Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem

Beitragvon erki_nol » 16.03.2007, 21:10

Bild
Für jede Lösung ein Problem.
Kerstin Gier
Lübbe 2007-01 Broschiert 299 Seiten


Inhalt
Gerri (30), eigentlich Gerda, ist Single, Autorin von Groschenromanen beim Aurora-Verlag und nur von Freunden umgeben, die allesamt verheiratet sind und Kinder haben. Aufgrund einer „lang anhaltenden schlechten Phase in Liebesleben, Arbeitsleben und sonstigem Leben“ beschließt sie Selbstmord zu begehen und schreibt vorher gepfefferte Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt. Als es dann aber mit dem Selbstmord doch nicht klappt, ist es zu spät: Die Briefe sind schon raus.

Meine Meinung
Keine Angst, der Inhalt oben hört sich schlimmer an, als es ist... ;)
Eines der lustigsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, ich musste mehrmals laut lachen. :D
Was ich besonders gut fand, waren die vielen kleinen schönen und witzigen Einfälle, z.B.:
    - dass Gerris Mutter die Anfangssilben ihrer 4 Töchter immer durcheinanderbringt... Gerilu, Rigeri... (Ich habe zwar nur einen Bruder, aber bei unseren Namen passiert es meiner Mutter auch ständig.)
    - dass Gerri Liebesroman-Autorin ist und zwischendurch immer mal wieder Standard-Phrasen in die Geschichte integriert wurde (und dann noch das kommende Erfolgsgenre „Vampir-Liebesromane“ :lol: muhaha)
    - und als Gerri Mitspracherecht bei der Cover-Gestaltung erhält, will sie dafür sorgen, dass die Haarfarbe der Frauen auf dem Cover mit der Haarfarbe der Protagonistinnen übereinstimmt... ;)

Also, wie gesagt, lustig war es! Die Geschichte an sich reißt einen zwar nicht gerade vom Hocker und die vielen (sicherlich gewollten) Übertreibungen (z.B. die Mutter á la Bridget Jones oder der Freundesclan) nerven mit der Zeit dann doch.:roll: Und warum musste Zahnarzt-Ole ziemlich zum Schluss auch noch seine Liebe gestehen? War doch total überflüssig. (Die beste Neben-Nebenfigur war für mich ja noch die Frau Krietze vom Aurora-Verlag... das war mal etwas Neues.)
Hat mir alles in allem aber doch gut gefallen. Leseempfehlung!

Bewertung
Ich gebe 4 von 5 Punkten.

:stern
Benutzeravatar
erki_nol
wohnt in einem Grafenschloss
 
Beiträge: 3687
Registriert: 05.04.2006, 20:42
Wohnort: Köln

Beitragvon Drixi » 17.03.2007, 00:39

Hmm also das sehe ich leider total anders, ich fand das Buch reichlich übertrieben und langweilig.. (Besonders die Namens-Kreationen der Mutter :roll: ) Naja, man kann es nicht oft genug wiederholen, gut dass Geschmäcker verschieden sind
Aber den Schluß fand ich gut :lol:
~*~ Liebe kann aus dir eine Königin machen, aber auch eine Idiotin. Manchmal auch beides gleichzeitig ~*~

Mein Regal:
http://www.tauschticket.de/cgi-perl/hom ... name=drixi
Benutzeravatar
Drixi
muss in den Kerker
 
Beiträge: 3110
Registriert: 29.03.2006, 17:54
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon SchneeMcKettrick » 17.03.2007, 11:10

Wenn du es abgeben solltest meld ich mih mal ganz leise*piep*
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24185
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon erki_nol » 17.03.2007, 14:45

SchneewittchenX hat geschrieben:Wenn du es abgeben solltest meld ich mih mal ganz leise*piep*
Sorry, ist schon versprochen gewesen. :sad
Benutzeravatar
erki_nol
wohnt in einem Grafenschloss
 
Beiträge: 3687
Registriert: 05.04.2006, 20:42
Wohnort: Köln

Beitragvon blaueblume1 » 05.04.2007, 07:36

Ich fand das Buch auch ziemlich witzig, ein typischer "Gier" halt :)
Benutzeravatar
blaueblume1
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2094
Registriert: 30.03.2006, 10:49
Wohnort: Hessen

Beitragvon josifini » 17.04.2007, 17:41

Ich habe dieses Buch gelesen, als es druckfrisch beim Händler auf dem Tisch lag - für mich war es sozusagen ein Neueinstieg in die Frauenliteratur (nach den Hauptmanns und Linds war ich vor Jahren davon abgerückt!).

Es war ein gelungener Einstieg und ich fand das Buch prima!
Zwar alles einen Tick zu übertrieben, aber witzig und leicht zu lesen, genau was ich erwartet hatte: leichte Unterhaltung.
Der Schluß war irgendwie daneben, aber damit kann ich leben.

Jedenfalls habe ich Lust auf mehr "Gier" bekommen und freue mich auch schon auf das Buch, das in zwei Monaten erscheinen soll :D

Ich gebe 5 von 5 Punkten.
josifini
 

Beitragvon gini » 19.06.2007, 06:38

bin grad gestern mit dem buch fertig geworden und nach den ganzen letzten enttäuschungen aus diesem bereich freche frauen war ich doch sehr zufrieden. mir hat es sehr gut gefallen, auch wenn es teilweise sehr überzogen war, aber das mag ich eigentlich sehr gerne. mir hat ja auch steffi von wolff "fremd küssen" sehr gut gefallen. :D

ihre briefe hätten teilweise noch etwa<s böser ausfallen können.
auch manche reaktionen auf einige situationen habe ich nicht ganz nachvollziehen können (also ole, der zahnarzt, ist mir dann schon so was von auf den wecker gegangen :roll: )

doch auf jeden fall hat es spaß gemacht, das buch zu lesen und die "Groschenromane" sehe ich jetzt in einem anderen licht. ;)
"Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit."
Heinz Erhardtl
Meine Lowcarb - Instagram- Seite
Benutzeravatar
gini
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7633
Registriert: 01.04.2007, 10:07
Wohnort: Österreich

Beitragvon SchneeMcKettrick » 19.06.2007, 07:20

ich wate immer noch darauf dieses Buch lesen zu können-in unserer Bib schint es auf ewig vorbestellt zu sein :???:
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24185
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon gini » 19.06.2007, 11:18

schnee, ich kanns dir ja leihen - als WB sozusagen. würds nämlich gern selber behalten, hat mir recht gut gefallen... :lol:

Kann es überhaupt als WB anbieten, falls interesse besteht....
"Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit."
Heinz Erhardtl
Meine Lowcarb - Instagram- Seite
Benutzeravatar
gini
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7633
Registriert: 01.04.2007, 10:07
Wohnort: Österreich

Beitragvon SchneeMcKettrick » 19.06.2007, 14:51

naja ich habs ja vorbestellt
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24185
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon Ebby83 » 15.10.2007, 17:54

Oh ich fands einfach klasse ... endlich mal eine familien-komöde die zum lachen war :)

von mir 4,5 von 5 punkten
Benutzeravatar
Ebby83
wohnt hier
 
Beiträge: 963
Registriert: 28.04.2006, 13:35
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Drixi » 15.10.2007, 18:02

Schneewittchen hat geschrieben:naja ich habs ja vorbestellt


Suchst du es noch?
~*~ Liebe kann aus dir eine Königin machen, aber auch eine Idiotin. Manchmal auch beides gleichzeitig ~*~

Mein Regal:
http://www.tauschticket.de/cgi-perl/hom ... name=drixi
Benutzeravatar
Drixi
muss in den Kerker
 
Beiträge: 3110
Registriert: 29.03.2006, 17:54
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon SchneeMcKettrick » 15.10.2007, 19:17

nein süße ich hatte es von der BIB ;)

Ich fand es übrings gut aber is mir nicht nachhaltig im Gedächtnis geblieben ;)
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24185
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon Gipsy » 16.10.2007, 13:57

Ich fand das Buch auch sehr schön. Wenn auc hnicht so gut wie "Die patin". Ich hätte mir noch ein paar mehr Lacher mit den Abschiedsbriefen erhofft. Das ging alles relativ glatt - da hätten mich einige Reaktionen der Adressaten sehr interessiert. Aber im großen und Ganzen ein schönes Buch :D
Lieber barfuß als ohne Buch („Betra er berfættum en bókarlausum að vera“)
Sprichwort aus Island.

Mein Regal bei bt
Benutzeravatar
Gipsy
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4957
Registriert: 30.03.2006, 19:17
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Josephine » 28.12.2007, 22:25

Dieses Buch steht auf meiner Bücherspielliste für 2008, da die Kritiken hier wie auch bei Amazon recht gut waren und ich doch auch mal einen Schritt in die Richtung "Moderne Frauenromane" wagen wollte... Mal sehen wie es mir gefällt. Ich werde berichten. :D
Benutzeravatar
Josephine
Schaut sich noch um......
 
Beiträge: 38
Registriert: 26.12.2007, 18:26
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mondfrau » 10.01.2008, 08:49

Habs jetzt auch gelesen!
Und es hat mir wieder gut gefallen... ich hatte einiges zu lachen.
Besonders Gerris Freundin Charly mochte ich sehr. Und die hat den Leuten auch eher die Meinung gesagt. Eigentlich hatte ich gedacht, Gerri wird ihr gegen Ende vielleicht ein bißchen ähnlicher... Aber irgendwie hat die sich immer noch ganz schön viel gefallen lassen. :sad
Spätestens bei den Entschuldigungstelefonaten, wo die Mutter immer im Hintergrund rumschleicht, hätt ich gedacht, dass sie der mal ordentlich den Marsch bläst!


Insgesamt fand ich das Buch sehr gelungen, auch wenn doch noch ein bißchen mehr rauszuholen gewesen wäre!
Ich vergebe 4,5/5 Punkten.
Bild
Mein Amazon-WZ
Avatar: Wikipedia

Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter, and those who matter don't mind. ~Bernard M. Baruch~
Benutzeravatar
Mondfrau
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 21918
Registriert: 19.06.2007, 18:59
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Mai » 26.02.2008, 19:40

Ich als totaler Gier-Fan finde das Buch natürlich gut ;)

Kann der Bewertung von "erki_nol" 100 %-ig zustimmen.

:D
Mai
Schaut sich noch um......
 
Beiträge: 47
Registriert: 26.02.2008, 19:04

Beitragvon Skiddo » 02.10.2009, 09:34

Gelesen und für gut befunden!

Eine wirklich witzige Geschichte mit mal ganz ungewöhnlichem Plot, wie ich finde. Ich habe sofort ab der ersten Seite angefangen, meinem Mann vorzulesen, weil ich so vieles witzig fand. Nachdem ich ihm 4 mal uuuunnbedingt was besonders orginelles oder witziges vorgelesen habe, habe ich mir gewaltig auf die Zunge gebissen, sonst wäre es laut bis zur letzten Seite weiter gegangen :oops: Und Männe hatte schon so einen Blick drauf :gaehn

Von mir gibt es
4,5 von 5 Punkten.
Benutzeravatar
Skiddo
Gouvernante
 
Beiträge: 6212
Registriert: 19.08.2008, 19:38

Beitragvon Tasi » 30.11.2009, 15:48

Also ich fand das Buch ganz ok, aber nicht unbedingt herausragend... So richtig lustig fand ich es leider nicht...
Tasi
 

Re: Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem

Beitragvon Fliegerlady » 16.10.2011, 19:37

Ich habe gestern das Buch ausgelesen. Es hat etwas gedauert bis ich reingekommen bin, weil ich beim lesen gestört wurde. aber als ich dranbleiben konnte, habe ich es verschlungen und meinem Mann auch was vorgelesen. Leider war er überhaupt nicht interessiert weshalb ich es dann gelassen habe. Klasse fand ich wie der Selbstmordversuch daneben ging und die Freundin Charly die sie unterstützt. Mir hat es gut gefallen.
Avatar: Eigenes Foto.
Benutzeravatar
Fliegerlady
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2045
Registriert: 09.02.2011, 20:11
Wohnort: Ostalb

Nächste

Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron