Sitala Helki - Abgedreht: Das Leben ist (k)eine Seifenoper

mörderische Spannung im Buch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Sitala Helki - Abgedreht: Das Leben ist (k)eine Seifenoper

Beitragvon mallory » 16.03.2018, 21:59

Werbung

Gay Romance

Abgedreht: Das Leben ist (k)eine Seifenoper

Inhalt: Pete Sander ist Schauspieler mit Leib und Seele. Als sein Vertrag bei einer Seifenoper nach beinahe zwanzig Jahren nicht mehr verlängert wird, fällt er in eine Sinnkrise. Er hadert mit sich und seinem Alter. Dass er an diesem Tiefpunkt dem deutlich jüngeren Jaron buchstäblich in die Arme fällt, gibt ihm die Kraft, seine Karriere neu zu starten. Doch die Realität schlägt mit all ihrer Hässlichkeit zu: Geschützt durch die Anonymität der sozialen Medien wird das Paar mit Hass und Häme überhäuft. In Briefen unbekannter Herkunft werden Jaron sowie Petes Freunde bedroht. Die Lage spitzt sich zu - bis hin zu gewaltsamen Übergriffen.
Ist die Trennung der beiden, wie vom Erpresser gefordert, wirklich die einzige Lösung? Quelle: Autorin


Meine Meinung: Ich wurde von diesem Buch sehr angenehm überrascht und habe die 410 Seiten in einem Rutsch gelesen. Der Protagonist Pete und ich sind im gleichen Alter, daher konnte ich seine Selbstzweifel, seine Komplexe und sein Misstrauen gegenüber den Motiven eines fast 20 Jahre jüngeren Mannes sehr gut verstehen. Die Autorin lässt diese Zweifel zu Anfang immer wieder aufkommen, was ich sehr glaubwürdig fand, und hat das doch nicht so ausgereizt dass man irgendwann davon genervt gewesen wäre. Noch während Pete und Jaron damit kämpfen Vertrauen aufzubauen beginnen die Angriffe gegen Jaron und ich hatte bis kurz vor Schluss praktisch jeden verdächtigt. Mein ursprünglicher Verdacht erwies sich dann zwar als richtig doch bis das bewiesen war habe ich vor Spannung mitgefiebert.
Die Autorin hat es geschafft, sehr sympathische, liebenswerte Protagonisten mit glaubhaften Stärken und Schwächen mit einer spannenden Kriminalgeschichte um einen wahnsinnigen Stalker zu verbinden. Dieses Buch wird garantiert nicht das letzte der Autorin sein das ich gelesen habe!

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58236
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Zurück zu Ladythriller/ Romantic Thrill

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast