Victoria Thompson - Im goldenen Licht der Liebe

historische Liebesromane deren Geschichte in Amerika spielt

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Victoria Thompson - Im goldenen Licht der Liebe

Beitragvon steffie2006 » 16.06.2013, 17:17



Klappentext
Wenn er etwas haben will, kennt Eric Ross keine Rücksicht. So nimmt er sich auch die junge hübsche Lori McClintock, die mit ihm und seinem Bruder aufgewachsen ist. Als er sich kurz darauf einer Söldnertruppe anschließt, um im Bürgerkrieg zu kämpfen, bleibt Lori tief verletzt und noch dazu schwanger zurück.
Da hält Erics Bruder Adam, den Lori seit Jahren heimlich liebt, um ihre Hand an. Lori ist davon überzeugt, dass er lediglich die Familienehre retten will. Soll sie einen Mann heiraten, der sie nicht liebt?
Quelle Wilhelm Heyne Verlag

Meine Meinung
Lori bewirtschaftet zusammen mit ihrer Stiefmutter alleine eine kleine Farm, seitdem ihr Vater im Krieg gestorben ist. Sie sind sozusagen bettelarm. Daneben wohnt die reiche Familie Ross. Lori ist schon so lange sie denken kann in Adam (dem älteren Bruder) verliebt. Auch Adam lässt Lori nicht kalt. Allerdings gibt es da auch noch Eric, seinen sechs Jahre jüngeren Bruder. Da er weiß dass Lori für Adam schwärmt hatte er ihr eine Nachricht gebracht, dass Adam sich mit ihr treffen wolle. Stattdessen taucht Eric an Adams Stelle auf und vergewaltigt sie. Kurz darauf zieht Eric in den Krieg und Lori bleibt schwanger und psychisch am Ende zurück. Sie denkt sogar darüber nach sich umzubringen. Da taucht Erics Bruder Adam auf und macht ihr einen Heiratsantrag. Adam bezeichnet sich selbst als Krüppel, da er auf einem Bein schwer hinkt. Schließlich heiraten Lori und Adam und sehr langsam nähern sie sich auch an und Lori versucht das Trauma der Vergewaltigung aufzuarbeiten. Da taucht Eric wieder auf...

Lori ist erst zwanzig und hat wenig Selbstvertrauen. Das merkt man sehr oft. Adam (er ist 30) ist für sie sozusagen ein Heiliger. Adam denkt, keine Frau würde ihn wegen seiner Verletzung haben wollen und zweifelt immer daran, dass Lori auch wirklich ihn haben wollte. Eric ist einfach nur ein Schwein. Er steht darauf anderen weh zu tun.
Das Thema Vergewaltigung wurde gut aufgearbeitet. Zuerst wollte allerdings niemand Lori glauben, dass sie vergewaltigt wurde. Ich muss sagen mir hat der Roman sehr gut gefallen, er war so voller Herzschmerz und Probleme und Missverständnissen. Vielleicht haben die Protas einen Ticken zu sehr an sich gezweifelt. Aber ich hab trotzdem mitgefiebert ^^

Meine Punkte
4 von 5

:stern
Liebe Grüße
Steffi
Benutzeravatar
steffie2006
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1375
Registriert: 07.02.2013, 22:15
Wohnort: Schwarzwald

Re: Victoria Thompson - Im goldenen Licht der Liebe

Beitragvon Scarlett » 16.06.2013, 18:26

Ein super Roman :klatsch der hat soviel Tiefgang, der geht einem unter die Haut :ade bei mir ein Keeper!
Nichts ist gerechter verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon.
René Descartes
Benutzeravatar
Scarlett
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2607
Registriert: 18.02.2013, 22:04
Wohnort: Im schönen Niederbayern


Zurück zu Schauplatz Amerika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron