P.B. Ryan - Dunkel wie der Tod

Liebesromane, die in der Vergangenheit spielen und in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

P.B. Ryan - Dunkel wie der Tod

Beitragvon Loewenzahn » 01.11.2007, 13:06





Meine Meinung:
Ich bin begeistert! In einem "Cora-Heftchen" hätte ich niemals einen derart spannenden Roman erwartet. Obwohl viele Charaktere vertreten sind, werden sie so gut und differenziert beschrieben, daß man von der Anzahl nicht überfordert ist und gut folgen kann. Außerdem gibt es überraschende Wendungen und eine spannende Lösung des Falles.

Beide Protagonisten sind heftigst tortured und es macht Sinn, daß die Liebesgeschichte daher sehr dezent gehalten ist, die Gefühle füreinander sehr unterschwellig herausgearbeitet sind.

Bewertung:
Ein für mich rundherum interessantes Lesevergnügen, daher satte

5 von 5 Punkten

Hier gibt es auch noch eine Rezi von Anke

:stern
Zuletzt geändert von Loewenzahn am 27.10.2012, 21:29, insgesamt 2-mal geändert.
(Avatar = eigenes Foto)
:buchberg
Benutzeravatar
Loewenzahn
wurde begnadigt
 
Beiträge: 18718
Registriert: 30.03.2006, 08:30
Wohnort: Pullem bei Kölle

Beitragvon Jenny » 01.11.2007, 14:21

Gerade das einzige Exemplar bei Booklooker wegbestellt :lol:
Freue mich schon auf das Buch. Danke für die Anregung ;)
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen
(Peter Ustinov)
Benutzeravatar
Jenny
hat es in eine Bretterhütte verschlagen
 
Beiträge: 9528
Registriert: 18.12.2006, 15:09
Wohnort: bei Landshut

Beitragvon sabinett » 01.11.2007, 14:24

ja ich habe es auch noch im SUB und freu mich schon drauf ...
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37311
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Wildfee » 04.11.2007, 15:23

Ich lese es grade und kann mich Löwenzahns Meinung nur anschliessen :)
Super gefällt mir, dass Nell mittem im Leben steht alles andere als unschuldig und unbedarft ist. Auch das Flair des Buches ist toll! Bin mal gespannt, wie es sich weiterentwickelt. Und ich gucke mal, ob die Autorin noch mehr in der Richtung geschrieben hat ;)
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15854
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Beitragvon Wildfee » 04.11.2007, 15:26

Wenn mich nicht alles täuscht, kommt im August 2008 der selbe Roman als Mira Taschenbuch heraus:

Mord in der Spinnerei
P. B. Ryan
Mira Taschenbuch im Cora Verlag 2008-08 Broschiert
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15854
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Beitragvon mantacabrio » 04.11.2007, 18:48

Ich habe mich gefragt, ob es der selbe ist :evil: und hatte die Hoffnung, das könnte ein anderer sein :roll:
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13306
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon sabinett » 05.11.2007, 09:24

mantacabrio hat geschrieben:Ich habe mich gefragt, ob es der selbe ist :evil: und hatte die Hoffnung, das könnte ein anderer sein :roll:


ja die Hoffnung stirbt zuletzt :lach :hi
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37311
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Butterfly » 12.11.2007, 15:21

Hört sich sehr gut an, danke für den Tip. Ist notiert!
Butterfly
Schaut sich noch um......
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.08.2007, 13:52
Wohnort: Emsland

Beitragvon Schattentaenzerin » 12.01.2008, 14:25

Die Mira-Ausgabe hat endlich ein cover. :)

Bild
Mord in der Spinnerei: Nell Sweeney - Gouvernante mit Herz und Detektivin aus Leidenschaft
P. B. Ryan
MIRA TASCHENBUCH IM CORA VERLAG 2008-08-01 Taschenbuch 320 Seiten


Da fand ich die von CORA aber irgendwie schicker... *lach*
Zuletzt geändert von Schattentaenzerin am 12.06.2008, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6607
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon mantacabrio » 12.01.2008, 14:56

Schattentaenzerin hat geschrieben:Die Mira-Ausgabe hat endlich ein cover. :)

Bild
Mord in der Spinnerei
P. B. Ryan
MIRA TASCHENBUCH IM CORA VERLAG 2008-08-01 Taschenbuch 320 Seiten


Da fand ich die von CORA aber irgendwie schicker... *lach*


Aber das ist ja auch CORA (MIRA gehört zum Verlag)
Und das andere Cover fand ich auch besser, habe das Buch angefangen, aber wieder auf den Stapel gelegt, irgendwie :roll:
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13306
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon Loewenzahn » 12.01.2008, 16:15

mantacabrio hat geschrieben:Und das andere Cover fand ich auch besser, habe das Buch angefangen, aber wieder auf den Stapel gelegt, irgendwie :roll:


manta, ich kringel mich hier gerade vor Lachen über unseren (mal wieder) unterschiedlichen Geschmack :lach
(Avatar = eigenes Foto)
:buchberg
Benutzeravatar
Loewenzahn
wurde begnadigt
 
Beiträge: 18718
Registriert: 30.03.2006, 08:30
Wohnort: Pullem bei Kölle

Beitragvon mantacabrio » 12.01.2008, 17:14

;) manchmal haben wir es irgendwie :)
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13306
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon monifant » 12.01.2008, 18:01

so irgendwie - ich habs auch nicht zu Ende gelesen ;)
monifant
 

Beitragvon mantacabrio » 12.01.2008, 18:02

:hihi

Das ist ja köstlich :)
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13306
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon Beaglechen » 14.01.2008, 10:59

monifant hat geschrieben:so irgendwie - ich habs auch nicht zu Ende gelesen ;)


Ich habs hier auch angefangen liegen ... aber nicht weil ich es nicht mag, sondern weil ich zu spät gemerkt hab das es zu einer Serie gehört ... ich KANN einfach nicht weiterlesen wenn ich weiß es gibt noch einen Teil vorher ... ich kann es irgendwie nicht ... und nun such ich verzweifelt den 1. Band ... irgendwie ...
Es grüßt das Beaglechen Bild

Bild
Beaglechen
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 165
Registriert: 09.02.2007, 18:48
Wohnort: SH

Beitragvon Schnuffi » 14.03.2008, 15:40

*hochschubs* für alekto
Benutzeravatar
Schnuffi
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 26670
Registriert: 20.05.2007, 20:49
Wohnort: Meck-Pomm

Beitragvon alekto » 14.03.2008, 17:14

hatte ich heute morgen schon rausgesucht – als entscheidungshilfe. :D

trotzdem danke! :hi
Benutzeravatar
alekto
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1462
Registriert: 09.06.2007, 20:03

Beitragvon Schattentaenzerin » 20.06.2008, 21:44

Rezi für Happy End-Bücher...

Bild

HISTORICAL No. 1100
P. B. Ryan ~~ Dunkel wie der Tod
Band 2 der Gilded Age-Serie

Bild
Mord in der Spinnerei: Nell Sweeney - Gouvernante mit Herz und Detektivin aus Leidenschaft
P. B. Ryan
MIRA TASCHENBUCH IM CORA VERLAG 2008-08-01 Taschenbuch 304 Seiten


Inhalt:
Ein aufregender Fall für Nell Sweeney - Gouvernante mit Herz und Detektivin aus Leidenschaft

1868 : Skandal in Boston: Das Leben der mächtigen Familie Hewitt gerät aus den Fugen, als eine Arbeiterin aus ihrer Spinnerei ermordet wird. Ausgerechnet nachdem sie Harry Hewitt, einen Sohn der Familie, erpresst hat... Kann Nell Sweeney, Gouvernante mit brillantem detektivischen Gespür, Licht ins Dunkel des brisanten Falls bringen? Unterstützt von Harrys Bruder Will, dem heimlich ihr Herz gehört, beginnt Nell zu ermitteln. Schon bald tun sich menschliche Abgründe vor ihr auf. Und je tiefer sie in die Geheimnisse der Hewitts eintaucht, desto mehr gerät sie selbst in tödliche Gefahr...

Meine Meinung:
Seit 4 Jahren arbeitet Nell Sweeney nun als Gouvernante bei der Familie Hewitt, wo sie sich um die Adoptivtochter Gracie von Viola Hewitt kümmert. Diese ist in Wirklichkeit die uneheliche Tochter von Violas ältestem Sohn Will, einem ehemaligen Armee-Soldaten, der dem Opium verfallen ist.

Durch Nells verbrecherische Vergangenheit, die keinem außer Will bekannt ist, und ihrem von Natur aus klugen Kopf schaffte sie es schon einmal einen Mord zu lösen.
Darum bittet Viola sie eine vermisste Arbeiterin aus der Hewittschen Spinnerei wieder zu finden.

Mit jeder weiteren Spur zeigt sich, dass das Mädchen, trotz Ehe, mehrere Affären unterhielt. So auch mit Harry Hewitt, welcher bald zu Nells Hauptverdächtigen wird.

Bei ihrem Ermittlungen trifft Nell auch wieder auf Will, dem sie von ihren Nachforschungen erzählt. Und auch wenn dieser den zweifelhaften Charakter seines Bruders kennt, ist er sich sicher, dass er nichts mit dem Verschwinden von der Frau zu tun hat. Aus diesem Grund entschließt sich der ehemalige Arzt ihr zu helfen, nicht ahnend das bald sein medizinisches Wissen gefordert ist...
Währenddessen zeigt sich dür Nell jedoch das, egal wie sehr man darum kampft, die Vergangenheit einen immer wieder einholt...

Gut, ich geb es zu. Normalerweise steh ich auf Heldinnen, die zwar nicht naiv sind aber doch eher... unschuldig sind. Genauso wie ich eher Helden mag, die zwar ruhig tortured sein können, aber sie sollen doch trotzdem den leichten Touch eines Mr. Perfekt haben.

Darum ist es wohl verständlich, dass ich mit leichten Vorurteilen an das Buch ranging. Doch diese wurden bald mehr als wiederlegt.

Der Schreibstil schafft es nach einigen Seiten so sehr zu fassen und alles so bildlich zu gestalten, das ich gar nicht mehr merkte wie schnell die Seitenzahlen dahin flogen.

Nell zeigt trotz ihrer schrecklichen Vergangenheit eine erfrischende Art von ... Unschuld. Besonders ihr Verhalten gegenüber Gracie, die sie behandelt wie eine eigene Tochter, war ein Grund warum ich bald in ihrem Bann gezogen wurde und ihr mehr als nur Glück wünschte.

Genauso ist es mit Will. Trotz seiner Drogensucht behandelt er sowohl Gracie als auch Nell einfach wundervoll und man kann sich die drei als tolle Familie vorstellen. Auch mag ich seine eher subtilen Zeichen, das er Nell liebt. Nicht zuletzt sein Verhalten am Ende des Romans hat mich endgültig dazu bewogen ihm einen Platz in meiner Top 10-Liste der besten Helden zu sichern. :lol:

Zusammen mit einem sehr spannenden Krimiplot war das Buch für mich wirklich fast perfekt. Der einzigste Minuspunkt ist, das man etwas braucht um in das Buch hineinzukommen. Dies liegt vorallem an verschiedenen Textpassagen, die sich auf den ersten Band der Reihe beziehen.
Dieses Buch ist nämlich Band 2 einer sechsteiligen Reihe.

Trotz dieses Mankos ist man spätestens nach 30 Seiten absolut gefesselt. Für mich ist der Roman ohne Zweifel ein absoluter Keeper, den ich jedem wärmstens ans Herz legen würde. :)

Ach ja, großes Kompliment an das Cover der Cora-Ausgabe. Allein wegen dem lohnt der Roman schon, weil es echt schick im Regal aussieht. ;)

Meine Wertung:
4,5 von 5 Punkte
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6607
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon Liluv » 19.07.2008, 20:24

Ich war echt überrascht so einen interessanten "Krimi" bei Cora verlegt zu sehen. Wow.

Ich hatte anfangs so meine Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen, da einem echt ein bisschen was fehlt, wenn man den ersten Band nicht kennt. Viele Personen, Anspielungen auf Sachen, die man nicht gleich nachvollziehen kann usw.

Aber irgendwann geht´s dann gut und dann kann man locker mithalten.

Ich war anfangs ein bisschen über Nells Vergangenheit überrascht- aber auch angetan. Mir gefällt es, dass sie eine Frau ist, die wirklich was hinter sich hat und keine unschuldige Tochter aus gutem Hause oder so. Auch Will ist super und wirklich "flawed".

Den Krimiplot fand ich auch interessant, obwohl er ja die Liebesgeschichte deutlich dominiert. Dennoch mochte ich die Beziehung zwischen Will und Nell sehr gerne und fand es total überzeugend.

Das ist eine Serie, die ich bestimmt weiter lesen werde.
Liluv
wohnt hier
 
Beiträge: 983
Registriert: 03.04.2008, 14:35

Beitragvon Ashani » 10.08.2008, 09:01

Nach der Rezi im aktuellen LoveLetter bin ich furchtbar neugierig auf dieses Buch geworden. Nur .... warum muss es wieder so sein, dass zunächst der zweite Band einer Serie in deutsch erscheint ? :motz
Sowas geht mir dermaßen auf den Keks !
Was mache ich denn nun ? Trotzdem kaufen oder es lassen ? Der Plot des ersten Teils klingt wirklich sehr interessant aber über 30 EUR für ein gebrauchtes Buch :roll: Ich bitte euch !!
Benutzeravatar
Ashani
wohnt hier
 
Beiträge: 686
Registriert: 18.01.2007, 20:29
Wohnort: Ostfriesland

Nächste

Zurück zu Historische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast