Der schwarze Wikinger von Shirley Waters

historische Liebesromane mit Wikingern kommen hierher

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Der schwarze Wikinger von Shirley Waters

Beitragvon SchneeMcKettrick » 05.12.2012, 22:03

Bild
Der schwarze Wikinger: Roman: Historischer Liebesroman
Shirley Waters
Bastei Lübbe (Bastei Verlag) 2012-08-17 Taschenbuch 336 Seiten

Inhalt:
Die irische Grafentochter Caitlín muss miterleben, wie Wikinger das Kloster, in dem sie nächtigt, überfallen. Einer von ihnen bleibt schwer verletzt zurück. Während Caitlín den schönen Krieger pflegt, erwacht ihre Zuneigung zu ihm – und Njal erwidert ihre Gefühle. Als Caitlíns verhasster Verlobter plötzlich im Kloster auftaucht, will sie mit Njal an die Küste Norwegens fliehen ...
Quelle: Luebbe

Meine Meinung:
Dieses Buch zu bewerten wird für mich kein Zuckerschlecken, da es mir schwer fällt genau in Worte zu fassen warum das Buch recht gut ist, mir aber trotzdem nicht im Ganzen gefallen hat.
Der Held hätte einfach perfekt sein können, die optische Beschreibung klang traumhaft und auch die anfänglichen Charakterzüge haben mir sehr zugesagt. Dann passiert allerdings eine Sache, die ich so unehrenhaft und charakterlos fand, dass er danach einfach keine Chance mehr bei mir bekam. Er drohte einem Untergebenen mit körperlicher Strafe und das aus so nichtigen Gründen, die Schuld an der Misere lag eigentlich bei ihm und nicht an dem Mann, der ihm mit seinem Tipp einfach nur helfen wollte. Ich war wirklich angewidert von diesem Verhalten, ein Held sollte es einfach nicht nötig haben einen deutlich Schwächeren Gewalt anzudrohen- Wikinger hin, Wikinger her.
Die Grundidee der Geschichte hat mir gut gefallen und die nicht so blumig ausfallende Umsetzung auch, aber immer wieder fiel mir das Verhalten des Helden ein und vermieste mir die Geschichte leider ein wenig.
Die Autorin schreibt flüssig aber nicht ganz so beschwingt und unterhaltsam wie ich von Büchern aus diesem Genre gewohnt bin. Immer wieder dachte ich, dass die Autorin einen amerikanischen Namen hat aber der Schreibstil einfach deutsch daher kommt. Deutsch muss ja nicht schlecht sein, gerade im historischen Romanbereich gibt es einige gute Autoren aus Deutschland und genau daran erinnerte mich dieses Buch auch: An einen historischen Roman, der auf Biegen und Brechen zum historischen Liebesroman umgemodelt wurde. Ein Blick auf die Vita der Autorin zeigte mir dann auch, dass ich mit meiner Vermutung recht hatte und die Autorin aus Deutschland kommt. Wie gesagt, auch deutsche Autoren können schreiben, aber ich bilde mir ein, dass sie mit weniger Leichtigkeit schreiben (Ausnahmen bestätigen die Regel) als ihre amerikanischen Kollegen/Kolleginnen.

Ein Buch, welches mich mit gemischten Gefühlen zurück lässt. Die Heldin ist klasse, der Held eher weniger und das Buch lässt sich sehr gut lesen, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat einen etwas trockeneren Liebesroman vorliegen zu haben.

Wertung:
5,5 von 10 Punkten

:stern
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24194
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Re: Der schwarze Wikinger von Shirley Waters

Beitragvon Wildfee » 06.12.2012, 07:47

Ich hatte mich schon auf einen guten Wikingerroman gefreut, die gab es in letzter Zeit ja nicht grade wie Sand am Meer.
Aber deine Kritikpunkte würden mir das Lesen höchstwahrscheinlich auch vermiesen :sad
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 16240
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Re: Der schwarze Wikinger von Shirley Waters

Beitragvon Marina G. » 07.12.2012, 17:51

Ich habe das Buch im SUB und hatte mich schon so auf das Buch gefreut. Ich glaube bei der Autorin handelt es sich um Laura Simon?
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5734
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Der schwarze Wikinger von Shirley Waters

Beitragvon sabinett » 07.12.2012, 19:11

ach ne Wikinger sind sowieso nicht so meins :helga
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 39166
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Wikinger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast