Tillie Cole - RIOT - Bis die letzte Träne versiegt

mörderische Spannung im Buch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Tillie Cole - RIOT - Bis die letzte Träne versiegt

Beitragvon Marina G. » 27.09.2020, 18:46

Originaltitel: Riot
Verlag: Lyx (September 2017)

Klappentext:
Rau, düster und herzergreifend

901 hat keinen Namen, keine Familie, keine Identität. Er ist die perfekte Tötungsmaschine, er kennt nichts anderes. Wenn sein Meister sagt: "Kämpf", dann kämpft er - bis er alle bezwungen hat. Er hat nur ein Ziel: so viele Siege einzufahren, dass er frei ist. Er braucht keine Freunde, keine Frau. Sie machen ihn schwach, doch er ist stark. Bis er sie sieht. Ebenfalls versklavt rührt ihr Lächeln etwas in seinem Herzen, das ihm den Atem raubt. Nun muss er eine schwere Entscheidung treffen: Freiheit oder Liebe ...
Quelle: Lyx

Meine Einschätzung:
Kämpfen und Töten ist der einzige Lebensinhalt von 901. Er hat keine Frau, Freunde, Familie und keine Schwächen. Er ist ein Einzelkämpfer, der tut was ihm sein Meister befiehlt. Er ist wie eine Kampfmaschine und seit er sich zurückerinnern kann ist er in Georgien in der Blutgrube. Er tötet seine Gegner binnen Minuten ohne selbst verletzt zu werden. Seinem Meister genügt das nun nicht mehr, er will eine Show haben um seine Geldgeber zu animieren ihr Geld zu investieren. Doch 901 hat keine Schwäche und Meister kann ihm nicht zwingen. Bis der Meister merkt, dass ihm 152 eine versklavte Frau gefallen könnte. Er schickt seine Sklavin zu 901.

152 ist vollgepumpt mit Drogen und der Samen eines Mannes kann ihre Schmerzen lindern. 901 gibt nach und gibt sich ihr hin und nach und nach entwickeln sie Gefühle füreinander. Doch in ihrer Welt ist das sehr gefährlich. 152 weiß nicht mal ihren Namen und sie ist zu einem Leben als Hure verdammt. Doch sie hat Träume von einem Mann voller Narben, der verspricht sie zu retten....

"RIOT - Bis die letzte Träne versiegt" ist der Abschlussband der Scarred Souls Serie und wieder einmal ist der Autorin ein richtig spannendes und sehr mitreißendes Buch gelungen. Die Autorin knüpft direkt an den dritten Teil der Serie an und wieder präsentiert sie ein sehr außergewöhnliches und brutales Werk. Nicht nur das Heldenpaar muss sehr leiden auch die Nebenfiguren haben es nicht leicht. Ich habe mit den Figuren mitgelitten und es ist erschütternd, ergreifend und die Liebesgeschichte ist wieder wunderschön geworden.

Die Geschichte hat mich sofort gefesselt, dass ich nur mehr lesen wollte. Tillie Cole ist eine starke Mischung aus Gewalt, Spannung und Leidenschaft gelungen, die nichts für schwache Nerven ist, da es wieder sehr viel rohe Gewalt gibt. Wobei mich der dritte Band noch etwas mehr aufgewühlt hat. Hier ist zwar das ganze Umfeld voller Gewalt, Vergewaltigungen und Tod, aber die Liebesgeschichte zwischen 901 und 152 ist romantisch, lieblich und sehr ergreifend dargestellt. Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig fesselnd und Tillie Cole hat mir das Gefühl gegeben alles hautnah miterleben, indem sie abwechselnd aus der Ich-Perspektive von 901, 152, und Luka erzählt. Das Finale ist sehr gut gelungen und es ist schön, dass es ein Wiedersehen mit allen bekannten Figuren gibt.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5735
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu Ladythriller/ Romantic Thrill

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste