Stefanie Keinath-Berk - Intrigo

mörderische Spannung im Buch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Stefanie Keinath-Berk - Intrigo

Beitragvon Marina G. » 27.09.2020, 18:42

Verlag: Bookshouse (Februar 2018)

Klappentext:
Hortensia von Lindenthal genießt ihren Urlaub auf der traumhaften Pazifikinsel Big Island, Hawaii. Dort lernt sie den mysteriösen Engländer Ethan McGowann kennen und verliebt sich in ihn. Gemeinsam entdecken sie die wilde Schönheit der Insel. Zu diesem Zeitpunkt ahnt Hortensia nicht, dass sie die zentrale Rolle um ein uraltes Artefakt spielt. Plötzlich verschwindet ihre Freundin spurlos auf einer Ausgrabung. Als sich Hortensia mithilfe eines kryptischen Rätsels auf die Suche begibt, ahnt sie nicht, dass sie gefährliche Gegenspieler hat, die aufs Äußerste zu gehen bereit sind. Hortensia schlittert immer weiter in den verworrenen Fall hinein. Langsam beginnt sich ihr Traumurlaub, in einen furchtbaren Albtraum zu verwandeln aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Wie ein Kaleidoskop nach der letzten Drehung wird ihr schließlich das schreckliche Bild der Wahrheit präsentiert.
Quelle: Bookshouse

Meine Einschätzung:
Die junge Flugbegleiterin Hortensia von Lindenthal freut sich darauf endlich mal wieder ihre Freundin Sarah zu treffen und Urlaub auf Hawaii zu machen. Doch als sie auf der Insel ankommt ist alles anderes als erwartet: Sarah, die als Archäologin arbeitet, hat kaum Zeit und arbeitet an einer neuen, streng geheimen Ausgrabung. Da lernt Hortensia den geheimnisvollen Engländer Ethan McGowann kennen und verbringt viel Zeit mit ihm. Sie beginnt Gefühle für ihm zu entwickeln, doch irgendwie hat sie den Verdacht, dass er ihr etwas verheimlicht.

Plötzlich verschwindet Sarah spurlos und Hortensia bekommt einen sonderbaren Brief von ihrer Freundin, der ein kryptisches Rätsel beinhaltet. Während Hortensia an der Lösung des Rätsels arbeitet gerät sie in große Gefahr und entrinnt knapp einem Mordanschlag. Sie weiß nicht mehr wem sie eigentlich trauen darf und ihr erholsamer Urlaub auf Hawaii wird zu einem Wettlauf mit dem Tod...

"Intrigo" ist ein sehr spannender Roman, der auf den zauberhaften Inseln von Hawaii spielt. Ich könnte noch viel mehr zum Inhalt schreiben, weil in dem Buch so viel passiert, doch ich will nicht zu viel verraten. Man merkt jedenfalls sofort, dass die Autorin wirklich sehr viel recherchiert hat, denn sie hat viele Informationen zu Hawaii in den Roman eingebaut. Ich hatte teilweise das Gefühl wirklich dort zu sein, die Autorin erzählt sehr bildhaft. Der Schreibstil ist packend und sehr flüssig, dass sich das Buch recht schnell lesen lässt. Die Autorin erzählt in der dritten Person, meist aus der Sicht der Heldin, doch auch einige andere Figuren bekommen ihre Sichtweise.

Der Crimepart ist recht spannend und auch wenn ich das große Geheimnis bald gelüftet hatte, so war das Buch dennoch sehr spannend und ich habe mit der Heldin mitgefiebert. Die Liebesgeschichte passt gut dazu, doch in dem Buch ist klar die Schatzsuche und der Crimepart im Fokus.

Hortensia, die Heldin des Buches, ist eine starke und herzensgute Frau, die ich gleich ins Herz geschlossen habe. Die anderen Figuren bleiben da etwas mehr im Hintergrund und man erfährt leider nicht sehr viel von ihnen. Doch das Buch endet doch recht abrupt und deshalb hoffe ich auf einen weiteren Teil und würde mich freuen mehr von den Figuren zu lesen und zu erfahren.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5742
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu Ladythriller/ Romantic Thrill

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast