Lily Danes - Das Herz des Wikingers

historische Liebesromane mit Wikingern kommen hierher

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Lily Danes - Das Herz des Wikingers

Beitragvon SchneeMcKettrick » 09.07.2007, 18:50

Bild
Das Herz des Wikingers
Lily Danes
Moments 2006-09 Gebundene Ausgabe 320 Seiten

Klappentext:

Dänemark 970 nach Christus. Sven von Marne, der Erbe von Marne Loi, einem königstreuen Lehnsmann an der Ostküste, ist todkrank. Die machtgierigen Nachbarn warten auf seinen Tod, um sich das Land des erbenlosen Regenten anzueignen. Als Sven früher als erwartet stirbt, versucht seine Schwester Nyla zunächst, seinen Tod zu vertuschen und Zeit zu gewinnen. Doch ein benachbarter Fürst wird misstrauisch und erklärt Marne Loi den Krieg. Überzeugt, ihre Heimat vor den Eindringlingen retten zu können, wirft sich Nyla in der Rüstung ihres Bruders in den Kampf. Da tauchen plötzlich Drachenschiffe vor der Küste auf. Norwegische Wikinger greifen auf Seiten Marne Lois in das Geschehen ein. Einer dieser Drachenkrieger soll Nylas Schicksal sein ...
Quelle:Moments

Meine Rezension:

Der Roman der deutschen Autorin Lily Danes ist ein wirklich romantisches Buch über ein Paar, welches gleich zu Angang zueinander findet und ihre Liebe vor gemeinsamen Neidern beschützen muss.

Nyla ist eine selbstständige und ehrliche junge Frau. Anstatt ihre Zeit vor dem Webrahmen zu verbringen, geht sie lieber jagen oder zu ihrem Falken den sie sehr liebt. Ihr Charakter ist wirklich interessant gestaltet und düfte manch Leser wirklich gut gefallen. Ich persönlich konnte mich mit Nyla zwar nicht sehr gut identifizieren aber mochte sie trotzdem sehr gern. Ich frage mich nur eins: Warum hat Nyla zuerst grüne Augen und am Ende werden sie als blau bezeichnet? Wahrscheinlich ist der Autorin/Lektorin nur ein kleiner Fehler unterlaufen aber mir fäll sowas immr sofort auf- vor meinem geistigen Auge sehe ich die Geschichte eben immer in Bilden ;) .

Hendrik ist stark und unnachgiebig zu seinen Feinden, aber sehr sanft und rücksichtsvoll zu Nyla. Mir persönlich war er manchmal etwas zu brav, ein paar Streitgespräche zwischen den beiden hätte dem Buch noch mehr Würze verleihen können.

Leser, die ein Buch lesen möchten in dem sich die Protagonisten von Anfang an mögen ,und nicht erst nach langer Zeit erkennen, dass der Traumpartner vor einem steht, werden über die Liebesbeziehung von Nyla und Henrik sehr glücklich sein.

Eine Person der Widersacher ist besonders interessant: Ylva.
Sie ist voller Hass und Rachegelüsten, aber man erkennt ihr gebrochenes Herz und ihre Verzweiflung sehr deutlich. Ich möchte den Charakter keinesfalls als jemanden bezeichnen, den man trotzdem irgendwie mag denn ich habe sie ziemlich abscheulich gefunden und trotzdem Mitleid empfunden. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Autorin in Sachen Ylva am Ende eine Überraschng eingebaut hat, mit der ich nicht gerechnet hätte.

Die Erotik im Buch ist sehr ansprechend, es gibt keine seitenlangen Szenen und auch obszöne Worte konnte ich nicht finden.

Wer ein bißchen Spannung und Aufregung mag, wird im letzten Drittel des Buches auf seine Kosten kommen. Mir persönlich haben diese Szenen am besten gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist ruhig und entspannt und das Buch lässt sich flüssig lesen.
Obwohl der Roman wirklich gut war, hatte ich leider oft das Gefühl die Geschichte einfach nur zu lesen anstatt mitendrin zu sein.

Meine Wertung:4 von 5 Punkten

:stern
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24218
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon SunriderJade » 09.07.2007, 19:00

Und ich hatte mir doch etwas spannendes erhofft... aber im Moment ist mir nicht nach ruhigen Büchern... :lol:

Aber es wandert im SUB etwas nach oben
Bild
Benutzeravatar
SunriderJade
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2294
Registriert: 29.05.2007, 15:59
Wohnort: bei Korbach

Beitragvon SchneeMcKettrick » 09.07.2007, 19:20

Es ist nicht nur ruhig, es hat durchaus seine spannenden Szenen ;)
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24218
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon dido » 09.03.2008, 20:31

Ich habe es in Ruhe durchgelesen und finde es sehr nett. Es ist in meinen Augen weniger eine Liebesroman, dafür war mir zu wenig drin, als eine gute Erzählung über die Zeit. Was mir sehr gut gefallen hat, ist der stimmige Hintergrund der Geschichte. Endlich einmal keine historischen Fehler!

Ideal für kalte Tage, wenn frau etwas Leichtes braucht.
dido
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 242
Registriert: 27.02.2008, 23:04
Wohnort: Augsburg - Bayern

Re: Lily Danes - Das Herz des Wikingers

Beitragvon Marina G. » 18.08.2012, 19:08

Hmm. Hört sich interessant an. Ist das Buch ein Einzelband oder Teil einer Serie?
Benutzeravatar
Marina G.
wohnt in einem Fürstenschloss
 
Beiträge: 5817
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu Wikinger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast