So viel Diva muss sein von Ally O'Brien

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

So viel Diva muss sein von Ally O'Brien

Beitragvon SchneeMcKettrick » 15.08.2009, 09:58

Bild
So viel Diva muss sein: Roman
Ally O'Brien
Heyne Verlag 2009-08-03 Taschenbuch 416 Seiten

Klappentext:
Literaturagentin Tess hat ihr Image als perfekte Über-Bitch perfektioniert. Keine macht bessere Deals für ihre Autoren als sie. Keine ist netter zu ihren Kollegen als sie, bevor sie sie hintergeht. Keine hat heißere Affären mit den Ehemännern der Chefin. Unsympathisch? Keinesfalls, denn keine ist so brillant, schlagfertig und scharfsinnig wie Tess Drake. Aber wer hart spielt, muss hart im Nehmen sein.

Meine Meinung:
Der Roman spielt in der Verlagswelt, schon allein deshalb ist es für den Leser interessant, da das Buch mit zahlreichen Anmerkungen zu Büchern gespickt ist, die einem zum schmunzeln bringen. Die Arbeit von Tess Drake wird durchleuchtet und unterhaltsam dargestellt.
In „Soviel Diva muss sein“ geht es ganz schön zur Sache, denn Tess Drake lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen und kämpft für ihren Erfolg- notfalls auch mit List und Tücke.
Man könnte vermuten, dass Tess alles andere als sympathisch ist, aber da liegt man völlig falsch. Trotz ihrer Fehler ist die Protagonistin sehr charmant und der Leser versteht, warum sie so hartnäckig und manchmal auch hinterlistig sein muss. Ihre Gegenspieler sind es, die unsympathisch und herrisch wirken- genau deshalb gönnt man es ihnen auch, dass sie gegen Tess verlieren mögen. Auch die taffe Literaturagentin hat ihre sanften Seiten, denn sie ist wirklich und wahrhaftig verliebt und bereut so manchen Fehler aus der Vergangenheit. Sie ist also keinesfalls als kaltschnäuzig zu bezeichnen, nur als sehr ehrgeizig und nicht immer fair spielend. Ich mochte Tess sehr schnell , sie ist ein vielschichtiger Charakter und gefällt mir gerade durch ihre Fehler so gut. In Sachen Liebe kann einem die Protagonisten einfach nur leid tun, und man hofft auf das große Glück für Tess.
Im Buch gibt es auch eine kleine, komisch anmutende, Krimieinheit, die Tess ganz schön ins schwitzen bringt. Für den Leser bietet sie Spannung, Spaß und trägt mit dazu bei, dass das Buch so unterhaltsam ist wie es ist.
Ich möchte mehr von Tess und würde mich über mehr Abenteuer der Literaturagentin freuen, denn keine intrigiert so charmant wie Tess Drake!

Bewertung:
10 von 10 Punkten
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24188
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast