Patricia Potter - Duell der Leidenschaft

historische Liebesromane deren Geschichte in Amerika spielt

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Patricia Potter - Duell der Leidenschaft

Beitragvon mallory » 20.04.2006, 21:59

Bild
Duell der Leidenschaft.
Patricia Potter
Goldmann Wilhelm GmbH 1997 Broschiert 445 Seiten



Die Stürme des Bürgerkrieges verheeren den amerikanischen Süden. Deserteure machen das ganze Land unsicher. Und Susannah Fallon muss so schnell wie möglich nach Texas zurückkehren, um ihre Farm vor dem Zugriff der habgierigen Nachbarn zu retten. Doch der Einzige, der ihr dabei helfen kann, ist ein undurchsichtiger Mann namens Rhys Redding - der zusammen mit ihrem Bruder in einem Südstaaten-Gefängnis sitzt. Quelle: Goldmann

Soweit die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken. Was dieses Buch allerdings zu einem meiner immer wieder gelesenen Lieblingsbücher macht, ist die Beschreibung der Personen und die Spannung in der Handlung.
Rhys Redding ist der typische "widerwillige Held". Auf finstere Art gutaussehend, wortkarg, ein zynischer Einzelgänger, ein gerissener Spieler und ein Sprachtalent. Durch seine Jugend in der Londoner Unterwelt hart geworden, ist er hauptsächlich auf sein Wohl bedacht und hat kein Interesse daran, eine junge Frau und ihren kriegsversehrten Bruder quer durchs Land zu geleiten.
Allerdings ist es in seinem Sinne aus dem Gefängnis zu verschwinden, bevor es von den Unionstruppen eingenommen wird, da er zwar eine Unionsuniform anhat, deren Träger aber umbrachte in der Hoffnung, dadurch zu entkommen. Leider wurde er anschließend von den Konförderierten geschnappt und Susannah Fallon ist seine einzige Hoffnung, rechtzeitig das Gefängnis zu verlassen. Im Gegenzug willigt er ein, sie nachhause zu begleiten.

Anfangs ist er von der ganzen Situation nur genervt, da er es nicht gewohnt ist, jemandem zu helfen. Wie gesagt, jahrelang war er sich selbst der Nächste. Allerdings bleibt er dann noch eine Weile auf der Ranch und hilft den Fallons im Kampf gegen die Martins, die Nachbarn, die versuchen alles Land rundum aufzukaufen.

Sehr gut ist die angespannte Situation zwischen Reps und Yankees beschrieben, die Kleinkriege zwischen Wes Fallon, der sich für die Nordstaaten entschieden hatte und seinen südlichen Nachbarn.

Als Rhys von den Martins beinahe umgebracht wird startet er zu einem heimlichen Rachefeldzug gegen sie und wird zum "Nachtfalken", der dabei eher unfreiwillig auch gleich den tyrannisierten Nachbarn hilft.

Das Buch ist angenehm unpathetisch, es hat einen sehr guten Schreibstil und man kann sich die einzelnen Personen bildlich vorstellen.

Auch Susannah Fallon ist kein naives Weibchen wie oft in anderen Romanen der Fall, sondern eine starke Frau, die weiß was sie will und nicht lange jammert, sondern einfach tut was getan werden muss.

Und natürlich hat der Roman ein Happy End ;) Alle kriegen sich und sind glücklich bis an ihr Ende. Aber bis es soweit ist, ist "Duell der Leidenschaft" ein spannender und kurzweiliger Liebesroman, den ich dringend empfehlen möchte.

Wie gesagt: einer meiner absoluten Lieblingsromane!

Meine Wertung: 5 von 5 :lesen

:stern
Zuletzt geändert von mallory am 07.04.2007, 21:27, insgesamt 2-mal geändert.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59414
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon happydarling » 29.04.2006, 07:10

Hallo Mallory,
ich habe aufgrund Deiner Vorstellung das Buch bei ebay ersteigert. Bin nun schon ganz gespannt, ob es mir auch so gut gefällt. Werde berichten.
Benutzeravatar
happydarling
wohnt hier
 
Beiträge: 919
Registriert: 02.04.2006, 16:23
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Gipsy » 29.04.2006, 09:14

Hallo Mallory,

kennst du auch "Besiegt vom Sturm der Leidenschaft"? Mit dem liebäugle ich schon länger, Schottland, Romeo&Julia-Plot, ... Aber da ich von PP noch nichts kenne, war ich erst mal vorsichtig.
Lieber barfuß als ohne Buch („Betra er berfættum en bókarlausum að vera“)
Sprichwort aus Island.

Mein Regal bei bt
Benutzeravatar
Gipsy
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4957
Registriert: 30.03.2006, 19:17
Wohnort: Regensburg

Beitragvon mallory » 29.04.2006, 22:09

Gipsy, der Titel sagt mir nichts, aber ich habe von ihr in meinem realen Regal einen Historical "Feuer des Drachen", der zur Zeit des Boxer-Aufstandes in China spielt und den ich ganz toll finde. Insofern leg dir den Roman doch einfach zu und berichte uns dann ;)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59414
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Gipsy » 30.04.2006, 11:35

Werd ich wahrscheinlich machen *seufz*. Wenn ich nur nicht so furchtbar viele andere Bücher auf meiner Wunschliste hätte!

Ich hoffe immer noch auf einen Sponsor :D !
Lieber barfuß als ohne Buch („Betra er berfættum en bókarlausum að vera“)
Sprichwort aus Island.

Mein Regal bei bt
Benutzeravatar
Gipsy
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4957
Registriert: 30.03.2006, 19:17
Wohnort: Regensburg

Beitragvon erki_nol » 11.12.2006, 08:06

Ich habe das Buch gestern innerhalb von 24 Stunden "verschlungen". Ein tolles Buch, gut erzählt! Und ich stimme vollkommen mit Mallory oben überein: Was dieses Buch so besonders macht, sind die guten Personenbeschreibungen: fesselnd und nachvollziehbar, dabei aber auch angenehm unpathetisch. Und Rhys ist schon ein faszinierender Held...
Einziges Manko in meinen Augen: Es könnte ruhig noch etwas "sinnlicher" zugehen ;) , aber das tut diesem tollen Buch keinen Abbruch. Ich gebe 4,5 von 5 Punkten.

Die Western von Patricia Potter haben mich noch nie enttäuscht. "Der Geächtete" und "Im Kerker der Leidenschaft" fand ich auch toll, jetzt habe ich mir bei Buchticket einen weiteren Western von ihr ("Doch die Liebe siegt") ertauscht.
Benutzeravatar
erki_nol
wohnt in einem Grafenschloss
 
Beiträge: 3687
Registriert: 05.04.2006, 20:42
Wohnort: Köln

Beitragvon Chrissi » 11.12.2006, 09:17

Oh ihr habt mich neugierig gemacht. Habe ja gerade von ihr "Im Kerker der Leidenschaft" gelesen, was mir sehr sehr gut gefallen hat. Nun also "Duell der Leidenschaft". Hört sich zumindest so an, wie ich es gerne lese. Der
Geächtete kenne ich auch noch nicht von ihr.
Chrissi
wohnt hier
 
Beiträge: 534
Registriert: 06.09.2006, 18:56

Beitragvon patwelli » 28.11.2009, 21:48

Ich habs abgebrochen :versteck - aber ich fand es einfach nur fürchterlich langatmig, es ging so überhaupt nicht vom Fleck. Immer wieder die gleichen, ellenlangen Beschreibungen ihrer Gefühle, die Personen waren zwar ganz nett, sind mir aber immer irgendwie fremd geblieben. Vielleicht hätte ich das Buch vor zwanzig Jahren noch ganz anders gelesen, aber mittlerweile bin ich dafür zu ungeduldig *g*.

LG
Patty
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8113
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Re: Patricia Potter - Duell der Leidenschaft

Beitragvon Marina G. » 02.01.2013, 22:01

Ich biete gerade bei Ebay auf das Buch. Hoffentlich klappt es! :angsthase
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5778
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Patricia Potter - Duell der Leidenschaft

Beitragvon Marina G. » 16.01.2021, 20:49

Ich konnte es damals ersteigern und jetzt ist es seit 7 Jahren im SUB. :shock: zuerst wollte ich es, jetzt ist immer noch ungelesen. Hoffentlich ändert sich das 2021.
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5778
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu Schauplatz Amerika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast