Paula Reed- Entführung in die Karibik

Liebesromane, die in der Vergangenheit spielen und in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Paula Reed- Entführung in die Karibik

Beitragvon Lesefratz » 01.07.2007, 17:26

Paula Reed- Entführung in die Karibik

Originaltitel: For her Love
Verlag: Cora / Historical Gold / 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 05/07
Genre: Historischer Liebesroman

Meine Bewertung: 4.5 von fünf Bewertungspunkten

Klappentext:

Jamaika, Westindische Inseln, 1674: Das Herz der jungen Grace schlägt für die Sklaven auf der Zuckerrohrplantage ihres Vaters. Doch ihr mutiger Einsatz für die Unterdrückten wird hasserfüllt von der intriganten Iolanthe verfolgt, die alle Welt für ihre leibliche Mutter hält- ein Irrtum. Denn Grace ist selbst die Tochter einer Sklavin, ein Geheimnis das sie für sich behält, als der attraktive Captain Giles Courtney sie um ihre Hand bittet. Freudig beginnt Grace mit ihm ein neues Leben fern von den Demütigungen, die sie ertragen musste. Aber die Vergangenheit holt sie ein: Iolanthe schmiedet einen grausamen Plan, wie sie Grace aus den Armen ihres Mannes reißen kann...
Quelle: Cora

Meine Einschätzung:

Grace ist eine junge, weiße Frau, die scheinbar privilegiert auf der Zuckerrohrplantage des Vaters, aufwuchs. Doch kein Mensch ahnt etwas von ihren dunkelsten Ängsten, die sie seit vielen Jahren mit sich herumträgt und die tiefe Narben auf ihrer Seele hinterlassen haben. Außerdem erfährt sie im Kindesalter, dass Iolanthe, die Frau ihres Vaters nicht ihre leibliche Mutter ist, sondern von ihrem Vater mit einer Sklavin gezeugt wurde. Sie trägt „schwarzes Blut“ in sich und diese Tatsache lässt ihre Stiefmutter sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit spüren. Doch trotz der vielen Demütigungen, die sie durch Iolanthe erfährt, reift sie zu einer zielstrebigen, tapferen Frau heran, die nur einen Wunsch hat: Sie will die Plantage ihres Vaters um jeden Preis verlassen. Doch eine Heirat schlägt sie aus- denn die Angst ist zu groß, dass ihr zukünftiger Ehemann etwas über ihre Abstammung erfährt. Zudem ängstigt sie der Gedanke, ein Mann könne mit ihr intim werden- eine Befürchtung, die sie seit dem Tag ihres Missbrauchs, den sie durch ihren Onkel erfahren musste, hat.

Eines Tages jedoch erreicht der junge Captain Giles Courtney die Insel ihrer Familie um Geschäfte zu besprechen. Er soll für ihren Vater Sklaven transportieren, doch Giles weigert sich vehement. Grace ist sehr angetan durch seine ablehnende Haltung der Sklaverei gegenüber und auch Giles ist mehr als begeistert von ihrer starken Persönlichkeit. Bei einem späteren Besuch nimmt Giles die Einladung von Graces Vater an, ein paar Tage auf der Zuckerrohrplantage zu bleiben. Doch diese Einladung entpuppt sich scheinbar als fataler Fehler. Grace blockt zunächst jeden Versuch der Annäherung durch Giles ab und die erbärmlichen Zustände, in denen sich die Sklavenquartiere befinden, schockieren den Captain mehr, als alles, was er bisher in seinem Leben erfahren musste. Als er Zeuge wird, wie ein Sklavenmädchen an einer unbehandelten Infektion stirbt und Grace sie aufopferungsvoll bis zum Ende pflegt, weiß Giles, dass er die Frau fürs Leben gefunden hat und er will Grace sobald wie möglich von diesem schrecklichen Ort fortbringen und sie heiraten.

Doch Grace sträubt sich eine ganze Weile. Sie gibt erst nach, als ihre schwarze Kinderfrau sie überzeugen kann. Natürlich ist ihr der Captain sehr sympathisch, doch ängstigt sie der Gedanke an die Hochzeitsnacht sehr. Nach der Trauung begleitet Grace Giles auf sein Schiff und auch dort kümmert sich ihr einfühlsame Ehemann rührend um sie. Doch beim Vollzug der Ehe sträubt sich alles in ihr und sie weist ihn ab. Wird es Grace dennoch möglich sein, die traumatischen Erlebnisse, die ihr als Kind wiederfuhren, zu verarbeiten und zu lernen einem Mann zu vertrauen?

Zuerst muss ich eine Warnung an alle Leserinnen aussprechen, die gerne locker-flockige Unterhaltung schätzen. Dieser historische Liebesroman ist keinesfalls ein Buch, dass Spaß machen will- dafür geschehen in diesem Roman zu viele Dinge, die den Leser betroffen machen (müssen). Graces früher Missbrauch durch ihren diabolischen Onkel, die lieblose und hasserfüllte Stiefmutter, die Vergnügen dabei empfindet, Sklaven auspeitschen zu lassen und der gewissenlose Vater, dem das Schicksal seiner Sklaven vollkommen egal scheint; alles Dinge, die das Seelenleben eines jeden ziemlich durcheinander bringen dürften. Doch die Heldin dieses Buches ist trotz aller Umstände zu einer starken Persönlichkeit herangereift, die mit ihren beschränkten Mitteln versucht, wenigstens den Sklaven auf der Zuckerrohrplantage ihres Vaters zu helfen.
Doch zum Glück stellt die Autorin des Buches der Heldin einen Helden zur Seite, der eine starke, aufrechte und einfühlsame Persönlichkeit ist. Es ist sehr schön zu lesen, wie es ihm Schritt für Schritt gelingt, Graces Vertrauen und später auch ihre Liebe zu gewinnen. Doch bis dahin müssen der Held und die Heldin noch einige Abenteuer (über)bestehen.

Fazit: Das Buch bietet spannende und ergreifende Unterhaltung, ich würde es jedoch keinem empfindlichen und zart besaiteten Leser empfehlen, da die Themen wie Sklaverei und Missbrauch nicht beschönigend dargestellt werden. Ob dieser Roman in sein übliches Lesespektrum fällt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

:stern
Lesefratz
wohnt hier
 
Beiträge: 966
Registriert: 30.03.2006, 14:03

Beitragvon Chrissi » 02.07.2007, 08:12

Oh das hört sich aber trotzdem gut an. Solche tiefgreifenden und nicht zu oberflächlichen Geschichten lese ich ja eigentlich sehr gern. Die Autorin kenne ich zwar nicht, aber ich werde es mir sicher mal zulegen. Danke für den Tipp!!


Das Buch wurde bei amazon gar nicht angezeigt. Von welchem Verlag ist es denn?
Chrissi
wohnt hier
 
Beiträge: 534
Registriert: 06.09.2006, 18:56

Beitragvon Schattentaenzerin » 11.01.2008, 13:20

Das Buch gibt es nur als Cora. Denn kannst du hier kaufen.

Lg
schatten
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6607
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon hannah » 11.01.2008, 17:24

wow das hört sich sehr spannend an
wandert auf meine WuLi...werd mich gleich mal bei CORA umsehen, hoffe die senden auch nach Ö *zitter*
Wer den Moment genießt, genießt das ganze Leben...

Avatar = Mandala, Acryl auf Leinwand, von mir selbst gemalt und selbst fotografiert
Benutzeravatar
hannah
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1105
Registriert: 26.12.2007, 11:47
Wohnort: Österreich

Beitragvon Calathea » 11.01.2008, 18:13

Ich hab' den auch mal gelesen. Ist zwar schon ein Weilchen her, aber ich weiß, daß ich ihn wieder beseite gelegt habe, weil er sich für mich sehr zäh lesen ließ. Das kann an der Übersetzung gelegen haben.

@Lesefratz: Wie hast Du den Lesestil gefunden?

LG

Calathea :spring
Benutzeravatar
Calathea
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 376
Registriert: 28.10.2007, 00:24
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Morgaine » 11.01.2008, 18:48

Das Buch hab ich in meinem SUB und da nun richtig Lust drauf, das klingt ja wirklich nach einer sehr mitreißenden Geschichte.
Morgaine
 

Beitragvon Lesefratz » 13.01.2008, 12:27

@ Calathea:

Der Lesestil? Mhmm, ich mußte erstmal kurz überlegen, weil es mittlerweile schon etwas her ist, seit ich den Roman gelesen habe. ;)
Als zäh habe ich ihn eigentlich nicht empfunden. Die Rahmenhandlung ist zwar schon "starker Tobak", doch ich fand das Buch ansonsten sehr gut. Es erinnerte mich ein wenig an die historischen Liebesromane Ende der 80er; Anfang 90er Jahre.

Liebe Grüße
Nicole
Lesefratz
wohnt hier
 
Beiträge: 966
Registriert: 30.03.2006, 14:03

Beitragvon hannah » 08.03.2008, 19:25

hm also ich versuch jetzt schon wirklich verzweifelt dieses Buch zu finden, aber ich finds nicht, weder auf der CORA HP noch sonst wo...

könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen, bitte *flehentlichguck*
Wer den Moment genießt, genießt das ganze Leben...

Avatar = Mandala, Acryl auf Leinwand, von mir selbst gemalt und selbst fotografiert
Benutzeravatar
hannah
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1105
Registriert: 26.12.2007, 11:47
Wohnort: Österreich

Beitragvon mantacabrio » 08.03.2008, 19:28

'Auf der CORA HP kannst du es auch nicht mehr finden, da dort nur eine bestimmte Zeit die Neuerscheinungen stehen.
Wolltest du es kaufen, tauschen etc., ? Ich gehe mal meinen BUB durchforsten. ;)

Sorry, ich habe es auch nicht.
Zuletzt geändert von mantacabrio am 08.03.2008, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13275
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon hannah » 08.03.2008, 19:30

ja ich wollte es kaufen, tauschen, egal hauptsache HABEN :buchtragen

würdest du es denn hergeben, wenn du es denn hättest? wir könnten tauschen auch ich hab so einiges was ich im Moment hergeben würde :) vielleicht hab ich ja was, was dich interessieren würde...
Wer den Moment genießt, genießt das ganze Leben...

Avatar = Mandala, Acryl auf Leinwand, von mir selbst gemalt und selbst fotografiert
Benutzeravatar
hannah
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1105
Registriert: 26.12.2007, 11:47
Wohnort: Österreich

Beitragvon mantacabrio » 08.03.2008, 19:38

Sorry, :sad da war es leider nicht dabei,
bei e-bay auch nicht? Da gibt es die gar nicht mal so teuer.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13275
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon hannah » 08.03.2008, 19:49

nein leider absolut NIX gefunden, das bringt mich ja sowas von um den Verstand *seufz*

vielleicht sollte ich CORA direkt anschreiben und nachfragen, ob sie die älteren Bände noch zusenden? ich hätte da ja so einige *gg* vielleicht kann ich sie damit locken...
Wer den Moment genießt, genießt das ganze Leben...

Avatar = Mandala, Acryl auf Leinwand, von mir selbst gemalt und selbst fotografiert
Benutzeravatar
hannah
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1105
Registriert: 26.12.2007, 11:47
Wohnort: Österreich

Beitragvon hellivy » 08.03.2008, 19:49

Schau mal bei booklooker vorbei. Dort haben sie es für 3,55 Euro und 1,45 € Versand!
Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Tep­pi­che sei­nen Boden und kost­bare Tape­ten und Bil­der die Wände bedecken. Her­mann Hesse
Benutzeravatar
hellivy
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2226
Registriert: 19.07.2007, 14:08
Wohnort: Thüringen

Beitragvon hellivy » 08.03.2008, 19:52

Ich habe gerade gesehen, das es den Roman auch 2x bei Ebay gibt. Einmal sofort kaufen für 3,50 Euro.
Gebe einfach mal Paula Reed ein.
Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Tep­pi­che sei­nen Boden und kost­bare Tape­ten und Bil­der die Wände bedecken. Her­mann Hesse
Benutzeravatar
hellivy
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2226
Registriert: 19.07.2007, 14:08
Wohnort: Thüringen

Beitragvon hannah » 08.03.2008, 20:06

habs gerade gesehen :)

danke für eure Hilfe
Wer den Moment genießt, genießt das ganze Leben...

Avatar = Mandala, Acryl auf Leinwand, von mir selbst gemalt und selbst fotografiert
Benutzeravatar
hannah
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1105
Registriert: 26.12.2007, 11:47
Wohnort: Österreich

Beitragvon hannah » 18.03.2008, 21:53

so habs jetzt gelesen und muss ehrlich gestehen, sehr heftige literatur mit starken themen...

hat mich tief bewegt, dieses buch und ich habs in der gestrigen nacht bis 4 uhr früh durchgelesen
Wer den Moment genießt, genießt das ganze Leben...

Avatar = Mandala, Acryl auf Leinwand, von mir selbst gemalt und selbst fotografiert
Benutzeravatar
hannah
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1105
Registriert: 26.12.2007, 11:47
Wohnort: Österreich

Beitragvon Morgaine » 30.04.2008, 09:52

Ich hab es durchgelesen, bzw. geradezu verschlungen. Absolut tolle Geschichte, spannend, einfühlsam, liebenswerte Figuren.
Von mir:
5 von 5 Punkte und Keeper
Morgaine
 

Beitragvon Morgaine » 30.04.2008, 10:03

Ich hab gerade auf amazon gesehen, dass es da noch einen Roman zu gibt, die Geschichte um Faith und Geoff, Giles besten Freund. Müsste also vor diesem Roman spielen, kennt den einer und gibt es den vielleicht auch schon auf deutsch?

Bild
Into His Arms (Zebra Debut)
Paula Reed
Zebra Books 2004-10-31 Taschenbuch 352 Seiten
Morgaine
 

Beitragvon Marina G. » 09.06.2010, 18:29

Für mich war das Buch ein Fehlkauf, denn ich habe es schon nach wenigen Kapiteln wieder abgebrochen, weil es sich einfach nicht gut zu lese war.
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5352
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Paula Reed- Entführung in die Karibik

Beitragvon Nati » 02.01.2016, 22:18

Als ich hier vorbeigekommen bin und gesehen hab, dass es einen Vorgängerroman gibt (leider allerdings auf englisch - was mich wiederum ärgert da es schon wieder einer ist der nicht übersetzt worden ist) Danke @ Morgaine - war ich mir nicht sicher ob ich es trotzdem lesen sollte, da ich nicht weiß wann und ob überhaupt der 1. Teil überhaupt raus kommt - habe ich mich doch dazu entschlossen es zu lesen - wirklich sehr tiefgreifender Roman vor allem auch sehr sehr spannend - vor allem wenn sie immer knapp davor waren sich zu finden. - da dachte ich immer boooaaahhh neeeiiinn ;-)

Meine Bewertung 5 von 5
Benutzeravatar
Nati
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 108
Registriert: 30.06.2007, 16:10
Wohnort: Wien


Zurück zu Historische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast