Sandra Hill - Die Geliebte des Wikingers

historische Liebesromane mit Wikingern kommen hierher

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Sandra Hill - Die Geliebte des Wikingers

Beitragvon SchneeMcKettrick » 13.06.2007, 08:54

Bild
Die Geliebte des Wikingers
Sandra Hill
Bastei Lübbe 2007-06-12 Broschiert 416 Seiten

Inhalt:
Toste und Vagn sind Wikinger, und sie sind eineiige Zwillinge. Nachdem sie gemeinsam das Licht der Welt erblickten, waren sie keinen Tag getrennt. Als das Schicksal sie nun zum ersten Mal voneinander trennt, müssen sie der Gefahr ins Auge sehen - und zwei wunderschönen Frauen ...
Quelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung:
Eins vorneweg: Es handelt sich diesmal um keinen Wikingerroman gepaart mit Zeitreise was ich sehr schade finde und auch nicht damit rechnete da es sich wie eine Fortsetzung der Wikinger-Zeitreisen anhörte.

Toste und Vagn sind 2 starke Helden, sie kämpfen für ihre Ehre und auch um ihrem Zuhause zu entkommen. Sie sind 31 Jahre alt und haben langes dunkelblondes Haar.
Esme, eine Lady die in einem Nonnenkloster verweilt um ihrem Vater zu trotzen umd um an ihr Recht zu kommen ist eigensinnig, frech und flucht sehr gern-deshalb verbringt sie viel Zeit bei der Beichte. Sie hat langes dunkles Haar, einen eher üppigen Körper und helle Augen.

Helga ist blond, eine "alte Jungfer mit verschrumpelten Rosinen", scharfzünnig, flachbrüstig aber durchaus auf den zweiten Blick nicht so wie ihr Spitzname "die häßliche Helga" lautet.

Der Humor als auch der Sex ist stark ausgeprägt, auch Witze in dem Buch beziehen sich meist auf sexuelle Handlungen oder Geschlechtsteile-ist zwar recht witzig aber in der Menge war es mir einfach viel zu viel und zu einseitig.

Dadurch dass jeder der 2 Brüder seine Liebesgeschichte hat, war mir die einzelne Entwicklung der Liebenden zu wenig vorhanden und zu obrflächlich auf den Sex bezogen. Mir leuchtet es nicht ein warum Protas erst merken dass sie verliebt sind beim Sex-ist mir einfach wirklich zu oberflächlich.

Romantik ist meines Erachtens eher wenig vorhanden, wenn einem dies sehr wichtig ist: Finger weg ;)

Die Liebe zwischen Toste und Esme hat mich etwas mehr interessiert, wahrscheinlich da ich mich mit ihr besser identifizieren konnte.

Der Schreibstil ist in Hill-Manier locker und schnell.

Wer gern lachen möchte, es schafft das Buch nicht ganz so ernst zu nehmen und nichts gegen viel Sex und Co hat wird mit diesem Buch sicher seine Freude haben.

Da ich die anderen Bücher von Sandra Hill wesentlich besser fand kann ich diesem nur

3 von 5 Punkten geben

:stern
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24197
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon SunriderJade » 13.06.2007, 22:04

Danke, Schnee, für die Einschätzung... mit richtig ernstgemeinter Lektüre rechne ich bei Sandra Hill sowieso NIE... :lol:
Bild
Benutzeravatar
SunriderJade
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2294
Registriert: 29.05.2007, 15:59
Wohnort: bei Korbach

Beitragvon corwer » 29.08.2007, 22:33

Ich habe extra gewartet bis es auf deutsch auf den Markt kommt. Wollte es mir zum Geburtstag wünschen. Im Zeitschriftenhandel konnte ich dann doch die Finger nicht davon lassen und habe darin rumgeblättert und gelesen.
Mich überlief ein Schauder, ich habe genau so eine Sexszene erwischt und es erinnerte mich fürchterlich an die Romane der 80er. So habe ich es von meinem Wunschzettel gestrichen.
Benutzeravatar
corwer
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 4754
Registriert: 29.08.2007, 21:14
Wohnort: Brenztal

Beitragvon Rusti » 20.11.2007, 17:16

Das Buch war in meinem Buchpaket von lesejury.

Ich habe vor ewig langer Zeit einmal ein Buch von S. Hill gelesen und damals entschieden, dass die Autorin nichts für mich ist.

Jetzt dachte ich, mit diesem Buch noch einmal einen Versuch zu starten, aber wie es aussieht werde ich es wohl nur querlesen und dann vertauschen. :lol:

Wie schön, dass man sich hier schon mal vorgewarnt wird. :D
"You cannot pretend to read a book. Your eyes will give you away. So will your breathing. A person entranced by a book simply forgets to breathe. The house can catch alight and a reader deep in a book will not look up until the wallpaper is in flames."

"I don't worry about terrorism. I was married for two years."

Sam Kinison
Benutzeravatar
Rusti
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2274
Registriert: 30.03.2006, 12:45
Wohnort: NRW

Beitragvon Lilli » 12.01.2008, 13:58

Das Buch war aufgrund der Rezi in meinem Sub etwas nach unten verschwunden. Durch meiner derzeitige "Aufräumaktion" fiel es mir die Tage wieder in die Hände und ich habe es gelesen...

Ich mag den Schreibstil und den Humor von S. Hill, aber dieses Buch war eines der schlechtesten der Autorin. Ob es daran lag, dass immer wieder die Gedanken der Protas kursiv im Text erschienen und man dadurch etwas aus dem Fluss der Geschichte herauskam :roll:, oder weil alles so schnell ging, bin ich mir noch unsicher.
Fazit für mich: Die Story kann man lesen muss aber nicht, auf jeden Fall kein Keeper.

3 von 5 Punkten.
Benutzeravatar
Lilli
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2708
Registriert: 23.02.2007, 09:56
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Annette1250 » 19.12.2008, 07:31

Eigentlich lese ich ja solche Bücher nicht... Das ist nix für mich, aber dank Blackraven hatte ich dieses Exemplar zur Verfügung.
Ich finde die Story zieht sich wie ein Kaugummi. Bis das mal alles in die Gänge kommt verliert man schon langsam die Lust am Weiterlesen....
Was ich wahnsinnig lustig fand waren die Gedanken der Beiden Wikinger, wobei mir Vahgn am Besten gefallen hat.
Das Ende hatte dann doch etwas Rührseliges, als sich die Brüder wiederfanden und ihren Liebsten dann doch endlich ihre Liebe gestanden.
Viele Grüße Annette

WWW.Grafschaft-derer-von-bergfelde.de

[url=http://Annette1250.dragonadopters.com/dragon_132485]BildSilvermoon
[/url]

http://s26.bitefight.de/user/bite/24593
Benutzeravatar
Annette1250
wohnt hier
 
Beiträge: 746
Registriert: 15.12.2008, 15:47
Wohnort: 16562 Bergfelde

Re: Sandra Hill - Die Geliebte des Wikingers

Beitragvon Marina G. » 09.06.2012, 08:28

Ich habe das Buch in SUB und habe es mal kurz angelesen. Witziger Stil. Ich habe vor Jahren einen Teil dieser Serie gelesen, der mir recht gut gefallen hat.
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5744
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu Wikinger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast