Michelle Styles - In den Armen des Barbaren

historische Liebesromane mit Wikingern kommen hierher

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Michelle Styles - In den Armen des Barbaren

Beitragvon Marina G. » 28.03.2016, 19:37

Originaltitel: Paying the Viking's Price
Verlag: Cora Verlag, Historical 320 (Jänner 2016)



Klappentext:
North Yorkshire, 876. "Begrüße deinen neuen Lord!" Wie ein nordischer Gott betritt Wikinger Brand Bjornson das Anwesen Breckon, das bis zu diesem Moment Lady Ediths Zuhause war. Sein eisblauer Blick lässt sie furchtvoll erbeben, doch lieber würde sie sterben, als sich ihm widerspruchslos zu fügen! Stattdessen macht Edith ihm stolz ein Angebot: Sie ist zur Ehe mit ihm bereit, wenn Brand ihre Leute verschont. Aber der Eroberer hat andere Pläne mit ihr: Arrogant will er nur Gnade walten lassen, wenn Edith als Mätresse sein Lager teilt. Was für eine Erniedrigung! Die schöne Lady ahnt nicht, welche Lust sie in den Armen des Barbaren erwartet …
Quelle: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
North Yorkshire, 876:
Nachdem ihr Mann Lord Egbert of Breckon von den Wikingern geschlagen wurde, warten seine Witwe Lady Edith und ihre Cousine Hilda nervös auf das Eintreffen der siegreichen Wikinger. Obwohl Edith insgeheim Angst verspürt, glaubt sie doch fest daran, dass die Wikinger nach der Plünderung wieder weiterziehen werden. Doch ihr Anführer Brand Bjornson hat andere Pläne, denn der König hat ihm den Besitz vermacht. Um nicht ihr Zuhause verlassen zu müssen macht ihm Edith ein tapferes Angebot: Sie will seine Frau werden und will Breckon Hall für ihn führen. Doch der Wikinger schlägt ihren Antrag aus und bietet ihr stattdessen einen Platz in seinem Bett an: Sie soll für ein Jahr seine Mätresse werden und dann das Anwesen mit ihren Wertsachen sicher verlassen.

Nach vielen Jahren des Kampfes will sich der Wikinger Brand Bjornson niederlassen und Jarl von einem großen Stück Land werden. Doch als er Breckon Hall erreicht sieht es auf den ersten Blick so aus, als wäre es eine arme Grafschaft. Bis er entdeckt, dass Lady Edith viele Wertgegenstände und Vorräte versteckt hat. Als sie ihm eine Ehe anbietet lehnt er sofort ab, denn er will eine Frau aus dem Norden heiraten. Dennoch fasziniert ihn die junge Frau und er will sie in seinem Bett haben. Schließlich willigt Edith ein seine Geliebte auf Zeit zu werden...

Dieser Wikinger Roman von Michelle Styles ist Teil ihrer Wikingerserie und in diesem Band finden Brand und Edith zu einander. Der Autorin gelingt es ein interessantes Heldenpaar zu schaffen. Lady Edith musste in ihrer ersten Ehe einiges ertragen, dennoch ist sie bereit eine zweite Ehe einzugehen um ihre Landsleute zu schützen, das macht sie zu einer starken und auch sehr fürsorglichen Heldin. Der Held ist ein starker Mann, der - passend zu der Zeit in der der Roman spielt - sich auch immer wieder von seiner harten und unnachgiebigen Seite zeigt. So interessant die beiden Hauptpersonen auch sein mögen, leider ist die Geschichte stellenweise etwas zäh und auch langweilig. Gerade in der Mitte des Romans passiert zu wenig und die Geschichte plätschert einfach nur dahin. Der Schreibstil der Autorin ist gut, aber leider kann auch der gute Stil die fehlende Spannung nicht wettmachen.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5453
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Zurück zu Wikinger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron