Joanna Shupe - Hart wie Stahl - Gentlemen of New York

Liebesromane, die in der Vergangenheit spielen und in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Joanna Shupe - Hart wie Stahl - Gentlemen of New York

Beitragvon Marina G. » 29.09.2017, 23:24

Werbung
Originaltitel: Magnate
Verlag: Bastei Lübbe (Juli 2017)



Klappentext:
New York 1888. Eine Stadt, geprägt von Macht und Korruption. Eine Zeit, geprägt von glitzerndem Luxus und bitterer Armut. Eine Liebe, geprägt von Verrat und Lust.

Emmett und Elizabeth haben nichts gemeinsam. Er stammt aus den Slums von New York und ist heute einer der reichsten Männer der Stadt. Sie ist in einer Villa aufgewachsen, will aber nichts mehr, als ihr eigenes Geld zu verdienen. Eine Wette bringt die beiden zusammen. Ein Kuss besiegelt ihr Geschäft. Und plötzlich ist nichts mehr, wie es war ...
Quelle: Bastei Lübbe

Meine Einschätzung:
New York 1888:
Elizabeth Sloane ist eine junge Frau aus reichem Hause und gehört der High Society an. Ihrem Bruder Will ist es sehr wichtig, dass ihr guter Ruf bewahrt wird und sie gut heiratet. Doch Lizzie hat andere Pläne: Sie will ihr eigenes Geld an der Börse verdienen und nicht nur das: sie will auch eine Wertpapierfirma gründen. Da ihr Bruder sie nicht unterstützen will muss sie jemanden anderen finden. Ihre Wahl fällt auf Emmett Cavanaugh, einen reichen Mann, der sich einen Reichtum aber hart erarbeiten musste. Sie bittet ihm um Geld, doch er schlägt ihr eine Wette vor: Wenn sie sein Geld in drei Wochen verdoppelt, dann wird er ihr helfen einen eigenen Firma zu gründen.

Einst lebte Emmett Cavanaugh in der Gosse von New York, jetzt ist er ein reicher Magnat. Doch all das Geld verhilft ihm nicht dabei ein Mitglied der gehobenen Gesellschaft zu werden. Für ihn selbst kein Problem, doch für seine beiden Halbschwestern möchte er ein besseres Leben. Lizzie gelingt das fast unmögliche und sie verdreifacht das eingesetzte Geld. Als Emmett und Lizzie den Erfolg feiern und sich sogar küssen, werden sie ausgerechnet von ihren Bruder überrascht. Will ist alles andere als erfreut, denn auch wenn er Geschäfte mit Emmett macht, so ist er noch lange nicht gut genug für seien Schwester. Doch da ihr guter Ruf in Gefahr ist zwingt er Emmett in dem er ihn erpresst dazu Lizzie zu heiraten...

"Hart wie Stahl" ist der erste Teil der dreiteiligen Gentlemen of New York Serie von Joanna Shupe. Bereits mit der Novelle "Verführerisch wie Gold", der Vorgeschichte dieser Serie, konnte die Autorin voll punkten und auch mit diesem Buch sorgt sie für sehr gute Unterhaltung. Zum einen punktet die Autorin wieder mit dem gewählten Setting. Die Geschichte ist im Jahr 1888 angesiedelt und die Figuren befinden sich in einer Zeit des Wandels. Langsam beginnt die moderne Zeit anzubrechen und alte eingesessenen Moralvorstellungen bröckeln. Neue Technologien bringen neue Möglichkeiten und die Rolle der Frau in der Gesellschaft beginnt sich zu ändern. All diese Veränderungen werden gut in dem Buch einfangen und in den Figuren und ihrer Geschichte wieder gespiegelt.

Diesen interessanten historischen Hintergrund verbindet die Autorin mit einer sehr leidenschaftlichen, teilweise romantischen und in manchen Szenen auch hoch erotischen Geschichte. Emmett ist ein rauer Geschäftsmann, der eine harte Vergangenheit hinter sich hat, über die er nicht gerne sprechen möchte. Er wurde oft enttäuscht und er vertraut deshalb kaum einem Menschen. Lizzie scheint ein perfektes Leben zu führen, doch der Schein trügt und es zeigt sich, dass Wohlstand alleine nicht genügt um ein glückliches Leben zu haben. Er zusammen finden Emmett und Lizzie ihr Glück.

Der Schreibstil ist flüssig und passt sehr gut zu einem historischen Liebesroman. Die Geschichte wird in der dritten Person erzählt und die Autorin lässt die Leser abwechselnd an der Sicht von Lizzie und Emmett teilhaben. Die Figuren wirken menschlich und authentisch und auch unter den Nebenpersonen finden sich einige liebenswerte Charaktere.

Fazit: Der erste Teil rund um die reichen Industriellen von New York bietet ein interessantes historisches Setting und ein starkes Heldenpaar, das erst langsam zu einander finden muss.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5230
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu Historische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron