Stolz und Leidenschaft von Monica McCarty

Der Hintergrund der Geschichte spielt in den schottischen Highlands oder in Irland und ist historisch

Moderatoren: Mondfrau, gini, mallory

Stolz und Leidenschaft von Monica McCarty

Beitragvon Toffifee » 04.06.2010, 14:42

Bild
Stolz und Leidenschaft: Roman
Monica McCarty
Blanvalet Taschenbuch Verlag 2010-02-08 Taschenbuch 448 Seiten

Inhalt:
Die hitzköpfige Caitrina Lamont weiß, dass sie als Tochter des Clan-Chiefs heiraten muss, um ihre Familie wichtige Verbündete zu sichern. Doch sie hat keinerlei Verlangen nach einem Ehemann - schon gar nicht nach einem aus dem Clan der Campells, mit dem ihre Familie eine jahrelange Fehde verbindet. Doch Jamie Campell ist nicht wie die anderen Bewerber, die bisher nach Ascog Castle gekommen sind. Der Gesetzeshüter des mächtigten schottischen Clans spielt ein doppeltes Spiel: Jamies Werbung um Caitrina ist lediglich ein Vorwand, um sich Zugang zum Clan der Lamonts zu verschaffen, der im Verdacht steht, Gesetzlosen Unterschlupf zu gewähren. Allerdings hat Jamie nicht damit gerechnet, dass die schöne Caitrina brennendes Verlangen in ihm weckt. Auch Caitrina ist von seiner atemberaubenden Männlichkeit fasziniert und der mächtige Krieger lässt leidenschaftliche Gefühle in ihr erwachen. Doch dann wie Ascog Castle von Jamies Bruder brutal überfallen und Caitrinas heile Welt liegt in Scherben. Ihre einzige Chance, ihren Clan jetzt zu schützen, ist die Heirat mit Jamie. Die beiden verbindet ein glühendes Band der Leidenscahft, doch ist es stark genung, um Verrat und Misstrauen aus ihrem Herzen zu verbannen...?

Meine Einschätzung:
Das ist das erste Buch, welches ich von Monica McCarty gelesen habe und ich finde es sehr gut.
Die Gefühle der Helden sind gut nachvollziehbar! Der Held (Jamie) merkt ziemlich schnell, dass er sich in Caitrina verliebt hat und er ist "Manns genug" sich das auch einzugestehen. (kommt ja nicht oft vor ;-)) Caitrina dagegen braucht etwas länger, da ihr Misstrauen durch den großen Schicksalsschlag (Jamies Bruder überfällt die Burg und Jamie stellt sich nicht 100%ig gegen ihn) sehr groß ist. Den Weg, den die beiden gehen müssen und das Vertrauen, was erst aufgebaut werden muss, wird schön beschrieben. Sie merken, dass Liebe alleine oft nicht ausreicht und es wichtig ist, einander zu vertrauen.
Auch die Erotikszenen werden schön beschrieben und sind genau richtig dosiert (nicht zu viele aber auch nicht zu wenig). Es geht nicht nur um reine Lust sondern um Lust gepaart mit viel Gefühl :-) Jamie merkt schnell, dass "reiner" Sex ohne emotionale Verbindung nicht so schön ist :-)
Das Buch lässt sich bis zum Schluss gut lesen und es bleibt spannend. Man weiß nicht, ob Jamie sich von Caitrina umstimmen lässt... (das müsst ihr aber selbst lesen, wäre sonst ein zu großer Spoiler)

Ich gebe 4 von 5 Punkten.
(die Clanmitglieder, ihre Brüder, der Bösewicht etc. waren etwas farblos dargestellt, daher nur 4 Punkte)

(Dies war meine erste Rezi die ich hier abgebe - ich hoffe es passt einigermaßen :-))

:stern
Toffifee
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 348
Registriert: 28.10.2008, 10:33

Re: Stolz und Leidenschaft von Monica McCarty

Beitragvon steffie2006 » 03.05.2013, 20:34

Dieser Teil fehlt mir noch. Ich denke das werde ich bei Gelegenheit noch nachholen. Da mir die Folgeromane sehr gut gefallen haben.
Liebe Grüße
Steffi
Benutzeravatar
steffie2006
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1364
Registriert: 07.02.2013, 22:15
Wohnort: Schwarzwald

Re: Stolz und Leidenschaft von Monica McCarty

Beitragvon SchneeMcKettrick » 09.10.2017, 21:21

Ich habe alle drei Teile dieser Reihe gelesen und in jedem Buch ging es mir gleich. Am Anfang wirklich gut und dann ist das Buch immer öder geworden. Im ersten Teil sogar richtig bedrückend.
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24248
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen


Zurück zu Highlander

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron