Karen Witemeyer - Kann es wirklich Liebe sein?

historische Liebesromane deren Geschichte in Amerika spielt

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Karen Witemeyer - Kann es wirklich Liebe sein?

Beitragvon steffie2006 » 30.06.2013, 13:59



Klappentext
Texas 1870:
Die junge Meredith Hayes hat beide Eltern verloren und lebt nun bei ihrem Onkel und dessen Frau. In ihrer Kindheit hatte sie eine schicksalhafte Begegnung mit Travis Archer, einem sonderbaren Jungen, der allein mit seinen Brüdern auf einer Ranch weit außerhalb der Stadt lebt. Seitdem sind viele Jahre vergangen, doch der Gedanke an Travis lässt Meri nicht los.
Als sie erfährt, dass ein heimtückischer Anschlag auf die Archer-Ranch geplant ist, macht sie sich gegen alle Widerstände und Konventionen auf, um ihre heimliche Jugendliebe zu warnen. Dabei gerät sie in einen Strudel von Ereignissen, der sie auf der Ranch festhält und ihr Leben vollkommen durcheinander bringt.
Der abweisende, menschenscheue Travis avanciert zu ihrem Beschützer. Er verhält sich ehrenhaft und rücksichtsvoll - doch wird er Meris Liebe jemals erwidern?
Quelle francke Verlag

Meine Meinung
Meri lebt nach dem Tod bei ihrem Onkel und ihrer Tante. Sie müsste jetzt 22 sein. Mit zehn Jahren traf sie zum ersten Mal Travis, als sie auf seinem Land in eine Falle gerät und er sie befreit. Seitdem schwärmt sie heimlich für ihn und hat ihn zu ihrem Helden erhoben. Travis sorgt nach dem Tod seines Vaters für seine drei jüngeren Brüder. Inzwischen müsste er 27 bis 29 sein (das ist etwas widersprüchlich im Buch). Er hat seinem Vater versprochen seine Brüder zu beschützen und niemals das Land zu verlassen. Dementsprechend abgeschieden leben die Archer Brüder.
Als Meri heimlich belauscht, wie ihr zukünftiger Verlobter plant den Archers etwas anzutun, da er deren Land haben will, reist sie zu ihnen um sie zu warnen. Nachdem sie dabei verletzt wird, ist sie gezwungen bei den Archers zu bleiben. Als ihr Onkel davon erfährt, will er, dass sie einen der Archers heiratet. Da jeder sie heiraten will, ziehen sie Stäbchen und Travis gewinnt. Schließlich heiraten er und Meri. Travis hat allerdings noch überhaupt keine Erfahrung mit Frauen und beschließt erstmal um Meri zu werben...

Erstmal wieder ein sehr schönes Cover und ein sehr schönes Buch. Meri ist allerdings manchmal etwas sehr naiv, vor allem weil sie Travis zu einer Art Helden gemacht hat. Travis dagegen fühlt sich schuldig für den Tod seines Vaters und trägt schon sein halbes Leben lang die Verantwortung für die Farm und seine Brüder. Eine Freundin hatte er noch nie. So nähern sich die beiden erst langsam an und tauschen erstmal ein paar unschuldige Küsse und keiner traut sich zu mehr.
Wie die anderen Bücher von Karen Witemeyer auch, ist dieses christlich angehaucht. Allerdings in sehr geringem Maß. Die wiederholte Phase ist eigentlich, dass Gott sie doch leiten solle...
Alles in allem ein schönes Buch, in dem die Archer Brüder wieder Anhang an die Außenwelt finden.

Meine Punkte
4,5 von 5 Punkte

:stern
Liebe Grüße
Steffi
Benutzeravatar
steffie2006
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1375
Registriert: 07.02.2013, 22:15
Wohnort: Schwarzwald

Re: Karen Witemeyer - Kann es wirklich Liebe sein?

Beitragvon Locke » 27.07.2013, 22:23

Habe es im Urlaub gelesen und fand die Geschichte sehr schön, ganz ohne Sex und all dem. Wie steffi schon sagte mehr als unschuldige Küsse sind nicht drin, trotzdem sind die Gefühle von Liebe nicht knapp.
5 von 5 Punkten
Benutzeravatar
Locke
Magd der Palastwache
 
Beiträge: 7539
Registriert: 01.03.2009, 20:56
Wohnort: Hamburg

Re: Karen Witemeyer - Kann es wirklich Liebe sein?

Beitragvon Marina G. » 29.07.2013, 05:23

Ich habe das Buch auf meinen WZ und da ich die anderen Bücher der Autorin auch mochte, werde ich mir das Buch auch bei Gelegenheit mal schnappen!
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5282
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Karen Witemeyer - Kann es wirklich Liebe sein?

Beitragvon Marina G. » 10.03.2014, 20:50

Das Buch ist heute von Amazon angekommen und schon bald zieht es in meinen SUB! :cheer
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5282
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu Schauplatz Amerika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron