Roxanne St.Claire- Bullet Catcher- Max

mörderische Spannung im Buch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Roxanne St.Claire- Bullet Catcher- Max

Beitragvon Anke » 07.06.2011, 23:11

Bild
Bullet Catcher 2: Max
Roxanne St. Claire
Lyx 2011-05-12 Broschiert 363 Seiten

Teil einer Serie

Klappentext

Max Roper ist ein Mitglied der Bullet Catcher ein Eliteteam von Bodyguards. Sein neuster Auftrag lautet, die Witwe eines vor Kurzem ermordeten Milliardärs zu beschützen: Cori Peyton. Kein leichter Job, denn fünf Jahre zuvor waren Cori und Max ein Paar und standen sogar kurz vor der Verlobung. Damals hatte sich Cori von Max getrennt, weil sie ihm die Schuld am Tod ihres Vaters gab. Nun lodern die alten Gefühle zwischen beiden wieder hoch. Doch Cori schwebt in höchster Gefahr. Der Mörder, der ihren Ehemann tötete, hat es auch auf ihr Leben abgesehen.

Quelle: Lyx

Meine Einschätzung

Nicht nur die Versicherung hat Zweifel am natürlichen Herztodes des milliardenschweren William Peytons, auch seine Witwe Corinne 'Cori' Peyton erscheint der plötzliche Tod ihres Mannes verdächtig. Während sie sich auf eigene Faust daran macht Nachforschungen zu betreiben, beauftragt die Versicherungsgesellschaft einen "Bullet Catcher" der nicht nur die Witwe schützen, sondern auch gleichzeitig gegen sie als Mörderin ihres Mannes ermitteln soll.

Bullet Catcher Max Roper, verbindet mit Cori eine traurige Vergangenheit. Sie macht ihn dafür verantwortlich, dass ihr Vater bei einem DEA Einsatz, als er mit Max als Partner unterwegs war, zu Tode kam. Dennoch ist er der richtige für diesen Fall, da seine frühere Freundschaft mit Cori es ihm möglich macht, sie genau beobachten zu können; wären da nicht seine so lange unterdrückten Gefühle für Cori, die ihm es schwer machen, objektiv und cool zu bleiben.

Auch Cori ist alles andere als entspannt in Max Gegenwart, zu heftig toben die Gefühle in ihr. Zudem beschäftigen sie Probleme ganz andere Art: Ein Stiefsohn der sie für den Tod seines Vaters verantwortlich macht, ein Geschäftspartner der Papiere fälscht und wahrscheinlich Millionen Geschäftsgelder unterschlagen hat und eine Reihe versuchter Mordanschläge, die eindeutig ihr galten.

Die Autorin Roxanne St.Claire schreibt einfach klasse Romantic Suspense Unterhaltung und kann das auch mit "Max", dem 2. Teil ihrer "Bullet Catcher"-Serie, beweisen.

Zwar müssen Suspense-Fans keine Angst haben, dass sie enttäuscht werden könnten, so liegt der Hauptfokus der Geschichte doch auf der Entwicklung von Max und Coris Beziehung, in der es schon einmal etwas heißer her geht. Man sollte also auf jeden Fall auch ein Fan des Romantic-Anteils sein, um das Buch auch wirklich genießen zu können.

Die beiden sind Hauptfiguren mit zwei sehr spannend beschrieben Charakteren und das obwohl man als Leser nicht allzu viele Informationen über ihre Hintergründe erhält. Aber vielleicht sind es auch gerade diese Rest-Geheimnisse, die die Figuren so vielschichtig und interessant erscheinen lassen.
Die Handlung wird zu keinen Zeitpunkt langweilig und schreitet stets flott voran. Genau wie das Original, so ist auch die Übersetzung flüssig und höchst kurzweilig zu lesen.

Roxanne St.Clairs "Max" bietet alles was ein guter Romantic Suspense braucht: Spannende Unterhaltung und ein interessantes Heldenpaar, das für prickelnde Szenen sorgt. Empfehlenswert!

Bewertung: 5 von 5 Punkte

:stern
๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ►Liebe Grüße, eure Anke◄ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑

Happy End Buecher - Bibliographien und Rezensionen

Happy End Kurven - mein Blog-Tagebuch über Bewegung, Ernährung und Diät
Benutzeravatar
Anke
wohnt in einem Grafenschloss
 
Beiträge: 3872
Registriert: 30.03.2006, 11:51

Re: Roxanne St.Claire- Bullet Catcher- Max

Beitragvon monalisa » 08.06.2011, 15:47

Danke für die Rezi :D

Das muss ich auf jeden Fall lesen !!!!
Bild


AVA=zugelassenes Gif
Benutzeravatar
monalisa
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 12462
Registriert: 29.02.2008, 16:12
Wohnort: Schlaraffenland

Re: Roxanne St.Claire- Bullet Catcher- Max

Beitragvon Marina G. » 08.06.2011, 21:10

Meine Rezi folgt auch bald! Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen!
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5899
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Roxanne St.Claire- Bullet Catcher- Max

Beitragvon Mondfrau » 01.07.2011, 07:27

Und ich werde hier aus der Reihe fallen - mir hat das Buch nämlich nicht wirklich supergut gefallen.

Wie schon bei Band 1 (Alex) waren mir die Charaktere durchweg unsympathisch und auch ohne jegliches Charisma.
Ja, sie waren alle supergutaussehend, aber das gewisse Etwas hat mir halt gefehlt. Und Cori fand ich manchmal wirklich sogar ein bißchen doof und naiv. :roll:
Dafür fand ich aber die Handlung viel spannender als im ersten Band.

Und dann trat Johnny auf die Bildfläche... :augen
Wegen ihm wird Band 3 noch eine Chance kriegen!
Bild
Mein Amazon-WZ
Avatar: Wikipedia

Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter, and those who matter don't mind. ~Bernard M. Baruch~
Benutzeravatar
Mondfrau
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 21200
Registriert: 19.06.2007, 18:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Roxanne St.Claire- Bullet Catcher- Max

Beitragvon patwelli » 27.08.2011, 18:14

Mondfrau hat geschrieben:Und ich werde hier aus der Reihe fallen - mir hat das Buch nämlich nicht wirklich supergut gefallen.

Wie schon bei Band 1 (Alex) waren mir die Charaktere durchweg unsympathisch und auch ohne jegliches Charisma.
Ja, sie waren alle supergutaussehend, aber das gewisse Etwas hat mir halt gefehlt. Und Cori fand ich manchmal wirklich sogar ein bißchen doof und naiv. :roll:
Dafür fand ich aber die Handlung viel spannender als im ersten Band.

Und dann trat Johnny auf die Bildfläche... :augen
Wegen ihm wird Band 3 noch eine Chance kriegen!


Das ist jetzt ein bisschen unheimlich, aber genauso habe ich es auch empfunden. Cori war mir einfach zu treudoof, dämlich und naiv. Sie findet heraus, dass auf sie Mordanschläge verübt werden, engagiert einen Bodyguard und zieht trotzdem alleine los - und glaubt auch noch allen ernstes, nicht erkannt zu werden. Und das macht sie nicht nur einmal - nein, ständig untermauert sie Max Bemühungen, sie zu schützen. Aber auch er, der sonst so coole, verliert am Ende die Übersicht und benimmt sich wie ein Freund und nicht wie ein Bodyguard. Für den Leser ist die Story irgendwie offensichtlich, wobei ich es trotzdem noch sehr spannend fand, wer denn jetzt genau mit wem und warum. Geschrieben ist das ganze auf jeden Fall sehr gut, wenn ich mich nicht grade über die dämliche Prota geärgert habe, liest sich das Buch unheimlich flüssig und ist auch keinesfalls langweilig. Abgesehen davon habe ich allerdings auch ihren Mann nicht verstanden, wenn er doch wusste, was los war - warum hat er sich dann nur in kryptischen Anspielungen ergangen anstatt ihr zu sagen, was wirklich los war - reden konnte er doch noch. Sollte wohl zur Spannung dienen, ist meiner Meinung nach aber völlig unlogisch.

Und dann taucht Johnny auf *schmacht* - und ich hab mich riesig gefreut, da ich im Hinterkopf hatte, dass er der nächste ist. Leider hielt die Freude nur bis zur Leseprobe, die ich schon reichlich dämlich fand - der Plot ist hirnrissig und die Prota ist Reporterin - mit denen bin ich ja in Haßliebe verbunden, eigentlich reizen sie mich eher als dass ich sie auch nur ansatzweise mag.

LG
Patty
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8558
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Re: Roxanne St.Claire- Bullet Catcher- Max

Beitragvon Schnuffi » 26.02.2012, 22:16

Also mir hat das Buch gefallen. Was aber irgendwie an Max lag....
Den find ich cool irgendwie, der hats mir angetan...

und gleich weiter zu Johnny
Benutzeravatar
Schnuffi
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 26282
Registriert: 20.05.2007, 20:49
Wohnort: Meck-Pomm


Zurück zu Ladythriller/ Romantic Thrill

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast