Scotty Cade - Verschleierte Loyalitäten (Gay)

mörderische Spannung im Buch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Scotty Cade - Verschleierte Loyalitäten (Gay)

Beitragvon mallory » 19.02.2018, 19:17

Werbung

Verschleierte Loyalitäten

Inhalt: Fortsetzung zu Der Einbruch in der Royal Street
Buch 2 in der Serie – Die Spürnasen

Halloween ist Beau Bissonets Lieblingsfeiertag, dazu gehört das Aushöhlen von Kürbissen ebenso wie die Dekorationen in seinem Vorgarten und er liebt es, sich in ein Kostüm zu werfen und die Nachbarskinder zu erschrecken. Aber in diesem Jahr nimmt sein Halloween eine andere Wendung; eine, die seine Fähigkeiten als Detektiv und seine Hingabe zu seinem Partner bei der Arbeit und in der Liebe herausfordern wird.

Seit Beau und Tollison vor einem Jahr den Einbruch in der Royal Street gelöst, Liebe gefunden und Bissonet & Cruz gegründet haben, läuft es privat und beruflich gut. Bis Tollisons Ex-Freund, Bastien Andros, aus heiterem Himmel auftaucht. Natürlich ist Beau misstrauisch, aber zwei Tage nach Bastiens Ankunft verschwindet dieser spurlos und Tollison sorgt sich, dass seine Vergangenheit ihn einholen könnte.

Ein mysteriöses Paket zeigt deutlich, wer Bastien entführt hat und was auf dem Spiel steht. Sowohl Bastiens als auch Beaus Leben sind in Gefahr und Tollison hat nur eine Möglichkeit: Er muss nach Zürich in die Schweiz reisen, um das Lösegeld zu beschaffen und abzuliefern, beide Männer außer Gefahr zu bringen und gleichzeitig sich selbst treu zu bleiben. Quelle: Amazon

Meine Meinung: Hatte mir der Kriminalfall in "Der Einbruch in der Royal Street" schon sehr gut gefallen und war nicht so leicht zu durchschauen so kam ich mir hier nahezu vor wie bei "Ocean's Eleven"! Der Autor selbst lässt seinen Protagonisten Beau einmal sogar darüber nachsinnieren dass das was er, sein Geliebter Tollison, der früher ein berüchtigter Kunstdieb war und ihre beiden Freunde vom NOPD hier durchziehen sei, wie wenn sie Ocean's Eleven, Ocean's Twelve und Ocean's Thirteen zusammen getan hätten.
Tatsächlich beginnt die Geschichte gewohnt humorvoll, mit den Frotzeleien, die ich schon im ersten Teil lieb gewonnen hatte. Beide, sowohl Beau als auch Tollison haben immer wieder mit Unsicherheiten zu kämpfen doch man spürt förmlich die Liebe der beiden zueinander. Auch die Erotik kommt nicht zu kurz und es gibt eine Menge heiße Sexszenen, die allerdings passend in die Handlung eingebettet sind.
Dann wird Tollison von seiner Vergangenheit eingeholt was zur Folge hat dass die vier Männer sich anschicken in ein Schweizer Kunstmuseum einzusteigen und dort ein Gemälde zu stehlen. Hier kam mir zwischendurch der Gedanke wie wahrscheinlich es ist dass zwei Polizisten sich zu so einer Straftat einspannen lassen würden aber da die Story so gut ausgedacht und so spannend war habe ich mich entschieden in diesem Punkt einfach nicht kleinlich zu sein.

Fazit: Eine spannende Geschichte, ein tolles Liebespaar, Humor, Erotik und sympathische Nebenfiguren, was will man mehr??

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58236
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Zurück zu Ladythriller/ Romantic Thrill

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast