Nightingale Way - Emily March

Hier bitte alle Liros vorstellen, die englischsprachig sind :)

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Nightingale Way - Emily March

Beitragvon Mine » 14.09.2012, 13:49



Inhalt:
Dark, brooding Jack Davenport hides his secrets well, never telling his wife about the dangers of his job, never sharing his thoughts or worries . . . never sharing himself. After tragedy strikes, their marriage shatters. Now a threat to Catherine Blackburn’s life brings her back into his—and gives them a second chance.

A reporter whose most recent investigation has ignited a national controversy and put her in harm’s way, Cat thinks she can handle herself. So when Jack grabs her off the street and sweeps her to his home above Eternity Springs, she’s furious.

In the warm sanctuary of the Eternity Springs community, Jack and Cat face the heartache that drove them apart. But can they find the courage to pick up the pieces of a shattered love?

Meine Meinung:
Jack Devenport kennt man bereits kurz aus den letzten Eternity Springs Geschichten, da er sein Haus "Eagles Way" dort besitzt und eine Weile Sage Anderson datete, bevor diese in einem Vorgängerband ihre große Liebe traf (und sie zusammen nun ständig ihren Mann "eifersüchtig" machen das Jack Sage bereits küsste ;) ).
Neu hingegen ist seine Exfrau Catherine Blackburn, von der Jack sich 5 Jahre zuvor scheiden ließ.
Über die Gründe die zur Scheidung geführt haben (sein gefärhlicher Job, der Verlust ihrer Tochter Lauren die bereits tod geboren wurde, die Tatsache, dass er Cat mit der Trauer alleine ließ weil er auf Auslandsmission war), wird man als Leser unmittelbar zu Beginn der Geschichte vertraut gemacht.
Cat, eine Journalistin, lebt mittlerweile als Bloggerin sehr gefährlich und wird im Auftrag ihrer Mutter von Jack nach Eternity Springs entführt, als ein Sprengsatz in ihr Wohnzimmer geworfen wird als Ergebnis ihrer Ermittlungen.
Nunmehr zusammen in Eagles Way bzw. Eternity Springs "gefangen", müssen Jack und Cat sich mit ihrer gemeinsamen Vergangenheit auseinandersetzen, wenn sie eine gemeinsame Zukunft haben wollen (ein Fakt der eigentlich recht schnell klar wird).
Bewegend ist hier natürlich hauptsächlich der Verlust von Lauren der Cat in schwere Depressionen gestürzt hatte und wie sie damit umging. Doch auch Jacks Gefühle kommen nicht zu kurz der daran zu knabbern hat, dass seine Tochter Lauren bereits beerdigt war, als er von seiner Mission nach Hause kam.
Zudem lernt Cat, die schnell beschließt in Eternity Springs zu bleiben, den gesamten Freundeskreis näher kennen, einschließlich Celeste Bradley, die ich diesmal als Figur nicht so aufdringlich fand wie in den Vorgängern :zwinkern

Trotz der Tatsache dass ich gerne nach Eternity Springs zurückgekehrt bin, ist der vorliegende 5te Band für mich leider auch der bislang schwächste. Zwar sind Jack und Cat ein nettes Paar denen man es gönnt, dass sie sich wiederfinden, doch blieben sie mir trotz aller Emotionalität ein wenig fremd. Auch ging mir ihre Reunion ein wenig zu glatt vonstatten, auch wenn man bedenkt, dass die Liebe die sie füreinander empfunden haben eigentlich nie erloschen ist und eher andere Umstände dafür sorgten, dass sie sich trennten.

Grundsätzlich war es aber sehr schön wieder "bei der Familie" zu sein :) und ich freue mich schon auf den nächsten Band, Reflection Point, wenn es um den Sheriff Zach Turner geht, den ich schon seit Band 1 gerne näher als Prota kennenlernen würde.

Schade, dass die Serie aktuell wohl nicht übersetzt wird, denn sie ist wirklich schön und ich mag die Atmosphäre in Eternity Springs fast noch lieber als die in Virgin River, auch wenn es sich hier ebenfalls offensichtlich um einen Stepford-Genpool handelt :lol:
Ich habe Emily March die Tage eine Mail geschrieben, aber von Übersetzungsplänen hat sie leider, leider auch noch nichts gehört, wird die Frage aber mal an ihre Agentin weitergeben. Ich bin gespannt :zwinkern

10 von 10 Punkten trotz ein paar kleinen Schwächen gegenüber den Vorgängern, die einfach noch intensiver waren.

:stern
Laut meinem Kontoauszug unterstütze ich ein Hilfsprojekt namens Amazon
Benutzeravatar
Mine
schwimmt im Haifischbecken
 
Beiträge: 11305
Registriert: 07.11.2009, 22:00
Wohnort: RBK

Re: Nightingale Way - Emily March

Beitragvon WesternPrincess » 06.10.2012, 17:31

Ich hatte das erste Buch der Eternity Spring Serie "Angel's Rest" von Emily March gelesen und es hat mir auch gut gefallen.
Benutzeravatar
WesternPrincess
wohnt hier
 
Beiträge: 807
Registriert: 27.09.2009, 14:41
Wohnort: RLP

Re: Nightingale Way - Emily March

Beitragvon Mine » 06.10.2012, 18:32

Dann solltest Du auf jeden Fall weiter lesen :zwinkern
Laut meinem Kontoauszug unterstütze ich ein Hilfsprojekt namens Amazon
Benutzeravatar
Mine
schwimmt im Haifischbecken
 
Beiträge: 11305
Registriert: 07.11.2009, 22:00
Wohnort: RBK


Zurück zu Englische Liros

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron