Alles wegen ihr von Lucy Dawson

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Alles wegen ihr von Lucy Dawson

Beitragvon SchneeMcKettrick » 28.06.2008, 23:14

Bild
Alles wegen ihr
Lucy Dawson
rororo 2008-06-02 Taschenbuch 304 Seiten

Inhalt:
Was hat sie, was ich nicht habe?
Mia kann es nicht fassen. Seit Jahren ist sie mit Pete glücklich, doch jetzt deutet alles darauf hin, dass ihr Liebster eine Affäre hat. Pete aufzugeben kommt nicht in Frage. Also setzt Mia Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Konkurrentin auszubooten. Schließlich ist im Krieg und in der Liebe jedes Mittel erlaubt oder?

Meine Meinung:
„Alles wegen ihr“ ist ein turbulentes und sehr kurzweiliges Buch, welches viel Unterhaltung bietet.
Dem Plot stand ich eher skeptisch gegenüber. Stehe ich selbst doch auf den Standpunkt, dass ich einen Mann der mich betrügt nicht zurückhaben möchte, und befürchtete nun gar nicht in das Buch reinzufinden. Diese Angst war aber unbegründet, ich habe zwar, wie befürchtet, nicht alles was die Protagonistin machte nachvollziehen können, hatte aber dennoch vergnügliche Stunden. Mann muss wohl einfach nur bereit sein, den eigenen Standpunkte mal beiseite zu schieben und die Protagonistin einfach „machen“ zu lassen.
Mia war mir sehr sympathisch. Nicht immer waren ihre Handlungen verständlich, aber zu Mia haben ihre Entscheidungen und ihre Denkweise gepasst. Mia erweckte fast das Gefühl bei mir, wie eine gute Freundin die man gern mal zwischendurch schütteln würde.
Der Schreibstil der Autorin war sehr lebhaft und flüssig. Besonders die Prologe ihrer Protagonisten fand ich sehr gelungen.
Sicherlich ist „Alles wegen ihr“ kein Buch, welches ewig in der Erinnerung des Lesers haften bleibt, aber für ein paar vergnügliche Stunden kann ich den Roman nur empfehlen!

Bewertung:
7,5 von 10 Punkten

:stern
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24188
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon Drixi » 03.01.2009, 20:32

Also ich kann Schnee in sofern zustimmen das Mia eine durchweg sympathische Prota ist, und auch wenn ich vieles nicht nachvollziehen kann passt es doch in das Gesamtbild sher gut rein und war toll zu lesen, da sehr flüssig und teilweise wirklich witzig geschrieben - obwohl das Thema ja nun eigentlich alles andere als witzig ist!
Leider fand ich das letzte Drittel des Buches nichtmehr so gelungen, Mia glaubt Pete meiner Meinung nach viel zu schnell, und ich finde es sehr schade dass der Schluss so abrupt kam. Auf einer Lüge aufgebaut, Pete reagiert sehr komisch und meiner Meinung nach viel zu "falsch", da ist eine Fortsetzung absolut nötig. Die ich dann auch lesen würde ;) Denn wie es jetzt wirklich war hat der Leser ja nun nicht erfahren - ich für meinen Teil glaube Pete auf jeden Fall nicht ;)

3 von 5 Punkten!
~*~ Liebe kann aus dir eine Königin machen, aber auch eine Idiotin. Manchmal auch beides gleichzeitig ~*~

Mein Regal:
http://www.tauschticket.de/cgi-perl/hom ... name=drixi
Benutzeravatar
Drixi
muss in den Kerker
 
Beiträge: 3110
Registriert: 29.03.2006, 17:54
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon monifant » 03.07.2009, 11:59

ich kann nur zustimmen, schön und flüssig zu lesen. Manche Einfälle von Mia hätte ich zeitweise gern selber gehabt.
Nur leider wird gegen Ende ihr Verhalten immer unglaubwürdiger - ganz ehrlich, irgendwann muss doch die verbohrteste/verliebteste merken, dass sie immer wieder und mal wieder belogen wird.
Deshalb von mir auch nur 3 von 5.
monifant
 


Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste