Jasmine Bell - Du für meine Seele

mörderische Spannung im Buch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Jasmine Bell - Du für meine Seele

Beitragvon mallory » 07.11.2021, 20:51

Werbung

Du für meine Seele

Inhalt: Fast acht Jahre hat Arian in der Hauptstadt Niedersachsens gewohnt, um sich voll und ganz seiner Karriere als Kriminalkommissar zu widmen, bevor er in seine Heimat zurückkehrt. In dem kleinen Kommissariat lernt er den attraktiven Caspar kennen, mit dem er sich schon kurz nach seinem Einstand um den neuen Fall kümmern soll – den Mord an Nicolas Bach. Zum Schrecken aller bleibt es nicht bei diesem Verbrechen. Doch welche Verbindungen haben die Opfer? Die Ermittlungen bringen Arian an den Rand der Verzweiflung. Erst als er glaubt, dass man es auf ihn selbst abgesehen hat, scheint alles irgendwie einen Sinn zu ergeben.

Meine Meinung: Wow! Einfach nur wow!

Ich lese eher selten Krimis und dann schon gar keine deutschen. Der Erzählstil hat mich zuerst auch etwas an die besseren deutschen Krimiserien erinnert, mit all den Ermittlungen, dem Polizeiteam und ohne die Übertreibungen die man aus amerikanischen Thrillern kennt. Das hat mich schon mal angesprochen, so dass ich das Buch nach der Leseprobe geladen habe.
Unter die einzelnen Kapitelüberschriften hat die Autorin jedes Mal ein paar kurze Sätze, kleinere Abschnitte gesetzt. Zuerst war mir nicht ganz klar worauf das hinausläuft doch im Laufe der 82 Kapitel wird das Motiv für die Morde immer klarer und verständlicher. Dennoch sind die Ermittlungen so verzwickt dass ich bis kurz vor Schluss immer noch keine Ahnung hatte wer der Mörder tatsächlich war. Die Autorin hat eine unheimlich spannende Geschichte geschrieben in der sehr viele Fäden am Ende zusammenführen und die mich einfach nur mitgerissen hat.
Parallel dazu hat sie es geschafft eine Liebesbeziehung zu entwickeln die nicht auf den Krimi aufgesetzt wirkt sondern sich hervorragend einfügt. Arian, ein sehr gebranntes Kind, mit Beziehungsängsten und der enormen Angst geoutet zu werden, der ziemlich lange braucht um Caspar zu vertrauen. Und Caspar, der die Geduld aufbringt zu warten bis Arian ihm vertraut, auch wenn er nicht weiß was diesem in der Vergangenheit passiert ist. Die beiden zusammen sind einfach glaubwürdig und ein wunderbares Paar.

Man merkt sicher dass ich noch nachglühe, oder? Ich kann diesen Roman auf jeden Fall nur empfehlen! Unbedingt lesen!!

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 60001
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Zurück zu Ladythriller/ Romantic Thrill

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron