Fanny Wagner- George Clooney, Tante Renate und ich

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Fanny Wagner- George Clooney, Tante Renate und ich

Beitragvon Lesefratz » 10.12.2012, 14:45

Bild
George Clooney, Tante Renate und ich
Fanny Wagner
rororo 2012-12-01 Taschenbuch 288 Seiten

Genre: Contemporary

Klappentext

Mit Männern hat Eva nur Pech, dafür hat sie eine tolle WG! Doch dann steht plötzlich Tante Renate vor der Tür – ein Rohrbruch hat ihre Wohnung unter Wasser gesetzt. Kurzerhand wird die rüstige Dame im Gästezimmer einquartiert und aus der Dreiergemeinschaft ein Viererchaos. Evas Tante merkt schnell, dass ihr Gesellschaft guttut – und dass sich im Internet massenhaft einsame Herzen tummeln. Renate traut sich: Date-Alarm. Und auch Eva überwältigen die Gefühle. Denn im Treppenhaus begegnet sie einer jüngeren Ausgabe von George Clooney ...

Quelle: Rowohlt

Meine Zusammenfassung:

Nachdem Eva mal wieder mit einem Mann auf die Nase gefallen ist, der sie nur ausgenutzt hat, geht sie in sich und will ihr Leben umkrempeln. Als ein männlicher Mitbewohner von Evas WG auszieht weil er heiraten möchte, bietet sie das wieder frei gewordene Zimmer ihrer Freundin Bettina an. Diese hat nämlich ebenfalls gerade Stress mit ihrem Mitbewohner, der es mit Frauenbekanntschaften recht locker sieht und auch einem Quickie auf dem Küchentisch mit seiner neuen Flamme nicht abgeneigt ist, was Bettina so richtig auf die Palme gebracht hat. Glücklich zieht Bettina ein in Evas und Antonias Wohnung, und als auch noch ein wenig später Evas allein stehende Tante Renate wegen eines Rohrbuches bei sich, vorübergehend eine Bleibe sucht, steht der reinen Frauen-WG nichts mehr im Wege.

Doch beim gemeinsamen Austausch miteinander stellen die Mädels schnell fest, dass es so manche Männer faustdick hinter den Ohren haben. Besonders Tante Renate hat es schwer erwischt. Es scheint, dass sie einem Betrüger und Heiratsschwindler auf den Leim gegangen ist. So müssen Eva, Antonia und Bettina sich zusammentun, um Tante Renate zu retten. Nebenbei lernt aber auch Eva einen interessanten Mann kennen, der sich bei einem rätselhaften Kursus, der im gleichen Haus stattfindet, eingetragen hat. Obwohl Eva keinesfalls großes Interesse an einem Kurs der sich „Atmen mit Leib und Seele- Kraftentfaltung für die Lunge“ mit Yogi Sri Singh besitzt, meldet sie sich dennoch an, da sie den attraktiven Unbekannten, der George Clooney so wahnsinnig ähnlich sieht, unbedingt wieder sehen will…

Meine Einschätzung:

George Clooney im Romantitel zieht doch immer (zumindest bei mir), dachte ich mir zunächst, als ich dieses quietschbunte Büchlein entdeckte und da der Klappentext zudem sehr witzig klang, konnte ich auch nicht mehr lange widerstehen. Ich hatte nette, kurzweilige Unterhaltung erwartet und doch wurde ich am Ende sehr positiv überrascht, da „George Clooney, Tante Renate und ich“ dazu sehr witzig und frech geschrieben wurde und die Autorin einen sehr flüssigen, ansprechenden Schreibstil besitzt. Man sollte durchaus Sinn für Humor besitzen, wenn man sich auf diesen Frauenroman einlässt, denn Humor wird hier groß geschrieben. Wie immer, wenn Frauen und Männer aufeinander losgelassen werden, fliegen die sprichwörtlichen Fetzen, doch obwohl sich die Mädels in diesem Buch durchaus an den Herren der Schöpfung rächen, schlägt die Autorin dabei niemals zu sehr über die Stränge, will sagen, dieser Handlungsstrang kippt nicht zur richtig boshaften Seite um, so dass man als Leser selbst wenn die Damen auf Rachefeldzug gehen, noch schmunzeln kann. Dazu hat sich die Autorin sehr viel Mühe mit der Charakterisierung ihrer Haupt- und Nebenfiguren (und deren Schrullen) gegeben, so dass man sie nicht nur vor seinem Leserauge sehr bildhaft vor sich sehen kann, sondern sie auch schnell in sein Leserherz schließt.

Einzig Evas Schwarm, der George Clooney Verschnitt Adrian blieb mir ein wenig zu blass, bzw. trat für meinen Geschmack zu wenig in Erscheinung, doch dieser kleine Wermutstropfen schmälerte mein Lesevergnügen kaum.

Kurz gefasst: Ein frecher, fröhlicher Frauenroman, der gute Laune versprüht.

Meine Bewertung: 4.5 von 5 Punkten

:stern
Lesefratz
wohnt hier
 
Beiträge: 969
Registriert: 30.03.2006, 14:03

Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron