Michelle Willingham - Wikinger-Weihnacht

historische Liebesromane mit Wikingern kommen hierher

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Michelle Willingham - Wikinger-Weihnacht

Beitragvon Marina G. » 19.01.2014, 14:49

Originaltitel: The Holly and the Viking
Verlag: Cora Verlag, Historical Weihnachten 5 (November 2012)



Klappentext:
Ein Wolf! Unvermittelt greift das Raubtier die junge Heilerin Rhiannon an. Im letzten Moment rettet sie ein blonder Wikinger. Blind und ausgestoßen lebt er im Wald – bis Rhiannons Feuer der Leidenschaft seine ewige Nacht erhellt …
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Irland, Winter 1192:
Die junge Heilerin Rhiannon MacEgan will nicht als alte Jungfer sterben, sie will - wie viele junge Frauen in ihrer Familie - endlich auch einen Mann finden und heiraten. Als ihre kleine Cousine ihr einen Liebeszauber vorschlägt, glaubt sie nicht recht an ein solches Hilfsmittel. Trotzdem lässt sie sich darauf ein und sie verlassen das Dorf um sich heimlich dafür zu treffen. Gleich nach dem Ritual werden sie allerdings von einem Schneesturm überrascht und getrennt. Allein irrt Rhiannon durch den dunklen Wald, bis sie plötzlich das Knurren von einem großen Wolf hört. Voller Angst glaubt sie ihre letzte Stunde habe ihr geschlagen, doch da taucht plötzlich ein starker Mann auf, der sie vor dem Wolf rettet. Kaum hat sie sich von dem ersten Schock erholt, erkennt sie in dem Mann einen mörderischen Wikinger, der einst ihr Dorf überfiel.

Kaall Hardrata hat in seinem Leben nicht mehr viel zu verlieren, er wurde von seinem Volk verstoßen, hat seine kleine Tochter verloren und lebt nun allein und blind in einer kleinen Waldhütte. Wie der Zufall es will, kommt er einer jungen Frau zu Hilfe, die alleine im Wald mit einem Wolf kämpft. Er kann den Wolf besiegen und will nach dem Kampf nur noch zurück in seine Hütte um sich um seine Verletzung zu kümmern. Doch Rhiannon besteht darauf ihn zu begleiten um ihm bei seiner Wunde zu helfen. Da das Wetter sie zwingt eine Zeit lang zusammen in der Hütte zu bleiben, kommen sich die beiden näher...

Diese kurze Novelle mit ca. 100 Seiten erzählt die romantische und spannende Liebesgeschichte der jungen Rhiannon und des starken Wikingers Kaall. Wieder überrascht Michelle Willingham mit einer Geschichte, die sie von anderen historischen Liebesromanen abheben kann, denn ihr Held ist zwar ein starker Wikinger wie viele Liebesromanhelden, aber sie stellt ihn vor die große Herausforderung auch ohne sein Augenlicht im rauen Irland des 12. Jahrhunderts zu überleben. Märchenhaft mit weihnachtlichem Flair bezaubert diese schönes Liebesgeschichte gleich von der ersten Seite an.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5735
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu Wikinger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast