Familienpause von Annie Sanders

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Familienpause von Annie Sanders

Beitragvon SchneeMcKettrick » 12.07.2009, 08:40

Bild
Familienpause
Annie Sanders
rororo 2009-06-02 Taschenbuch 464 Seiten

Klappentext:
Das kann doch nicht alles gewesen sein! Sarah ist Anfang Vierzig und hat alles, was eine Frau sich wünschen kann: einen erfolgreichen Ehemann, ein schmuckes Eigenheim, zwei wohlgeratene Kinder. Seit dem Tod ihrer Mutter kommt Sarah allerdings ins Grübeln - es muss doch mehr geben im Leben als Hemdenbügeln und Kochen. Also beschließt sie, für ein paar Monate zu ihrer Freundin Nathalie nach Südfrankreich zu ziehen. Hier genießt sie Sonne, Meer, Strandpartys - und die Avancen eines charmanten Künstlers. Doch Fabien ist nicht der, für den Sarah ihn gehalten hat.

Meine Meinung:
Wie immer präsentiert uns Annie Sanders hier eine Frauengeschichte, die mitten aus dem Leben stammen könnte und neben Unterhaltung und Spaß auch viele realistische Bezüge zur Wirklichkeit aufweist, die zum nachdenken anregen und den Roman ganz besonders greifbar werden lassen.

Von Annie Sanders verwöhnt, erwartete ich auch dieses Mal interessante Protagonisten die mir durch und durch sympathisch sind. Diese Erwartung wurde auch vollkommen erfüllt, denn besonders Sarah bringt die Situation einer Frau, welche endlich etwas mehr von ihrem Leben möchte, sympathisch rüber und schleicht sich schnell in das Leserherz.
Auch die Gefühle und Gedanken der übrigen Familienmitglieder sind sehr gut gezeichnet und ergeben insgesamt ein rundes Bild.

Wer Bücher der Autorin kennt, weiß dass sie einen angenehmen Schreibstil hat der sich flüssig und spannend lesen lässt- das ist auch hier nicht anders.
Bisher wurde ich noch nie von den Büchern Annie Sanders enttäuscht und freue mich immer wieder, wenn ich entdecke, dass ein neues Buch von ihr erscheint. Ich hoffe, ich muss nicht allzu lange warten um erneut ein rundum gelungenes Buch der Autorin lesen zu können.

Bewertung:
10 von 10 Punkten

:stern
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24188
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon mallory » 12.07.2009, 17:19

Darf ich fragen, wie alt die Kinder sind? Für mich als Mutter klingt die Heldin erst mal schrecklich egoistisch. Wenn die Kinder allerdings schon erwachsen sind, dann ist es wieder was anderes.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59149
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon SchneeMcKettrick » 12.07.2009, 17:59

Die gehen zur Uni ;)
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24188
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon mallory » 12.07.2009, 21:16

Okay, dann... ;)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59149
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon blaueblume1 » 31.07.2009, 14:21

Ich habe das Buch vor kurzem gelesen, ebenso wie die anderen Romane des Autoren-Duos.

Richtig überzeugen konnte mich bisher nur der Weihnachtsroman und diese Geschichte - diese beiden Bücher waren mir aber wirklich sehr sympathisch ;) ;) . Flüssig geschrieben, interessante Figuren - diesen Roman der Autorinnen kann ich wirklich für Fans von Frauenromanen empfehlen ;)

4,5 von 5 Punkten
Benutzeravatar
blaueblume1
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2094
Registriert: 30.03.2006, 10:49
Wohnort: Hessen


Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron