Judith McNaught - Im Königreich der Träume (Ritter)

Liebesromane, die in der Vergangenheit spielen und in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Beitragvon Wildfee » 10.08.2008, 09:29

Ich kann mich den Rezis leider überhaupt nicht anschließen, die das Buch super gut finden.
Eigentlich könnte ich bei Lirofan unterschreiben, wenn ich das Buch denn zu Ende gelesen hätte, aber so hab ich es abgebrochen, als er anfing ihr den Hintern zu versohlen. :nein

Neee....auch mir ist da zuviel Gewalt dabei und der Schreibstil ist auch nicht so meine Wellenlänge. Die Autorin kann ich wohl getrost von meiner "mal-gucken-wie-das-Buch-ist" -Liste streichen, weil ich bisher keines ihrer Bücher richtig gut fand.
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15790
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Beitragvon mantacabrio » 10.08.2008, 11:06

Der WAndel der Zeit hat mich auch hier gepackt ;)
Die Bücher standen sehr lange im Keeper-Regal und ich fand damals alle Bücher von J.McNaught toll. Es sind nun mal LiRos der ersten Stunde und hier kann man nich einfach jedes Wort und jede Handlung auf die "goldene Waage legen". Das kam es in LiRos sehr oft vor, dass die Heldin mal übers Knie gelegt wurde oder dass der Held so ähnlich wie "Supermann" ist.
Aber es ist und bleibt nun mal ein LiRo, in dem wir (ich jedefalls damals) erwarten, dass der Held wirklich fast ein Superheld ist (sich überwindet und doch noch ins Turnier reitet), dass es zu Konflikten zwischen den Protas kommt etc.
Aber jetzt muss ich gestehen, kann ich mit den Romanen von J.McNaught nichts, absolut nichts anfangen. Und es sind nicht die Einzelheiten (siehe oben), sondern ich kommt mit dem Schreibstil allgemein nicht klar, kann gar nicht erklären was mich daran stört.

Also ist mein Keeper-REgal jetzt geschrumpft. ;)
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13275
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon bacherl » 10.08.2008, 13:37

ich finde es faszinierend! ;) Kommt zwar öfter mal vor, dass man unterschiedliche Geschmäcker fest stellt, aber hier spalten sich ja die Gemüter total.

Es gibt hier irgendwie kein "Dazwischen".

Entweder man liebt sie oder man haßt sie :D und irgendwie ist es auch recht ausgeglichen bis jetzt!

Ich bin ja die "ich liebe sie" Seite. mir macht das auch garnix aus, dass die Helden Über-Machos sind und die Heldinnen Weibchen (was mich sonst oft stört) - bei der Mcnaught paßt es alles irgendwie zusammen und den Schreibstil finde ich sehr angenehm.

Ich bin mal gespannt wie es mit dieser Autorin hier weitergeht ! ;-)

Ich habe jetzt einer nachbarin und einer Freundin jeweils zwei Bücher gegeben und auch hier: 1:1 - die eine hat sie verschlungen und giert nach mehr, die eine hat das zweite nach der Hälfte abgebrochen und weigert sich nochwas von ihr zu lesen

:D
Benutzeravatar
bacherl
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 4376
Registriert: 17.01.2007, 17:18
Wohnort: Köln

Beitragvon patwelli » 10.08.2008, 13:44

Also ich muss mittlerweile auch sagen, mir haben ja die Sachen mit dem Pferd und die zerschnittenen Kleider gar nicht gefallen - und dass er sich am Ende so verprügeln lassen muss ist genauso dämlich wie unlogisch. Ich lese ja auch grade noch die bezaubernde Whitney - und da ist es auch so ähnlich, ich nehme das Buch schon immer ungerner zur Hand - aber im Auto hab ich noch kein anderes *gg*.

Vielleicht gibt es ja auch noch Unterschiede bei ihr in den historischen Liros und den zeitgenössischen, ist ja bei einigen Autoren mittlerweile so, man denke nur an Lisa Jackson.

LG
Patty
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7842
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Beitragvon Angel » 10.08.2008, 18:01

bacherl hat geschrieben:
... mir macht das auch garnix aus, dass die Helden Über-Machos sind und die Heldinnen Weibchen (was mich sonst oft stört) - bei der Mcnaught paßt es alles irgendwie zusammen und den Schreibstil finde ich sehr angenehm.

Ich bin mal gespannt wie es mit dieser Autorin hier weitergeht ! ;-)



Du sprichst mir aus der Seele! ;)
Bildquelle: aboutpixel.de/Engelstatue©nero_t

"Ich lese keine Liebesromane, sondern 'Ausführliche Studien zwischenmenschlicher Beziehungen in Einbeziehung sexueller Aktivitäten in solchen unter Berücksichtigung klassischer Rollenverhältnisse der Geschlechter im Spiegel der Zeit' " Angel300

--> Tauschticket-Bücherregal

Bitte kein Versand an mich ohne pn und Adressabgleich! Danke!
Benutzeravatar
Angel
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2827
Registriert: 14.09.2007, 17:38
Wohnort: Deutschland

Beitragvon bacherl » 10.08.2008, 19:31

Angel300 hat geschrieben:
bacherl hat geschrieben:
... mir macht das auch garnix aus, dass die Helden Über-Machos sind und die Heldinnen Weibchen (was mich sonst oft stört) - bei der Mcnaught paßt es alles irgendwie zusammen und den Schreibstil finde ich sehr angenehm.

Ich bin mal gespannt wie es mit dieser Autorin hier weitergeht ! ;-)



Du sprichst mir aus der Seele! ;)


Meine Liebe, DU bist ja auch die Eine von den beiden oben erwähnten, der die Bücher gefallen ;) :D
Benutzeravatar
bacherl
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 4376
Registriert: 17.01.2007, 17:18
Wohnort: Köln

Beitragvon Jenny » 16.08.2008, 17:18

Ich habe das Buch jetzt auch zu ende gelesen und finde es nicht schlecht, mit einer Ausnahme.

Dass sie die Decken zerschnitten hat finde ich nicht schlimm, wenn man entführt wird hat man das Recht sich zu rächen und muss wirklich nicht darauf Rücksicht nehmen, dass die Entführer frieren.
Dass er ihr den Hintern versohlt liest man glaub ich in jedem 2. Ritterroman. Finde ich natürlich auch nicht toll, gehört aber in diese Zeit (glaube ich zumindest ;) )

Dass er sich zum Schluss so verprügeln lassen muss finde ich überhaupt nicht gut :evil: und auch unlogisch. Er macht sich ja zu ihrem Hampelmann. Das hat mir gar nicht gefallen, genauso wie ihre Sturheit, ihren Vater und ihren Clan nicht so zu sehen wie sie sind - nämlich intrigant und berechnend und bösartig.

Alles in allem liest sich dieses Buch sehr kurzweilig wird aber gewiss kein Keeper und kriegt von mir 3,5 von 5 Punkten.
1 1/2 Punkte Abzug wegen dem Schluss :roll:
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen
(Peter Ustinov)
Benutzeravatar
Jenny
hat es in eine Bretterhütte verschlagen
 
Beiträge: 9505
Registriert: 18.12.2006, 15:09
Wohnort: bei Landshut

Beitragvon mantacabrio » 17.08.2008, 06:37

bacherl hat geschrieben:
Angel300 hat geschrieben:
bacherl hat geschrieben:
... mir macht das auch garnix aus, dass die Helden Über-Machos sind und die Heldinnen Weibchen (was mich sonst oft stört) - bei der Mcnaught paßt es alles irgendwie zusammen und den Schreibstil finde ich sehr angenehm.

Ich bin mal gespannt wie es mit dieser Autorin hier weitergeht ! ;-)



Du sprichst mir aus der Seele! ;)


Meine Liebe, DU bist ja auch die Eine von den beiden oben erwähnten, der die Bücher gefallen ;) :D


Also mal klargestellt hier :schmollen
Mir haben die Bücher vor 10-15 Jahren auch gefallen, ich habe sie alle verschlungen, ich war begeistert, waren jetzt ganz lange Keeper. Aber nun rücken so viele tolle Bücher nach und mit diesem Schreibstil kann ich einfach nichts mehr anfangen, also müssen diese Bücher Platz machen.
Wir sprechen uns also in 10 Jahren wieder gell? ;) :lol:
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13275
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon bacherl » 17.08.2008, 12:38

mantacabrio hat geschrieben:
bacherl hat geschrieben:
Angel300 hat geschrieben:
bacherl hat geschrieben:
... mir macht das auch garnix aus, dass die Helden Über-Machos sind und die Heldinnen Weibchen (was mich sonst oft stört) - bei der Mcnaught paßt es alles irgendwie zusammen und den Schreibstil finde ich sehr angenehm.

Ich bin mal gespannt wie es mit dieser Autorin hier weitergeht ! ;-)



Du sprichst mir aus der Seele! ;)


Meine Liebe, DU bist ja auch die Eine von den beiden oben erwähnten, der die Bücher gefallen ;) :D


Also mal klargestellt hier :schmollen
Mir haben die Bücher vor 10-15 Jahren auch gefallen, ich habe sie alle verschlungen, ich war begeistert, waren jetzt ganz lange Keeper. Aber nun rücken so viele tolle Bücher nach und mit diesem Schreibstil kann ich einfach nichts mehr anfangen, also müssen diese Bücher Platz machen.
Wir sprechen uns also in 10 Jahren wieder gell? ;) :lol:


:D :D :D Na, das hoffe ich doch!!!!!
Benutzeravatar
bacherl
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 4376
Registriert: 17.01.2007, 17:18
Wohnort: Köln

Beitragvon Angel » 17.08.2008, 18:26

bacherl hat geschrieben:
Angel300 hat geschrieben:
bacherl hat geschrieben:
... mir macht das auch garnix aus, dass die Helden Über-Machos sind und die Heldinnen Weibchen (was mich sonst oft stört) - bei der Mcnaught paßt es alles irgendwie zusammen und den Schreibstil finde ich sehr angenehm.

Ich bin mal gespannt wie es mit dieser Autorin hier weitergeht ! ;-)



Du sprichst mir aus der Seele! ;)


Meine Liebe, DU bist ja auch die Eine von den beiden oben erwähnten, der die Bücher gefallen ;) :D


Klugscheisserin! :lol: :lach ;) :teufelei


@Manta: Gut moeglich, dass du recht hast! ;)
Bildquelle: aboutpixel.de/Engelstatue©nero_t

"Ich lese keine Liebesromane, sondern 'Ausführliche Studien zwischenmenschlicher Beziehungen in Einbeziehung sexueller Aktivitäten in solchen unter Berücksichtigung klassischer Rollenverhältnisse der Geschlechter im Spiegel der Zeit' " Angel300

--> Tauschticket-Bücherregal

Bitte kein Versand an mich ohne pn und Adressabgleich! Danke!
Benutzeravatar
Angel
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2827
Registriert: 14.09.2007, 17:38
Wohnort: Deutschland

Beitragvon bacherl » 17.08.2008, 19:04

Angel300 hat geschrieben:

Klugscheisserin! :lol: :lach ;) :teufelei




Bist Du wohl brav! :D
Benutzeravatar
bacherl
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 4376
Registriert: 17.01.2007, 17:18
Wohnort: Köln

Beitragvon Angel » 20.08.2008, 14:23

bacherl hat geschrieben:
Angel300 hat geschrieben:

Klugscheisserin! :lol: :lach ;) :teufelei




Bist Du wohl brav! :D



niemals :nein ..... naja, ok... :anbet2 ... :lol:


Schade, nur, dass das Buch mittlerweile eine Raritaet ist :sad
Bildquelle: aboutpixel.de/Engelstatue©nero_t

"Ich lese keine Liebesromane, sondern 'Ausführliche Studien zwischenmenschlicher Beziehungen in Einbeziehung sexueller Aktivitäten in solchen unter Berücksichtigung klassischer Rollenverhältnisse der Geschlechter im Spiegel der Zeit' " Angel300

--> Tauschticket-Bücherregal

Bitte kein Versand an mich ohne pn und Adressabgleich! Danke!
Benutzeravatar
Angel
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2827
Registriert: 14.09.2007, 17:38
Wohnort: Deutschland

Beitragvon bacherl » 20.08.2008, 14:25

Bei tt hat man aber manchmal echt Glück - Ich habe es für 2 Tickets glaube ich erstanden - fand ich ok
Benutzeravatar
bacherl
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 4376
Registriert: 17.01.2007, 17:18
Wohnort: Köln

Beitragvon Angel » 20.08.2008, 14:27

2 Tickets sind vollkommen in Ordnung... werde danach Ausschau halten :P
Bildquelle: aboutpixel.de/Engelstatue©nero_t

"Ich lese keine Liebesromane, sondern 'Ausführliche Studien zwischenmenschlicher Beziehungen in Einbeziehung sexueller Aktivitäten in solchen unter Berücksichtigung klassischer Rollenverhältnisse der Geschlechter im Spiegel der Zeit' " Angel300

--> Tauschticket-Bücherregal

Bitte kein Versand an mich ohne pn und Adressabgleich! Danke!
Benutzeravatar
Angel
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2827
Registriert: 14.09.2007, 17:38
Wohnort: Deutschland

Beitragvon sabinett » 20.08.2008, 14:31

bacherl hat geschrieben:Bei tt hat man aber manchmal echt Glück - Ich habe es für 2 Tickets glaube ich erstanden - fand ich ok


ich glaube das kam von mir und war auch nur 1 Ticket , bin aber nicht mehr sicher... :???: Hatte es auch von tt für eins
»Drei Dinge können nicht lange verborgen bleiben: Die Sonne, der Mond und die Wahrheit«
*Buddha*
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37169
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Lirofan » 20.08.2008, 14:42

ich habs um 2 euro bei amazon bekommen
Benutzeravatar
Lirofan
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2442
Registriert: 19.05.2008, 14:21
Wohnort: Bayern

Beitragvon Wildfee » 20.08.2008, 18:22

Öhh...wer mag: ich geb mein Exemplar auch ab ;)
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15790
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Beitragvon leia » 20.08.2008, 18:29

Joooh, jetzt habe ich "Im Königreich der Träume" auch fertig. Meine Hausarbeit hat etwas darunter gelitten, denn ich wollte unbedingt wissen, was Jennifer noch so alles einfällt, um den armen Wolf zu ärgern. Ihr merkt schon, ich habe mich gut amüsiert.
1. Ich mag (zur Zeit) Ritter-Romane
2. Jennifer ist eine mutige Heldin, die viele Schiksalschläge und Gemeinheiten einstecken mußte und trotzdem ihren Mut und ihr Mitgefühl nicht verloren hat.
3. Royce ist genau der Ritter ohne Furcht und Tadel, wie ich ihn mir wünsche (in einem Ritterroman ;) ), stark, gerecht, humorvoll, durchaus selbstkritisch, herrisch - natürlich, listig und liebesfähig
4. Der tragische Tod von Thor war wichtig für die Geschichte - irgendwie. Die Autorin schafft es, die Gefühle der beiden Protas sehr gut zu beschreiben.
Ich bin jetzt durchaus versöhnt mit der Autorin, denn "Sturm der Leidenschaften" hat bei mir nicht unbedingt Begeisterung ausgelöst und warum die beiden Bücher Teile einer Serie sein sollen, ist mir schleierhaft. Es gibt nicht mal ein Familienschmuckstück, das in beiden Romanen eine Rolle spielt. Hä?
Zu Euren widersprüchlichen Bewertungen fällt mir nur ein, daß das Gefallen bzw. Nichtgefallen einer Geschichte davon abhängt, wo man gerade im Leben steht und wie man im Leben steht.

So und jetzt muß ich doch zu einem neuen Bewertungssytem übergehen, den das 5-Punkte-System reicht bei mir nicht aus, um die Bücher differenziert zu bewerten.
Also, der Roman bekommt von mir
7 von 10 Punkten
„Ich bin kein Kritiker. Ich lese mit dem Herzen. Und wenn das schlägt, gefällt mir das Buch. Sonst werfe ich es in die Ecke.“
Victoria Wolff – Das weiße Abendkleid

http://www.leseratteffm.de
Benutzeravatar
leia
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 307
Registriert: 10.04.2008, 17:32
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Lirofan » 02.09.2008, 14:43

der einzige zusammenhang zwischen diesem und den anderen zwei büchern ist, dass royce der allererste duke of claymore ist.

der "held" aus bezaubernde withney ist auch duke of claymore und deshalb wohl ein nachfahre von royce.

aber die drei bücher deshalb als serie zu bezeichnen, finde ich ich ein wenig weit hergeholt.
Benutzeravatar
Lirofan
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2442
Registriert: 19.05.2008, 14:21
Wohnort: Bayern

Beitragvon mantacabrio » 02.09.2008, 15:39

Ich finde auch, dass dieses Buch zu den anderen nicht als Serie gehört. Das ist hier wie in den Büchern von J.Deveraux mit den Montgomerys, die eigentlich auch nicht alle zusammengehören.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13275
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Historische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast