Susan Andersen Küssen auf eigene Gefahr

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Susan Andersen Küssen auf eigene Gefahr

Beitragvon sabinett » 15.01.2009, 17:48

ich habe in der Datenbank noch nichts gefunden, also

Bild
Küssen auf eigene Gefahr
Susan Andersen
Blanvalet 2007-12-19 Taschenbuch 413 Seiten


Inhalt:
Gerade noch eine zurückhaltende und respektierte Schullehrerin - und im nächsten Moment mit Handschellen und sexy Stripperklamotten im Auto eines Kopfgeldjägers: Catherine MacPherson kann sich nicht erinnern, je einen furchtbareren Tag erlebt zu haben! Immer wieder versucht sie dem verwirrend gut aussehenden, aber unglaublich sturen Sam McKade zu erklären, dass er sie mit ihrer Zwillingsschwester Kaylee verwechselt. Da kann Sam ja nur lachen! Wer fällt denn noch auf diesen alten Zwillingstrick herein? Er muss aber zugeben, dass diese Kaylee wirklich hinreißend ist - und so ganz anders als seine üblichen »Klientinnen« ...

Meine Meinung:
Nicht neu, aber super umgesetzt die Verwechslungsidee, die 2 kriegen sich ständig in die Wolle. Catherine versucht alles, die Rückfahrt nach Miami zu sabotieren. Gleichzeitig ist auch Kaylee unterwegs mit ihrem Freund und will ihre Schwester retten.
Ach und ein Auftragskiller (der im übrigen dumm wie Brot ist) ist auch hinter Kaylee, also hinter Catherine her. Und beide Schwestern finden unterwegs ihre wahre Liebe :herz
Meine Lieblingsstelle: Männer sind in gewisser Hinsicht wie Fußböden - wenn Du sie beim erstem Mal richtig gelegt hast, kannst Du jahrelang problemlos darauf herumlaufen - sagt die forsche sexy Kayleen zu ihrer zurückhaltenderen Schester Catherine

Meine Wertung:
wirklich ein süßes Buch 5 von 5 :buch

:stern
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38839
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Wildfee » 15.01.2009, 18:08

Ich hab diesen Roman schon vor längerer Zeit gelesen und fand ihn damals auch ganz nett. Allerdings nicht sooo berauschend, das ich die Höchstpunktzahl vergeben hätte. Soweit ich mich entsinne, fand ich das sture Verhalten des Protas doch etwas nervig und die Hauptprota war glaub ich auch etwas zickig. So im Nachhinein guter Durchschnitt denk ich :)
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 16214
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Beitragvon ina » 15.01.2009, 19:50

das war eines der ersten Bücher die ich von Susan Andersen gelesen habe und bis heute ist es mein absoluter Liebling :herz an den anderen Andersen häng ich nicht so, aber das hier würd ich nie weggeben :D
Benutzeravatar
ina
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8201
Registriert: 27.04.2008, 12:58

Beitragvon mallory » 15.01.2009, 20:25

Es ist doch erstaunlich, dass die Eltern von Zwillingen scheinbar schon bei der Namensvergabe wissen, welchen Charakter und welches Temperament ihre Kinder mal haben werden :???: Da kriegt die brave Lehrerin einen ebenso braven, klassischen Namen wie Catherine und die wilde Schwester kriegt den exotischen Namen Kaylee :???: Ob sich das bereits im Bauch abgezeichnet hat? :roll:

Sorry, das war jetzt gewissermaßen OT, aber es hat sich mir förmlich aufgedrängt, weil es mir bei anderen Romanen dieser Art auch schon (negativ) aufgefallen ist.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59151
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Lenya » 15.01.2009, 22:49

@mallory:
Naja, angeblich kann man ja am Namen schon den Charakter erkennen ;) Ich hab hier ein Buch über meinen Vornamen stehen.
Benutzeravatar
Lenya
wird zur Mätresse
 
Beiträge: 13770
Registriert: 05.04.2006, 19:57

Beitragvon Schnuffi » 15.01.2009, 22:55

Das Buch hab ich auch schon gelesen, ich fand es schon OK, aber eher mittelmäßig. Die Charaktere waren manchmal doch sehr :::ANSTRENGEND:
Benutzeravatar
Schnuffi
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 26818
Registriert: 20.05.2007, 20:49
Wohnort: Meck-Pomm

Beitragvon mallory » 15.01.2009, 22:55

Du meinst, die Braven sind einfach in ihre braven Namen hineingewachsen, weil sie gar nicht anders konnten? ;) Na, dann habe ich aber Glück gehabt... :lol:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59151
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon blackraven » 16.01.2009, 12:21

DAs lingt intresant, das Buch kommt sofort aut meinen Merkzettel :D
Bei Tipfehlern und Unverstendlichkeiten fragen sie ihren Duden oder Sprachforscher. Bild
Benutzeravatar
blackraven
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1631
Registriert: 22.05.2008, 16:39
Wohnort: Milmersdorf

Beitragvon sabinett » 18.01.2009, 11:46

meines wandert zu tt oder so :flöten
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 38839
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Marina G. » 03.04.2009, 18:53

Meine Einschätzung:
Catherine, eine Schulleiterin, bekommt plötzlich Besuch von ihrer Zwillingsschwester Kaylee, die auf der Flucht von einem Kopfgeldjäger ist. Sam, ein zielstrebiger und sturer Kopfgeldjäger, hat endlich Kaylee eingefangen. Doch diese behautet felsenfest die falsche Frau zu sein. Auch wenn sie noch so süß ist, er darf sie nicht gehen lassen.

Ich bin eigentlich ein großer Fan von Susan Andersen, doch dieses Buch konnte mich leider nicht fesseln. Ich fand die Idee sehr gut, doch ich wurde mit den Personen nicht warm und ich konnte nicht nachvollziehen warum Catherine und Sam ein Paar werden. Hoffentlich ist das nächste Buch von ihr wieder besser

Bewertung:
2 von 5 Punkten
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5667
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste