Jo Beverley - Die Winterbraut

Liebesromane, die in der Vergangenheit spielen und in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Jo Beverley - Die Winterbraut

Beitragvon Gast » 16.12.2008, 15:24

HISTORICAL WEIHNACHTEN BAND 1 (2008)
DEBORAH SIMMONS/JO BEVERLEY/MARGARET MOORE
CORA Verlag GmbH 2008 Taschenbuch 353 Seiten

Aus CORA Historical Weihnachten Band 1:

Joan will ihrer Cousine Nicolette helfen und tauscht heimlich mit ihr die Rolle im jährlich aufgeführten Weihnachtsspiel. Doch dabei wird Joan entführt, von Edmund de Graves. Der stellt rasch fest, dass er die falsche Jungfrau Maria geraubt hat, doch findet er Gefallen an der spitzzüngigen Joan.
In der Nacht, die sie gemeinsam in einer Höhle verbringen, kommen sie einander näher und stellen fest, dass sie sich recht anziehend finden. Doch Joans Onkel hat bereits seine Männer losgeschickt, um Joan zu befreien ...

Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Joan ist eine selbstbewusste, sympathische Heldin, auch Edmund kommt sehr sympathisch rüber. Die Handlung ist durchgehend spannend und stellenweise auch humorvoll.
Schade ist, dass zum Ende hin alles sehr schnell abgehandelt wird und die Romantik ein bisschen zu kurz kommt. Da hätte ich mir mehr Ausführlichkeit gewünscht. Trotzdem aber eine sehr schön zu lesende Weihnachtsgeschichte.

Wirklich erstaunlich aber ist, dass dies der einzige historische LiRo sein dürfte, an dessen Ende die Heldin immer noch Jungfrau ist. :lol:

3,5 von 5 Punkten

:stern
Gast
 

Beitragvon Schattentaenzerin » 16.12.2008, 18:17

Na ja, dein Spoiler ist ja auch nicht so selten. Speziell im Mylady-Bereich ist das ja fast normal Zustand. ;)
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6607
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon Morgaine » 16.12.2008, 19:22

Mylady les ich ja nicht. Aber in den ganzen historischen Liebesromanen, die ich bisher gelesen habe (und das waren ja nicht gerade wenige) war das wirklich nicht der Fall.
Morgaine
 

Beitragvon ballaststoff » 17.12.2008, 19:05

Betrifft deinen Spoiler -> Ehrlich? :shock: Dann wäre das aber nix für mich :lach
Mein TT-Regal
Mein Wunschzettel

Für jedes Problem gibt es zwei Anschauungen: Die falsche und die meine ;o)

Die Kunst der Weisheit besteht darin zu wissen, was man übersehen muss (William James)
Benutzeravatar
ballaststoff
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1254
Registriert: 30.07.2008, 13:27
Wohnort: Das schönste Dorf Hessens ;o)

Beitragvon Schattentaenzerin » 17.12.2008, 20:33

Huh? Ich dachte das ganze stört dich? War doch so bei der Laurens, nicht? Aber ich würd dir wirklich mal die Autorin empfehlen. Besonders ihre Rogue-Reihe ist sooo ... :verliebt
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6607
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon ballaststoff » 17.12.2008, 20:45

@ Schatten :lol:

Nee, nee, gegen Liebesszenen habe ich überhaupt nix, ganz im Gegenteil :cool: Aber bei Laurens ging es ja über 10-15 Seiten. DAS fand ich dann doch ein wenig zuviel ;)
Ist Beverley wirklich gut? Hatte von ihr mal einen in der Hand *grübel* Fällt mir jetzt nicht mehr ein wie er hieß, da spielte es aber in der Zeit, wo der Prota sich fett gepudert hat und Perrücken trug :shock: Das war dann auch nix für mich ;)
Mein TT-Regal
Mein Wunschzettel

Für jedes Problem gibt es zwei Anschauungen: Die falsche und die meine ;o)

Die Kunst der Weisheit besteht darin zu wissen, was man übersehen muss (William James)
Benutzeravatar
ballaststoff
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1254
Registriert: 30.07.2008, 13:27
Wohnort: Das schönste Dorf Hessens ;o)

Beitragvon Schattentaenzerin » 17.12.2008, 20:48

Sowas mag ich auch nicht so sehr, wenn gleich das auch lustig sein kann, aber die Rogue ist fantastisch. Leider wurden bisher nur zwei Teile auf dt übersetzt und das sind dicke fette Keeper.

Siehe hier und hier...
http://www.vampire-multigaming.de/forum ... php?t=5386
http://www.vampire-multigaming.de/forum ... php?t=4126

Nicht wundern das ich nicht volle Punktzahl gab, die Bücher sind trotzdem super und ich les sie immer wieder gern. :)
Benutzeravatar
Schattentaenzerin
geht den Weg zum Schafott
 
Beiträge: 6607
Registriert: 20.05.2007, 21:15
Wohnort: Schwerin

Beitragvon ballaststoff » 17.12.2008, 20:54

Oh ich liiiiiiiiebe tortured heros! Ich glaube der erstere steht sogar in meinem TT-Suchis... Muß mal schauen gehn.
Vielen Dank für den Tipp :hi Ist ja bald Weihnachten :lach
Mein TT-Regal
Mein Wunschzettel

Für jedes Problem gibt es zwei Anschauungen: Die falsche und die meine ;o)

Die Kunst der Weisheit besteht darin zu wissen, was man übersehen muss (William James)
Benutzeravatar
ballaststoff
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1254
Registriert: 30.07.2008, 13:27
Wohnort: Das schönste Dorf Hessens ;o)

Beitragvon Morgaine » 17.12.2008, 21:12

Jo Beverley hat einen wirklich schönen Schreibstil und dieser Roman hier ist stellenweise sehr spannend. Mich hat der fehlende Sex jetzt nicht so sehr gestört (es gibt aber zumindest eine Szene, wo die Heldin mal guckt, wie der Held so gebaut ist, das ist superlustig geschrieben), aber das Ende war halt schon sehr abrupt und es gibt ab der 2. Hälfte kaum Szenen mit den beiden zusammen. Und das fand ich dann schon schade.
Morgaine
 

Beitragvon ballaststoff » 17.12.2008, 21:19

Also mir würde da schon was fehlen, wenn es garkeine Sexszenen gäbe :oops:
Mein TT-Regal
Mein Wunschzettel

Für jedes Problem gibt es zwei Anschauungen: Die falsche und die meine ;o)

Die Kunst der Weisheit besteht darin zu wissen, was man übersehen muss (William James)
Benutzeravatar
ballaststoff
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1254
Registriert: 30.07.2008, 13:27
Wohnort: Das schönste Dorf Hessens ;o)


Zurück zu Historische Liebesromane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast