Cunigunda Valentine Millicents Abenteuer Der Fall in Venedig

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Cunigunda Valentine Millicents Abenteuer Der Fall in Venedig

Beitragvon sabinett » 04.06.2020, 10:14

Werbung


Cunigunda Valentine aka Gwen Overland

Millicents Abenteuer: Der Fall in Venedig
Ot: make mine the italian


Millicent Winthrop 1


Amazon


Klappentext: Millicent Winthrop, die als Privatermittlerin für die FIFA arbeitet, hat ein Problem – sie hat nicht die geringste Ahnung, wer sie eigentlich ist. Seit ihr vor drei Jahren bei einem Erdbeben in Kalifornien eine Deckenplatte auf den Kopf gefallen ist, kann sie sich nicht mehr an ihr früheres Leben erinnern. Durch diesen Unfall hat sie jedoch auch das einzigartige Talent gewonnen, das sie als Detektivin so unschätzbar macht: Sie kann sich in die Gedanken des Täters versetzen – buchstäblich.
Als ein italienischer Fußballer entführt wird, ist die Polizei ratlos. Millicent übernimmt den Fall mit ihren beiden vierbeinigen Assistenten, den Möpsen Holmes und Watson. Doch der Täter ist unberechenbar und scheint vor nichts zurückzuschrecken …




meine Meinung:

Hm ja Schlag auf den Kopf und jetzt ist/hat sie eine Multiple Persönlichkeit.
Das Buch fängt etwas seltsam an. Plötzlich sind 3 Jahre vergangen … Millicent trägt eine hässliche Brille und einen komischen Hut.
Dann … seit ihrem letzten detektivischen Abenteuer für die FIFA … Da war ich nur, Was??? Welches? Im Ernst die FIFA?
Irgendwie schien mir dazwischen ein Buch zu fehlen.

Viele Dinge erschließen sich danach beim Lesen und nachdenken, ja Tante Kate ist ihr Alter Ego, immerhin hieß sie ja mal so.
Die Möpse, da überlegte ich immer, gibt es sie wirklich? Sie gehörten ja ihrem italienischen Kollegen, ach ja und mit ihrem italienischen Psychiater ist sie jetzt zusammen ... Jedenfalls die Möpse sind einfach zum knutschen! Watson der immer alles wiederholt und sie sprechen mit ihr und beschützen sie.

Fazit: das ist schwer, denn das Ganze hat was, nur frage ich mich, was? Ob das der nächste Teil aufklärt? Ich hoffe es sehr!
3 von 5 :buch

:stern
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38427
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cunigunda Valentine Millicents Abenteuer Der Fall in Ven

Beitragvon patwelli » 06.06.2020, 12:24

Du bist aber tapfer, dass du weiterliest *g* - ich hätte wahrscheinlich schon längst aufgehört
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7994
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Re: Cunigunda Valentine Millicents Abenteuer Der Fall in Ven

Beitragvon sabinett » 06.06.2020, 13:35

und ich habe sogar eine Rezi verfasst auf Amazon (die 1. zu dem Büchlein) und hier :augen
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38427
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast