Jennifer Connors - A Lesson in Patience

Hier bitte alle Liros vorstellen, die englischsprachig sind :)

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Jennifer Connors - A Lesson in Patience

Beitragvon amaya » 20.05.2013, 16:59



Leider geht der Buchhinweis nicht :brüll
EDIT Mondi: hab den Link eingefügt - funktioniert über den amazon-Button über dem Eingabefeld!

Inhalt
Book #3 of the Lesson Series They say that third times a charm, but that couldn't be further from the truth for Ginny. In her latest adventure as a modern day woman trapped inside the body of a romance novel heroine, she finds herself in the late 19th century, on the frontier of America. In this body, Ginny has no memories from her heroine, forcing her to think on her feet and charm her newest hero, Colby Miller. Colby is a rancher, forced to care for his siblings after a tragic accident took the lives of his parents. Bitter and angry, Colby doesn't make it easy for Ginny to love him. Can the pair come to an understanding and fall in love? Or will Colby's bad attitude drive Ginny away before she can get her happy ending?

Meine Meinung
Um es vorweg zu nehmen: Das Buch und überhaupt die ganze Serie ist super! :augen Ich habe das Buch abends im Bett angefangen zu lesen und war gleich so gefesselt, dass ich es nur mit Mühe gegen 2 Uhr weglegen konnte.

In der Lesson-Serie geht es um Ginny, eine junge Frau aus der Gegenwart, die nach unfreiwilliger, übermäßiger Liebesromanlektüre einen Unfall hat und plötzlich im Körper einer Liebesromanheldin aufwacht. Sie kann die Erfahrungen und Kenntnisse der Frau, in deren Körper sie steckt, nutzen, ist aber ansonsten sie selbst in einem anderen Körper. Wenn sie die Heldin mit dem Held zusammengeführt hat und die beiden ihr Happy End erleben, dann verschwindet Ginny aus dem Körper der Heldin und geht erneut auf die Reise.

In "A Lesson in Patience" erwacht sie Mitte des 19.Jahrhunderts in einem Zug auf dem Weg nach Denver, wo sie auf einer Brautauktion an den meistbietenden Rancher gebracht werden soll. Leider sind die anwesenden Rancher nicht so sehr davon überzeugt, dass sie eine gute Ehefrau abgeben würde und so bleibt sie übrig. So trifft sie auf Colby Miller, der leider zu spät zur eigentlichen Auktion gekommen ist und nun notgedrungen Ginny zur Frau nimmt. Eigentlich möchte Colby nicht heiraten, aber da er nach dem Unfalltod seiner Eltern nicht nur für die Ranch sondern auch seine jüngeren Geschwister verantwortlich ist und weibliche Angestellte im Frauennotstandsgebiet Wilder Westen nicht lange bleiben, hat er sich entschlossen, zu heiraten. Ginny übernimmt ihre diversen Aufgaben auf der Ranch und meistert alles mit Bravour. Colby's Geschwister lieben sie, doch ihm kann sie es einfach nicht recht machen. Es dauert eine ganze Weile bis Colby schließlich erkennt, was für ein Juwel er da hat und sich emotional öffnet.

Ich hatte die beiden vorherigen Bände schon begeistert gelesen und hatte diesen schon ganz lange im Auge konnte mich aber nicht wirklich aufraffen, weil mich die Inhaltsangabe nicht wirklich angesprochen hat und mir auch die Sparte "Wild-West-Romance" nicht so liegt. In jedem Band wird ja ein anderes Liebesroman-Genre aufgegriffen (Band 1 war Highlander, Band 2 Regency) und das hier ist eben nicht so meins. Im Nachhinein muss ich sagen, dass mir dieser hier sogar noch besser gefällt als die anderen. Ginny ist als Person einfach klasse, vernünftig und praktisch, schlagfertig und humorvoll. Sie weiß nachdem sie so viele Liebesromane gelesen hat ganz genau, was von ihr als Heldin erwartet wird, kann aber manchmal nicht aus ihrer Haut raus und handelt eben als Ginny. Colby ist ein toller Held mit allem was man sich wünscht (sexy, mutig, selbstbewusst, ein bißchen tortured) und eine ziemlich harte Nuß. Nachdem es Ginny aber gelungen ist, zu seinem weichen Kern durchzudringen, ist Colby einfach nur noch zum Dahinschmelzen. Die Familie von Colby ist auch einfach nur klasse, besonders sein jüngster Bruder Nate. Immer wieder schön sind die Gedanken und Reaktionen von Ginny, die mittlerweile ja schon ein alter Hase im LiRo-Geschäft ist und eigentlich ganz abgeklärt und distanziert an die ganze Sache rangeht, um sich dann doch emotional einwickeln zu lassen. Ebenso wie Ginny schaut man als geübter Leser im einen Moment noch aus der Vogelperspektive auf das Geschehen ("so, wo ist nun der Mega-Hunk, in den ich mich verlieben soll?") und im nächsten Moment ist man wieder mitten drin und fiebert mit.

Jennifer Connors ist Hausfrau und Mutter und selbst begeisterte Liebesroman-Leserin. Sie schreibt nur Teilzeit und im Eigenverlag (falls die Info noch aktuell ist). In dem Bereich habe ich schon einiges (da i.d.R. preisgünstig als ebook erhältlich) gelesen, aber kaum etwas konnte mich so begeistern. Der Schreibstil ist schön und humorvoll; die Personen inklusive Nebenfiguren gut beschrieben, die Storyline gut durchdacht und nachvollziehbar. Die Idee zu dieser Serie finde ich super und Jennifer Connors hat sie auch prima umgesetzt. Respekt!

:stern
amaya
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 187
Registriert: 18.09.2008, 16:05
Wohnort: Hessen

Re: Jennifer Connors - A Lesson in Patience

Beitragvon amaya » 20.05.2013, 17:58

Danke Mondi für den Buchhinweis!
amaya
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 187
Registriert: 18.09.2008, 16:05
Wohnort: Hessen

Re: Jennifer Connors - A Lesson in Patience

Beitragvon mallory » 20.05.2013, 18:11

Ist das Absicht dass der Buchtitel nicht mit der thread-Überschrift übereinstimmt oder ist das versehentlich der falsche Link?
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 55870
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Jennifer Connors - A Lesson in Patience

Beitragvon amaya » 20.05.2013, 18:12



Das hier ist übrigens der erste Band der Reihe. Ich würde sie der Reihe nach lesen und mit "A Lesson in Passion" anfangen. Der Anfang in der Gegenwart ist etwas zäh, aber dann wird es richtig gut.
amaya
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 187
Registriert: 18.09.2008, 16:05
Wohnort: Hessen


Zurück zu Englische Liros

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron