Der Weihnachtsstreik von Sheila Roberts

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Der Weihnachtsstreik von Sheila Roberts

Beitragvon SchneeMcKettrick » 08.11.2008, 21:14

Der Weihnachtsstreik von Sheila Roberts
Weltbild- Verlag, November 2008
334 Seiten
4,95 Euro
ISBN-10: 3868000348

Klappentext:
Friede, Freude, Weihnachtsplätzchen? Pah! Daraus wird dieses Jahr garantiert nichts! Denn Laura, Joy und ihre Freundinnen haben beschlossen, dem Weihnachtsstress zu trotzen und zu streiken. Sie lassen Weihnachten also völlig ausfallen. Wenn ihre werten Gatten ein Fest mit Lichterbaum, Geschenken und Schlemmereien wollen, dann sollen sie es gefälligst selbst machen. Doch das stellt sich schon bald als Bewährungsprobe für alle heraus

Meine Meinung:
In der Vorweihnachtszeit sind Bücher, die sich um das Thema „Weihnachten“ drehen oft ein wahrer Genuss. So auch „Der Weihnachtsstreik“ von Sheila Roberts.
Einige Frauen beschließen das Weihnachtsfest in die Hände ihrer Männer zu legen, und dabei spielen ganz unterschiedliche Gründe eine Rolle. Die eine ist genervt, weil ihr Mann zwar gern feiert, aber an ihr die ganze Arbeit hängenbleibt. Eine andere möchte ihrem Mann, einen Autor von Krimibüchern, den Wert von Weihnachten nahe bringen. Eine Frau möchte erreichen, dass ihr Mann aufhört über ihre Geldausgeberei zu meckern. Jede Protagonistin hat also ihr eigenes Ziel, welches sie durch ihren Boykott erreichen will. Als Gegenpol fungiert eine sehr sympathische Frau, die in ihrem Leben schon den Sohn und ihren Mann verloren hat und sich eigentlich nichts sehnlicher wünscht, als die Probleme der anderen Frauen zu haben. Sie hätte gern den Weihnachtsstress und das aufgeregte Vorfreudekribbeln- doch ihr bleibt es verwehrt.

Die Protagonisten sind allesamt gekonnt von der Autorin erschaffen wurden. Durch die Unterschiede ihrer Probleme, wird bestimmt jede Leserin einen Charakter besonders gern mögen. Entweder weil ihr die Figur so gut gefällt, oder aber auch weil sie die Probleme der Protagonistin nur allzu gut nachvollziehen kann.

So unterhaltsam und lustig das Buch auch ist, es hat auch eine rührende und ernste Seite. Gerade diese Seite ist aber nötig, um aus der Geschichte etwas Liebenswertes zu machen, das sind die Momente die dem Leser besonders nahe gehen. Man freut sich mit jeder der Frauen, wenn sie entweder ihr Ziel erreichen, an andere Einsichten gelangen oder sich eine Tür des Glücks für sie öffnet.
Der Roman lässt sich angenehm und flüssig lesen und besticht durch eine unterhaltsame Sprache.

Wer viel lachen, aber dennoch auch die Rührung nicht missen möchte, ist mit diesem Buch bestens beraten und wird hoffentlich viel Spaß beim lesen haben!

Wertung:
10 von 10 Punkten

:stern
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24156
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon Gänseblümchen » 09.11.2008, 11:28

:thx für die Rezi :blume Das Buch habe ich auf meinem SUB :D Und nach der tollen Rezi von Schnee wird es bald gelesen. ;)
Bücher sind wie Salzwasser. Je mehr man davon trinkt, desto durstiger wird man.

Avatar: Mein Bücherregal mit Deko

Bild
Benutzeravatar
Gänseblümchen
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2236
Registriert: 07.03.2008, 15:31
Wohnort: irgendwo in NRW

Beitragvon monifant » 09.11.2008, 13:15

ich habs auch noch da, vielleicht sollte ich doch mal vor Weihnachten reinlesen. :lol:
monifant
 

Beitragvon mallory » 09.11.2008, 16:55

Ich hab's nicht auf dem SUB, aber dafür gleich auf dem WZ :cool: Danke, das klingt wirklich schön!
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58052
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Schattentaenzerin » 30.11.2008, 10:16

mallory hat geschrieben:Ich hab's nicht auf dem SUB, aber dafür gleich auf dem WZ :cool: Danke, das klingt wirklich schön!


Sieht bei mir genauso aus. Vorallem für meine Mum wär das Buch wirklich was. Sie hat schon Grishams Fest so sehr geliebt wegen dieser Weihnachtsstreik-Idee. :)
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6605
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon blaueblume1 » 23.12.2008, 21:14

Ich habe das Buch jetzt auch gelesen und bin restlos begeistert :)

Witzig und doch mit Tiefgang - volles Lesevergnügen, Note: 1
Benutzeravatar
blaueblume1
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2094
Registriert: 30.03.2006, 10:49
Wohnort: Hessen

Beitragvon Gänseblümchen » 30.12.2008, 17:11

Das Buch ist einfach genial, das wird nun meine jährliche Weihnachtslektüre :)
Bücher sind wie Salzwasser. Je mehr man davon trinkt, desto durstiger wird man.

Avatar: Mein Bücherregal mit Deko

Bild
Benutzeravatar
Gänseblümchen
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2236
Registriert: 07.03.2008, 15:31
Wohnort: irgendwo in NRW

Re: Der Weihnachtsstreik von Sheila Roberts

Beitragvon mallory » 29.11.2014, 18:18

Sechs Jahre später habe ich es nun endlich geschafft "Der Weihnachtsstreik" zu lesen und es hat mir sehr gefallen.

Joy, extremer Weihnachtsfan und Mitglied einer großen, durchgeknallten Familie, tritt in Streik. Ihr einsiedlerischer Mann verdirbt ihr jedes Jahr den Spass am Fest, weil er bereits nach drei Stunden quengelt und wieder heim will. Nun soll er einmal sehen was ihm fehlen wird wenn sie überhaupt nichts für Weihnachten macht. Ihre Freundinnen Sharon (sie selbst Perfektionistin, ihr Mann Pete Chaot), Laura (deren Mann Glen Feste mit vielen Leuten liebt, sich aber nie an den Arbeiten beteiligt) und Kay (die mit einem Geizkragen verheiratet ist) schließen sich ihr spontan an und die ganze Aktion verselbstständigt sich wie eine Lawine, über die schließlich sogar eine Artikelserie in der Zeitung erscheint. Nur Carol, die an Weihnachten alleine ist weil sie Mann und Sohn verloren hat und Jerri, die das Weihnachtsfest vom Bett aus erleben muss weil sie Krebs hat und gerade eine Chemo bekommt, verurteilen den Streik und würden sich wünschen die Probleme der anderen haben zu dürfen.
Wie Schnee schon schrieb ist das Buch zum Teil sehr lustig, Glens Jagd nach Geschenken am 23.12. erinnert stark an Arnold Schwarzeneggers Versprochen ist versprochen und auch sonst erfährt der Kerl eine Läuterung die ihm am Ende mein Mitleid einbrachte. Endlich sieht er einmal was seine Frau alles in diesem einen Monat schafft und was er für selbstverständlich genommen hat. Bei den anderen Frauen war ich mir zwischendurch nicht sicher ob ihre Ehen den Streik überleben würden doch tatsächlich beschreibt die Autorin sehr gut, wie nicht nur die Männer beginnen ihr Verhalten zu überdenken sondern auch bei den Frauen setzt im Laufe der Wochen ein Umdenken ein.
Das Buch würde oft in übertriebenen Slapstick ausarten, gäbe es nicht auch die Kapitel mit Carol. Die traurige Witwe, die durch ihre Arbeit bei der Armenküche neue Freunde und neue Lebensfreude und die Hoffnung auf eine neue Liebe in ihrem Leben gewinnt.

Das Buch ist sehr unterhaltsam, auch wenn das Gebaren, das die Amerikaner in der Weihnachtszeit scheinbar an den Tag legen, für mich zum Teil befremdlich war. Ich konnte Bob vollkommen nachfühlen dass er in dieser Zeit am liebsten auf eine einsame Insel flüchten würde, nachdem seine Frau vier Wochen lang wie ein Weihnachtswichtel auf Speed durchs Leben wirbelt, die ganze Nachbarschaft einlädt, kaum Ruhe aufkommen lässt und von ihrem Mann erwartet dass ihm das ebenso gefällt wie ihr. Die Geschichte lässt mich erleichtert und entspannt darüber, dass meine Adventszeit nicht so überdreht ist auf meinem Sofa zurück. Darauf ein Weihnachtsplätzchen und einen heißen Kakao! :mrgreen:

Meine Wertung

4 von 5 :lesen
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58052
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron