Terri Brisbin - Auf Befehl des Königs

Liebesromane, die in der Vergangenheit spielen und in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Terri Brisbin - Auf Befehl des Königs

Beitragvon Wildfee » 23.02.2008, 23:20

Terri Brisbin
Auf Befehl des Königs
Cora Historical 7/06 Band 215

Auf Befehl des Königs
Terri Brisbin
Hamburg, Cora Verlag, 2005 Unbekannter Einband

Inhalt:
Marguerite d'Alencon, stolze Mätresse König Henrys, erlebt einen Albtraum. Der König ist ihrer überdrüssig geworden und verheiratet sie mit seinem Gefolgsmann Lord Orrick of Sillioth. Tief verletzt wehrt sich Marguerite gegen die Zärtlichkeiten ihres frisch gebackenen Ehemanns. Und doch muss sie zugeben, daß Orricks feinfühlige Art ihr Herz rührt. Auch seine vornehme Gestalt, die glutvollen Blicke und seine faszinierende Ausstrahlung beeindrucken sie täglich mehr. Marguerites Körper sehnt sich nach Orricks Leidenschaft, aber wird ihr Herz jemals für ihn schlagen?
Quelle: Cora

Meine Meinung:
Der Plot des Romanes klingt vielversprechend: Eine abgelegte Mätresse wird auf Befehl ihres königlichen Liebhabers verheiratet.
Das ist mal ein erfrischender Plot, der interessant sein könnte.
Leider habe ich selten einen Liro gelesen, bei der mir die weibliche Protagonistin so unsympathisch war.
In der zweiten Hälfte gibt es einige Lichtblicke, aber auch da überzeugt die charakterliche Wandlung nicht wirklich. Der männliche Protagonist ist viel zu sympathisch, hat auch einige Ecken und Kanten, bleibt aber dennoch recht farblos. Die Nebenfiguren sind leider auch nur eher angedeutet und nur skizzenhaft beschrieben.
Völlig unklar bleibt, warum er sich in Marguerite verliebt, obwohl die ihm ständig die kalte Schulter zeigt. Unverständlich bleibt auch, warum sich Marguerite erst zum Ende des Buches zu ihrem Kind bekennt und warum es unmöglich ist, das Kind zu sich zu nehmen. Alles in Allem ein nicht mehr als durchschnittlicher Roman, der allein wegen des ungewöhnliches Plots und dem flüssigen Stil noch ein paar Punkte bekommt.

Meine Wertung:

6 von 10

:stern
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Kaffee hilft gegen alles. Auch gegen dumme Menschen. Man muss die Tasse nur mit genug Schwung werfen.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15431
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Beitragvon mallory » 23.02.2008, 23:28

Da freu ich mich doch, dass ich den Roman nicht gekauft habe. Vorallem, da ich auch mit dem Plot der abgelegten Mätresse nichts anfangen kann. Ich habe meine Heldinnen lieber jungfräulich ;)
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 55949
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon mantacabrio » 24.02.2008, 14:49

Ah, den habe ich damals nach Erscheinen gelesen und fand das Ganze zwar nicht gut (so Wau, super!), aber auch nicht schlecht. War zuerst auch skeptisch, war aber dann irgendwie doch gefesselt, also für zwischendurch ok.

von mir

4 von 5 Punkten ;)
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13035
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon Marina G. » 15.05.2009, 19:51

Terri Brisbin - Auf Befehl des Königs
Originaltitel:
The King’s Mistress
Verlag: Historical 215, Cora Verlag, 2006

Meine Einschätzung:

Marguerite d’Alençon ist die Favoritin des Königs, deshalb ist sie überglücklich als sie feststellt, dass sie vom König schwanger ist. Sie bittet ihm sofort seine Frau Elenore zu verlassen und sie stattdessen zu heiraten. Doch der König schickt sie in ein abgelegenes Kloster in dem auch ihre Schwester lebt um das Kind zur Welt zubringen. Als Marguerite einer Tochter das Leben schenkt ist sie zu triefst enttäuscht und lässt ihre Tochter bei ihrer Schwester und kehr an den Königshof zurück um den König wieder zu erobern.

Sie ahnt nicht, dass der König längst Pläne mit seiner ehemaligen Mätresse gemacht hat: er will sie mit Ritter Orrick of Sillioth verheiraten. Marguerites Welt bricht zusammen, trotzdem nimmt sie den Heiratsantrag an, denn sie ist sicher, dass der König die Ehe in letzter Minute verhindern wird. Doch nichts geschieht und sie ist kurze Zeit später die Frau von einem fremden Mann.

Orrick ist auf den ersten Augenblick verzaubert von der Schönheit seiner Braut und will das Beste aus dieser Verbindung machen. Obwohl seine Mutter gegen diese Ehe ist, denn immerhin ist Marguerite die ehemalige Geliebte des Königs. Trotz seiner zärtlichen Verführungskünste bleibt sie distanziert und schreibt verzweifelt Briefe an den Monarchen und bittet ihm die Ehe aufzulösen.

Jedoch irgendwann schließen Orrick und Marguerite Frieden und sie werden bald Freunde, später ein Liebespaar. Da werden ihre Briefe erhört und Marguerite wird zurück an den Hof gerufen, doch mittlerweile ist ihr einziger Wunsch Orrick glücklich zu machen….

Ich habe das Buch gelesen weil ich den Plot sehr interessant fand. Terri Brisbin beweist ihr Talent und der Roman lässt sich gut lesen. Jedoch konnte ich mich lange nicht mit Marguerite anfreunden, denn sie lässt einfach ihr Kind zurück außerdem wirkt sie teilweise egoistisch und unsympathisch. Ansonsten ist das Buch ein netter Zeitvertrieb.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5240
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Terri Brisbin - Auf Befehl des Königs

Beitragvon steffie2006 » 19.03.2015, 18:32

Den Roman habe ich mir spontan als ebook bei Amazon geladen und erst verspätet gemerkt, dass ich den schonmal gelesen habe.

Terri Brisbin schreibt nicht schlecht. Der Protagonist war ´mir auch recht sympathisch, allerdings war er doch arg nett.
Madelein allerdings war mir sowas von unsympathisch. Das legte sich auch nicht gegen Ende des Buches. Ich weis auch nicht warum er sich in sie verliebt hat.
Und was für mich gar nicht geht, ist dass sie ihr Kind weggegeben hat und es noch nicht mal am Schluss zu sich geholt hat.

Meine Punkte
2 von 5
Liebe Grüße
Steffi
Benutzeravatar
steffie2006
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1375
Registriert: 07.02.2013, 22:15
Wohnort: Schwarzwald


Zurück zu Historische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron