Barfuß küsst man besser von Lani Diane Rich

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Barfuß küsst man besser von Lani Diane Rich

Beitragvon ina » 02.05.2009, 16:46

Bild
Barfuß küsst man besser
Lani Diane Rich
Blanvalet 2009-01-12 Broschiert 349 Seiten

OT: Ex and the Single Girl

Klappentext:
In der Liebe hat Portia Fallon gerade eine Pechsträhne. Doch anstatt ihren Kummer mit Käsekuchen zu verdrängen, folgt sie den lebenslustigen Frauen ihrer Familie nach Truly, Georgia. Dort wird Portia mit Gin Tonic verarztet und bekommt den Befehl, sich auf eine Affäre einzulassen. Der passende Mann steht auch schon bereit: der attraktive Thriller-Autor Ian Beckett. Allerdings haben die drei auch Portias Exfreund eingeladen, der prompt angereist kommt…

Inhalt:
Eine kurze Nachricht auf der Titelseite seines Buches – das ist die Art wie Portia von ihrem Freund sitzen gelassen wird. Und da sich ihr keine neuen Ideen für ihre Doktorarbeit auftun beschließt sie auf den Versuch ihrer Mutter einzugehen und kehrt für den Sommer in ihre Heimatstadt zurück. Erstmal angekommen muss sie sich den Fallon-Fräuleins stellen, die bereits den Plan gehegen für Portia einen Flieger, sprich eine Affäre, zu suchen. Gesagt, getan… kurze Zeit später lernt Portia den Autor Ian kennen.

Meine Meinung:

Das Buch fängt sehr viel versprechend an: Portia ist nicht auf den Mund gefallen und weiß sich zu verteidigen. Doch schon bald fragt man sich, wieso sie sich so viel gefallen lässt und ihr Leben nicht wieder in die Hand nimmt; dadurch verliert sie viel an Sympathie für mich. Ian blieb für mich farblos und auch Peters Antriebsgründe konnte ich nicht nachvollziehen - das wirkte auf mich wie ein spontanes Hin und Her.
Mit den Fallon-Fräulein zusammen zu leben erweist sich als große Herausforderung – denn obwohl sie sich sehr wohl in Portias Leben einmischen, vermeiden sie es Portia in ihr Leben mit einzubeziehen. Geheimnisse bleiben gut verschlossen und dürfen nicht angesprochen werden, da dadurch eine Person verletzt werden könnte :roll: (im Normalfall durchaus verständlich, aber hier wird dies übertrieben dargestellt ).
Portia ist sich über ihre Gefühle für den Flieger lange nicht sicher und lässt sich mitten in der Geschichte auf ihren Ex ein – das war die Stelle, an der ich das Buch am liebsten nicht nur zugeklappt sondern auch in die Ecke gepfeffert hätte… sie fühlt sich zu einem anderen Mann hingezogen, ist sich aber noch nicht sicher und lässt sich auf ein sexuelles Zwischenspiel ein weil sie grad Berührung braucht. :twisted:
Spätestens ab diesem Zeitpunkt konnte mich das Buch nicht mehr fesseln – fertig gelesen hab ich es nur um es später nicht noch mal zur Hand nehmen zu müssen.
Ich konnte danach nur noch die Augen verdrehen, den Kopf schütteln und hätte mehr als nur einmal am liebsten ins Buch gegriffen um die jeweilige Person zu schütteln - so viele negative Gefühle hat selten ein Buch bei mir ausgelöst.

Wertung:
2 von 5 Punkten da die Grundidee gut ist...

Quelle von Cover und Klappentext: Blanvalet Verlag

:stern
Benutzeravatar
ina
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8201
Registriert: 27.04.2008, 12:58

Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron