Männer fürs Leben von Emily Griffin

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Männer fürs Leben von Emily Griffin

Beitragvon SchneeMcKettrick » 15.08.2009, 09:38

Bild
Männer fürs Leben
Emily Giffin
Rowohlt Tb. 2009-08-01 Broschiert 412 Seiten

Klappentext:
Dein Mann ist in Ordnung. Aber dein Ex ist unwiderstehlichEllen und Andy sind das perfekte Paar. Sie genießen ihr Leben in Manhattan: tolle Jobs, Essen gehen mit Freunden, Partys. Da läuft Ellen eines Tages Leo über den Weg. Der Mann, der ihr vor acht Jahren das Herz gebrochen hat. Ihre große, leidenschaftliche Liebe - der letzte Mann vor Andy. Und Ellen fragt sich plötzlich, was das Leben noch für sie bereit hält.

Meine Meinung:
Was passiert wenn die Liebe deines Lebens wieder vor deiner Tür steht und anklopft? Die eigene Ehe ist mit dem Gefühlen, die du damals für deine erste große Liebe hattest nicht zu vergleichen und plötzlich macht es „bumm“ und du könntest alles wiederhaben, was dir damals entgangen ist. Doch hatte es nicht einen Grund warum die Beziehung nicht hielt und ist dein Ehemann nicht doch der Mann, der besser zu dir passt? Alle diese Fragen muss sich Ellen stellen, als ihr Exfreund Leo plötzlich wieder in ihrem Leben auftaucht und das Gefühlsleben der Frau mächtig durcheinander wirbelt.

Die Autorin hat das richtige Gespür dafür ihren Protagonisten Gefühle und einfühlsame Gedanken mit auf den Weg zu geben, gerade deshalb ist der Roman nicht oberflächlich und weit mehr als ein reiner Unterhaltungsroman, der auf Romantik, Humor und ein bisschen Kitsch baut. Der Roman ist einfühlsam und zeigt die Facetten einer Frau, die durchaus realistisch und nachvollziehbar beschrieben sind.
Die Ausführlichkeit der Gedankenwelt Ellens ist es aber auch, die dem Buch die ein oder andere Länge gibt, die nicht unbedingt hätte sein müssen. Da der Leser aber gespannt ist, wie es weitergehen mag, sind kleinere Durststrecken schnell überwunden und weiter geht es mit es mit der vielschichtigen Geschichte.

Ellen ist eine recht normale Frau, so wie tausend andere Frauen auch. Gerade deshalb ist es so leicht sich mit ihr zu identifizieren oder mit ihr mitzufiebern. Ihr Gefühlsleben dürfte der ein oder anderen Frau vielleicht bekannt vorkommen, die in einer ähnlichen Situation gesteckt hat.

Das Happy End darf natürlich auch bei diesem Buch nicht fehlen- und ich kann sagen, dass mir das Ende sehr gut gefallen hat. Es ist realistisch, romantisch und anders als der ein oder andere Leser vielleicht vermuten mag.

Insgesamt ein gelungenes Buch, dessen Tiefgründigkeit wirklich überzeugend ist!

Bewertung:
8 von 10 Punkten
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24188
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste