Die Göttin trägt Gucci von Jemma Forte

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Die Göttin trägt Gucci von Jemma Forte

Beitragvon SchneeMcKettrick » 08.09.2010, 21:54

Bild
Die Göttin trägt Gucci
Jemma Forte
Ullstein Tb 2010-08-12 Broschiert 430 Seiten

Inhalt:
Schon wieder klingelt das Handy. Selbst auf dem Klo hat sie keine Ruhe. Francesca soll dies, Francesca soll das. Eben musste der i-Pod repariert werden, jetzt ist es eine Flasche Champagner, die in die Garderobe soll.
Francesca ist die persönliche Assistentin einer Hollywood-Diva in London. Eigentlich klang das nach Glamour und jeder Menge interessanter Leute. Doch der schöne Schein beruht auf harter Arbeit hinter den Kulissen. Auf ihrer harten Arbeit! Aber da gibt es ja noch einen jungen Mann, der sie nur zu gerne von den Vorzügen des Landlebens zu zweit überzeugen möchte.
Quelle: Ullstein

Meine Meinung:
„Die Göttin trägt Gucci“ ist ein unterhaltsamer Roman über eine junge Frau die für ihr Leben gern Schauspielerin sein würde aber bisher noch nicht den Durchbruch geschafft hat. Ein kleiner Schicksalswink sorgt dafür, dass Francesca die persönliche Assistentin einer wahren Schauspielgröße wird und auch den Blick hinter den Glamour wirft. Sie lernt sehr viel Nützliches, doch in erster Linie heißt es für sie „Wie überlebe ich als Mädchen für alles, deren Chefin dem Größenwahn verfallen ist?“.

Der Roman erinnert an „ Der Teufel trägt Prada“ und in großen Teilen ist dieser Vergleich auch stimmig. Es gibt die sympathische Protagonistin die sich mit einer Diva herumschlagen muss und auch hier fehlt es nicht an einer kleinen Lovestory. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass „Die Göttin trägt Gucci“ etwas ernsthafter ist und einiges mehr vermittelt als Humor und das typische Chick lit- Feeling. Der Blick hinter die Kulissen und das Spiel mit den Träumen von Francesca trägt einiges an Potenzial zum Nachdenken in sich.
Der Schreibstil der Autorin ist zum größten Teil flüssig, kleinere Längen schlichen sich besonders im ersten Drittel des Romans trotzdem ein.

Insgesamt eine entspannende Sofalektüre, die das beliebte Thema „Nettes Mädchen gegen große Zicke“ aufgreift und eine nette Story darstellt.

Wertung:
9 von 10 Punkten

:stern
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24156
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Re: Die Göttin trägt Gucci von Jemma Forte

Beitragvon patwelli » 13.08.2012, 19:09

Ich war schon drauf und dran, das Buch abzubrechen, Fran hat sich doch einfach zu dämlich benommen. Außerdem sagte mir das Anfangsumfeld - übertriebene PR Agentur - so überhaupt nicht zu. Aber dann hat es mich doch gepackt und es war ganz amüsant zu lesen, wie Fran sich abstrampeln muss, um den zickigen Allüren einer Schauspielerin zu entsprechen. Allerdings hätte ihr auch ein bisschen mehr Chuzpe zugestanden - aber wenn man sich im Glanze Hollywoods suhlt, dann schluckt man wohl auch den eigenen Stolz herunter, zumindest konnte ich das nachvollziehen.

Der Schluß war allerdings ein bisschen arg dicke, Fran als strahlender Stern auf allen Hochzeiten, und alle Menschen so selbstlos nett zu ihr, das war mir einfach zu viel, so sehr mochte ich Fran dann auch nicht. Aber alles in allem war es eine ganz nette Story, die doch Einblicke zeigt, nach der wir Normalos doch so sehr gieren. Ich kann mir solche Menschen gut vorstellen, zumindest wirkte es nicht an den Haaren herbeigezogen.

LG
Patty
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7931
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert


Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast