Kay Monroe - Aller guten (tödlichen) Dinge sind 3 (Gay)

mörderische Spannung im Buch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Kay Monroe - Aller guten (tödlichen) Dinge sind 3 (Gay)

Beitragvon mallory » 02.07.2016, 08:57

Werbung


Inhalt: Stille Nacht ... mörderische Nacht ...
Jamie Summers, Sergeant des Morddezernats in Spokane im Bundesstaat Washington, hat Bereitschaftsdienst an jenem Heiligen Abend, als ihm telefonisch ein Mord gemeldet wird.
Beinahe ist er froh über die Ablenkung, die eine Ermittlung von seinen trüben Gedanken verspricht. Diese drehen sich seit dreizehn Monaten um den Mann, mit dem ihn tiefe Gefühle verbanden - und der ihn dennoch eiskalt abserviert hat, um die Tochter eines der größten Geschäftsmänner in den USA zu heiraten.
Unvorstellbar groß ist der Schock für den jungen Sergeant, als der Tatort sich als Villa eben jenes Chemie-Magnaten herausstellt und es sich bei der Ermordeten um die Ehefrau seines einstigen Geliebten Eric Spellings handelt.
Ungleich größer jedoch ist der Schreck, dass Eric, der beharrlich schweigt, der Hauptverdächtige in diesem zunächst recht eindeutigen Mordfall ist.
Jamie, der nicht an die Schuld des Mannes, dem sein Herz noch immer gehört, glauben will, setzt alles daran, um dessen Unschuld zu beweisen und taucht dabei tief in die hasserfüllten Abgründe der menschlichen Seele ...

Meine Meinung: Ich habe in den letzten Wochen vier Bücher von Kay Monroe gelesen und alle vier haben mir auf ihre Art sehr gut gefallen. "Nikita" mit seinem Fantasyeinschlag, "Ninety-Nine", welches sehr dramatisch war, "Oh Boy. Sweet as Candy", eine Geschichte zwischen zwei Studenten, die eher sexlastig war und nun diesen Roman, der trotz seiner Kürze von 87 Seiten sehr gut ausgearbeitet, spannend und auch dramatisch war. Es gibt im ganzen Buch eine Sexszene, an die sich Polizist Jamie erinnert, ansonsten haben Jamie und Eric kaum gemeinsame Szenen. Doch da die Ermittlungen so spannend sind hat mich das nicht wirklich gestört. Sowohl Jamie als auch Eric sind tolle Protas und der Kriminalfall kommt zu einer unerwarteten Auflösung.

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 55938
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Zurück zu Ladythriller/ Romantic Thrill

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron