Im Zeichen der Jungfrau von Kim Fisher

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Im Zeichen der Jungfrau von Kim Fisher

Beitragvon SchneeMcKettrick » 10.06.2008, 09:34

Bild
Im Zeichen der Jungfrau: Roman
Kim Fisher
Goldmann Verlag 2008-05-26 Gebundene Ausgabe 256 Seiten


Kurzbeschreibung:
Dodo ist Moderatorin beim Radio. Nicht sehr professionell, aber die Hörer mögen sie. Bis eines Nachts ein fataler Satz in ihrer Sendung sie in den Mittelpunkt einer gigantischen Medienkampagne stellt. Sie behauptet nämlich frech und falsch, sie wäre noch Jungfrau - mit 32! Alles nicht so schlimm, wäre da nicht der zynische Hörer Max, der auf der Suche nach einem neuen Lebensinhalt ist und sie nach ihrem "Outing" zu seiner Heldin macht. Und Sebastian, der Psychologe, der plötzlich an seinen Fähigkeiten zweifelt. Dodo verliebt sich in beide und darf doch eigentlich offiziell gar nicht! Eine große Herausforderung auch für ihre "bumsfidele" verrückte Schwester Diana und ihre glatt geliftete, noch verrücktere Tante Lotto, die ihr Erbe gern mit jungen Sportstudenten im Café Keese durchbringt. Dann plötzlich wendet sich das Blatt - ein ehrgeiziger Reporter deckt die Scharade auf und aus der "Kühlerfigur einer neuen Bewegung" wird die größte Lügnerin der Republik. Hat Dodo zu hoch gepokert? Sind jetzt beide Männer für immer verloren? Und wer zum Teufel ist bloß dieser Sven?

Meine Rezension:
Dodo, 32 und Radiomoderatorin hat einen harten Tag hinter sich. Erst muss sie zur psychologischen Untersuchung da ihre Parksünden deutlich das Limit überschritten haben, und dann hat ihr Hund auch noch Durchfall.
Den ersten Schreck des Tages hinter sich, muss Dodo ausgerechnet eine Radiosendung zum Thema „Sex“ moderieren. Als der provozierende Anrufer Max, Dodo in die Enge treibt, sagt diese, sie sei noch Jungfrau…und natürlich jeder hat dieses Geständnis gehört!
Als ob Dodos Tag nicht schon schlimm genug wäre, fängt das Chaos nun erst richtig an.
Sie muss sich einer wichtigen Entscheidung stellen: Welcher Mann ist der Richtige? Sebastian, der Psychologe? Max, der Anrufer? Oder wird ein ganz anderer Mann die vermeintliche Jungfrau erobern?

„Im Zeichen der Jungfrau“ ist ein humorvoller, spritziger Roman der mit einer frechen Hauptprotagonistin brilliert.
Dodo ist herrlich chaotisch und wortgewandt, sie wirkt einfach sehr sympathisch und realistisch. Auch die anderen Protagonisten wurden von der Autorin Kim Fisher lebendig gezeichnet und verleihen dem Buch Würze.

Die Geschichte liest sich wirklich gut und ist sehr unterhaltsam. Jedoch hätte ich es schön gefunden, wenn die Autorin auf das eine oder andere derbe Wort verzichtet hätte. Irgendwie passten diese Wörter nicht so gut zu Dodo, und diese Art von Humor hätte die Protagonistin und die Geschichte auch gar nicht nötig gehabt. Wenn man es aber schafft, diese Worte entweder zu ignorieren oder erst gar kein Problem mit ihnen hat, wird man vergnügliche Stunden mit dem Roman verbringen.

Insgesamt gesehen ein kurzweiliger, netter Frauenroman über die Liebe, Lügen und das Leben :)

Bewertung:
8 von 10 Punkten

:stern
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24188
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon blaueblume1 » 10.06.2008, 16:44

Mir hat das Buch auch gut gefallen, es liest sich quasi in einem Rutsch durch. Die derben Wörter haben mich allerdings manchmal auch gestört und dass der Psychologe am Ende derart hinter ihr herläuft und ihr verfallen ist, fand ich irgendwie unrealistisch und nicht ganz nachvollziehbar.
Aber besonders für einen deutschen Chick-lit-Roman fand ich es ziemlich witzig und temporeich und ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin ... Note: 2+
Benutzeravatar
blaueblume1
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2094
Registriert: 30.03.2006, 10:49
Wohnort: Hessen

Beitragvon Sigrid » 06.07.2008, 22:00

Ich habe heute ein Interview der Autorin gesehen. Und anscheinend hat sie ein Psychologe zum Roman (helden) inspiriert.....Übrigens sie selbst hat ihren Psychologen, den sie besuchen musste (als sie sich geweigert hatte Parkuhren mit Geld zu füllen und dagegen aufgemurkst hat ... etc.) betreff ihrer Liebesbeziehungen angelogen, vor allem, weil sie anfangs dachte, dass er an ihr interessiert war ... und dann doch nicht. Und sie wollte ja nicht oberflächlich erscheinen. ..... :lol: Also, wenn man der Dame zuhört, kann man sich köstlich amüsieren. Ich hoffe, dass der Roman auch so unterhaltsam ist. Wenigstens werde ich mir jetzt (vor allem nach diesem Interview) den Roman zulegen!
Sigrid
 

Beitragvon Mai » 01.08.2008, 20:13

Ich hab mir das Buch heute gekauft. Spontan. Und das sind ja bekanntlich die besten Käufe :lol:

Ich muss sagen, bereits nach den ersten 15 Seiten finde ich das Buch total gut.
Lustig. Frech. Sowas lieb ich :D
Mai
Schaut sich noch um......
 
Beiträge: 47
Registriert: 26.02.2008, 19:04

Beitragvon Drixi » 17.12.2008, 08:31

Ich habe es jetzt auch tatsächlich mal gelesen, und fand es klasse! Die "derben Wörter" die Schnee oben anspricht haben mich überhaupt nicht gestört, besonders aufgegfallen ist mir da auch garnichts!? Da hab ich schon "schlimmeres" gelesen (was aber nicht zwangsläufig negativ ist, wenn es zur Prota passt!)
Ich schließe mich Blümchen an, das Verhalten von Sebastian am Schluss ist schon etwas arg übertrieben :lol: aber im Großen und Ganzen ein tolles, gelungenes Buch
4 von 5 Punkten!
~*~ Liebe kann aus dir eine Königin machen, aber auch eine Idiotin. Manchmal auch beides gleichzeitig ~*~

Mein Regal:
http://www.tauschticket.de/cgi-perl/hom ... name=drixi
Benutzeravatar
Drixi
muss in den Kerker
 
Beiträge: 3110
Registriert: 29.03.2006, 17:54
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon Gipsy » 17.12.2008, 08:45

Ich habe mich beim Lesen des Buchs sehr amüsiert, fand aber die Handlung oft schon zu übertrieben. Ich fand's nett und witzig, für mich war's aber kein Keeper.
7 von 10 Punkten
Lieber barfuß als ohne Buch („Betra er berfættum en bókarlausum að vera“)
Sprichwort aus Island.

Mein Regal bei bt
Benutzeravatar
Gipsy
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4957
Registriert: 30.03.2006, 19:17
Wohnort: Regensburg


Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste