Der Glücksunfall von Julie Cohen

Liebesromane mit Witz, Sarkasmus und starken Frauen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Der Glücksunfall von Julie Cohen

Beitragvon ina » 23.02.2009, 13:59

Bild
Der Glücksunfall
Julie Cohen
Blanvalet 2009-03-01 Broschiert 372 Seiten


OT: One Night Stand

Klappentext:
Treffer – versenkt! Nach langen Monaten der Enthaltsamkeit ein einziger One-Night-Stand – und Eleanor ist schwanger. Panisch macht sie sich auf die Suche nach dem Erzeuger, von dem sie nur noch weiß, dass er nach unzähligen Drinks aussah wie George Michael. Ihr zur Seite steht ihr Nachbar und Arbeitskollege Hugh, der sich langsam aber sicher zum immer passableren, immer besseren Händchenhalter entwickelt …

Inhalt:
Eleanor arbeitet im Mouse und Ducks an der Bar und schreibt nebenbei noch erotische Romane. Als sie erfährt, dass ihr neuestes Buch „mehr Tiefe“ benötigt ist sie enttäuscht und beschließt sich den einen oder anderen Drink zu genehmigen und wacht am nächsten Morgen völlig verkatert auf. Den größten Schreck bereitet ihr aber ihr bester Freund Hugh indem er sie darauf hinweist, dass sie beim Sex ganz schön laut ist (na hört man das nicht gerne ;)). Eleanor wird bewusst was sie getan hat und muss kurze Zeit später feststellen, dass sie schwanger ist. Was nun? Aufgrund einer weiteren Entwicklung in ihrem Leben beschließt sie das Kind zu bekommen und sich auf die Suche nach dem Vater zu machen (von dem sie nicht mal mehr den Namen weiß). Doch was ist plötzlich mit Hugh los? Mal schreit er sie an, mal geht er ihr aus dem Weg und dann ist er wieder ganz der alte – versteh einer die Männer…

Meine Meinung:
Das Buch ist in mehrere Abschnitte unterteilt wie zum Beispiel „Null bis drei Monate: der Bezug zur Realität“ oder „Sechs bis neun Monate: wer ist dein Papi?“, die ziemlich genau aussagen wovon die folgenden Kapitel handeln.
Eleanor erzählt ihre Geschichte selbst (also Ich-Form) und stellt durchaus keine perfekte Frau dar – Zweifel ob sie für das Kind sorgen kann, Zweifel über ihre Figur und ihre Gefühle – dies alles macht sie zu einem normalen Menschen, der mir sofort sympathisch war.
Die Entdeckung ihrer Schwangerschaft führt zu weiteren Umbrüchen in Eleanors Leben: ihr neuester Erotikroman muss in eine andere Richtung gelenkt werden und stellt bald Eleanors Gefühlsleben dar und ihre Beziehung zu Hugh, seit dem College ihr bester Freund, ändert sich schlagartig – wann wurde er so attraktiv und seit wann fühlte sie sich zu ihm hingezogen? An so mancher Stelle bemerkt man auch an Hugh eine Veränderung, aber keiner von beiden wollte den ersten Schritt wagen und ich hätte ihnen nicht wenige Male gerne einen Tritt gegeben, damit sie voran kommen ;).
„Der Glückunfall“ spielt in der Nähe von London und die Protas sind mir schließlich ans Herz gewachsen. Genügend humorvolle Szenen haben für ein dauerhaftes Grinsen in meinem Gesicht gesorgt. Punkteabzug gibt es nur, weil die Idee nichts neues ist und ich die ein oder andere Situation gerne von Hughs Seite gesehen hätte.

Wertung:
4 von 5 Punkten

Quelle von Cover und Klappentext: Blanvalet Verlag
:stern
Zuletzt geändert von ina am 27.10.2012, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ina
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 8201
Registriert: 27.04.2008, 12:58

Beitragvon blaueblume1 » 23.02.2009, 15:31

Klingt gut :D
Benutzeravatar
blaueblume1
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2094
Registriert: 30.03.2006, 10:49
Wohnort: Hessen


Zurück zu Freche Frauen/ Chick lit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron