Michelle Willingham-. Ihr stolzer Sklave

Der Hintergrund der Geschichte spielt in den schottischen Highlands oder in Irland und ist historisch

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Michelle Willingham-. Ihr stolzer Sklave

Beitragvon Lesefratz » 14.03.2010, 16:00

Michelle Willingham- Ihr stolzer Sklave
Verlag: CORA/Historical Band 269
Originaltitel: Her Warrior Slave
Genre: historischer Liebesroman/Medieval

Klappentext: (quelle:cora)

Er ist ihr Sklave – aber seinen Stolz wird ihm die schöne Irin niemals nehmen! Das hat sich Kieran geschworen. Auch wenn man ihm, dem Künstler, befohlen hat, ein Porträt von ihr zu schnitzen. Doch dann sitzt Iseult ihm Modell, erfüllt die Luft mit ihrem blumigen Duft wie ein Frühlingshauch, und ihre Blicke begegnen sich. Dieser Moment verändert alles für Kieran: Noch nie hat er eine so verlockende Frau mit einer solchen Trauer in den Augen gesehen. Einer Trauer, die ihn treibt, ihr jeden Wunsch zu erfüllen, seinen Stolz zu vergessen und für die stärkste Kraft von allen zu kämpfen: die Liebe ...

Meine Zusammenfassung:

Der stolze, ehemalige Krieger Kieran O´Brannon wird eines Tages auf dem Sklavenmarkt von dem Iren Davin O´Falvey gekauft, der Mitleid mit Kieran hat, da unzählige Peitschenhiebe seinen Körper überziehen und er bereits völlig entkräftet ist.
Doch zu Davins Verwunderung weigert sich Kieran, in Davins Dorf angekommen, feste Nahrung zu sich zu nehmen- er will lieber sterben als weiter als Sklave leben zu müssen.

Umstimmen kann ihn jedoch die lebenserfahrene Heilerin Deena und nicht zu vergessen die schöne Verlobte von Davin, Iseult die von einer traurigen Aura umgeben ist, die Kieran neugierig werden lässt.

Als Kieran wieder zu Kräften gekommen ist, bittet ihn Davin darum ein
geschnitztes Ebenbild von Iseult aus Holz anzufertigen.
Obwohl Iseult Bedenken hat, da sie sich von dem dunklen Krieger angezogen fühlt, steht sie ihm für mehrere Abende zur Verfügung, damit er sein Werk vollenden kann.
Währenddessen kommen beide ins Gespräch und stellen fest, das sie viele Gemeinsamkeiten haben. Dennoch Iseult ist Davin versprochen und Kieran will sich keineswegs in diese Beziehung hineindrängen. Außerdem belastet ihn immer noch das traurige Schicksal seines getöteten Bruders Egan, für das er sich die Schuld gibt.
So will Kieran aus Iseults Dorf fliehen, wenn seine Schnitzarbeit für Davin
beendet ist. Doch dann kommt alles anders...

Meine Einschätzung:

"Ihr stolzer Sklave", zwar als letzter Roman der MacEgan Reihe veröffentlicht, ist eigentlich der erste Teil bzw. das Prequel zur Serie, denn in diesem Roman wird die Geschichte von Kieran Brannon erzählt, dem Clangründer der MacEgans und diese spielt bereits im Jahr 1102.

Und mit diesem Roman ist es der Autorin endgültig gelungen mich zu begeistern!
Ich habe schon sehr viele historische mit schottischem/irischem Setting gelesen, doch selten hat mich ein Roman so gepackt wie dieser hier, was ich im Vorfeld nie vermutet hätte, da der Plot nichts wirklich Außergewöhnliches verspricht, was man nicht schon aus anderen Romances kennen dürfte.

Ich denke vor allem liegt es an Michelle Willinghams eindringlichem unter die Haut gehenden Erzählstil, der mich praktisch von der ersten Seite an gefangen nahm.
Zudem ist Kieran ein wunderbar sensibler Liebesromanheld, der auf meiner ewigen Bestenliste nach Jamie Fraser von Diana Gabaldon und Patrick Sutherland von Patricia Potter, mit Leichtigkeit die Top 3 erklommen hat. ;-)

Kieran ist der älteste Sohn eines irischen Clanchefs. Als Nordmänner sein Dorf überfallen, wird sein jüngerer Bruder Egan entführt. Kieran bietet sich den Männern im Austausch für seinen Bruder an, doch sie gehen nur zu Schein auf sein Angebot ein, nehmen Kieran gefangen und töten Egan vor seinen Augen.
Seitdem quält sich Kieran mit düsteren Gedanken und will am liebsten sterben.
Doch trotz allem hat er sich Tapferkeit, Stolz und Mut bewahrt und besinnt sich rechtzeitig wieder auf seinen Tugenden, anstatt ständig herumzujammern wie andere Liebesromanhelden.

Auch Iseult ist eine Heldin mit einem Trauma. Ihr kleiner unehelicher Sohn Aidan wurde entführt und seitdem sucht sie überall nach ihm. Iseults Verlobter Davin liebt Iseult zwar abgöttisch, dennoch nimmt sie es ihm insgeheim übel, dass er ihr nicht bei ihrer Suche nach Aidan helfen will und nachdem sie Kieran kennen lernt ist sie hin und hergerissen, da sie Davin zwar respektiert, aber nicht liebt.

Iseult ist zwar mutig und aufrichtig, dennoch hätte ich sie dann und wann
schütteln mögen für ihre Wankelmütigkeit in Bezug auf Davin/Kieran.
Da die Autorin es nicht versäumt sowohl Kierans als auch Iseults innere
Gedankenwelt in wichtigen Situationen einzublenden, kann man aber auch ein wenig Verständnis für Iseults Lage und ihr Zögern aufbringen, außerdem besitzt Iseult natürlich ebenfalls viele positive Charakterzüge, so dass dies nur ein kleiner Kritikpunkt meinerseits ist, der nicht zu sehr ins Gewicht fällt, da der Roman als Gesamtwerk unheimlich schön und romantisch ist. Die Liebeszenen sind recht sexy aber auch sehr gefühlvoll geschrieben und runden das Prequel zur MacEgan
Reihe perfekt ab!

Fazit: Rundum gelungener, gefühlvoller und romantischer Liebesroman mit Irlandsetting. Absolute Leseempfehlung!

Meine Bewertung: :augen :augen :augen :augen :augen von 5 Punkten

:stern
Lesefratz
wohnt hier
 
Beiträge: 969
Registriert: 30.03.2006, 14:03

Re: Michelle Willingham-. Ihr stolzer Sklave

Beitragvon Marina G. » 21.07.2012, 13:20

Nachdem ich einen Roman der Autorin gelesen habe, will ich nun die ganze Serie lesen! Auf das Buch freue ich mich schon sehr :augen
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5811
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Michelle Willingham-. Ihr stolzer Sklave

Beitragvon Marina G. » 16.01.2021, 20:43

Ich habe das Buch schon ewig im SUB und will es 21 endlich lesen.
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5811
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu Highlander

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast