Erica Spindler The Final Seven: Das Spiel beginnt

mörderische Spannung im Buch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Erica Spindler The Final Seven: Das Spiel beginnt

Beitragvon Marina G. » 14.09.2017, 21:44

Originaltitel: The Final Seven
Verlag: beTHRILLED by Bastei Entertainment (Juni 2017)



Klappentext:
Der erste Samstag im Juli.
Eine vermisste Studentin.
Die Nummer 7 ist in ihre Tür geritzt.
Der Countdown hat begonnen.


New Orleans Detective Michaela Dare ist diszipliniert und zielstrebig. Sie braucht keinen neuen Partner - schon gar nicht Zach "Hollywood" Harris, den respektlosen Charmeur und Draufgänger, der ihr vom FBI vorgesetzt wird. Obendrein soll ihre Aufgabe darin bestehen, Zachs Bodyguard zu spielen, während er die Bösen jagt. Doch Micki stellt bald fest, dass ihr Partner mehr draufhat als ein verschmitztes Lächeln - und dass es Kräfte zwischen Himmel und Erde gibt, die nur Zachs spezielle Fähigkeiten aufhalten können...
Quelle: beTHRILLED by Bastei Entertainment

Meine Einschätzung:
New Orleans:
Detective Michaela Dare ist eine starke, zielstrebige Polizistin, die schon vieles erlebt hat, doch nun steht sie vor einer neuen Herausforderung: Ihr Chef teilt ihr mit, dass sie einen neuen Partner bekommt und nicht nur das: Zach "Hollywood" Harris gehört zu einem Sonderprogramm des FBIs, den Sixers. In dieser Sondereinheit sind lauter Menschen, die besondere Gaben, die einen sechsten Sinn haben. Diese besonderen Fähigkeiten sollen nun der Polizei bei der Klärung von Verbrechen helfen. Micki ist echt sauer und sie will eigentlich nicht mit Zach zusammenarbeiten. Gleich bei ihren ersten Fall zeigt sich, dass Zach sich nicht an polizeiliche Regel hält und anderes ist als all die anderen Polizisten, mit denen Micki je gearbeitet hat. Doch sie muss auch zugeben, dass er gut ist und sie beginnt langsam an seinen 6. Sinn zu glauben. Ihr neuster Fall handelt von einer vermissten jungen Frau und der mysteriösen Zahl 7, die in die Tür geritzt wurde....

"The Final Seven: Das Spiel beginnt" ist der erste Teil der neuen fantastischen Thriller Serie von Erica Spindler. Die anderen Werke der Autorin zeichnen sich durch einen fesselnden Stil, kurze Kapitel und die Story ist meist ein sehr spannender Thriller. Doch dieses neue Buch ist anderes und nicht vergleichbar mit ihren anderen Büchern. Das Buch ist zwar lose, durch einige handelnde Personen, mit einigen anderen Romanen verbunden, dennoch wagt sich die Autorin nun in neue Gewässer vor. Dieses Mal hat sie fantastische Elemente in ihr Buch eingewoben, die ihr neue Möglichkeiten geben. Das hat zur Folge, dass Erica Spindler einiges erkläre muss und das bremst die Geschichte etwas, bzw. es dauert bis die Geschichte richtig an Fahrt aufnimmt. Gerade am Anfang ist das Buch teilweise etwas langatmig. Der Schreibstil ist allerdings gewohnt gut und auch die Kapitel sind wie gewohnt kurz und knapp und so lässt sich das Buch trotz der kleinen Schwachstellen gut lesen.

Die Figuren sind überzeugend und gut gezeichnet, Mick ist eine tough Heldin und eine starke Polizist. Sie ist eine bodenständige Frau und sie glaub nicht an die übersinnlichen Fähigkeiten des Helden, erst im Laufe des Buches ändert sie ihre Meinung über ihn. Zach muss sich erst das Vertrauen seiner Partnerin erarbeiten. Immer wieder versucht er die Dinge im Alleingang zu regeln, doch meist bringt er sich damit nur unnötig in Gefahr.

Fazit: "The Final Seven: Das Spiel beginnt" verspricht eine gute Mischung aus Mystery und Thriller. Micki und Zach sind ein interessantes Ermittlerduo, dennoch kann der Roman nicht ganz so überzeugen wie manch andere Thriller von Erica Spindler.

Bewertung:
4 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu Ladythriller/ Romantic Thrill

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste