Jaclyn Reding - Eine Liebe wie Magie

LIROS, die in der Zeit des Rokoko und Biedermeier in England spielen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Jaclyn Reding - Eine Liebe wie Magie

Beitragvon SchneeMcKettrick » 25.05.2006, 19:43

Bild
Eine Liebe wie Magie
Jaclyn Reding
Econ Tb. 1999 Taschenbuch


Inhalt:
Lady Augusta Brierley ist nicht ganz das, was im London des frühen 19.Jahrhunderts eine Dame genannt wird: Trotz ihrer reifen 28 Jahre noch unverheiratet, liest sie Bücher, studiert sie Sterne und haßt gesellschaftliche Verpflichtungen. Doch ist sie auch die geheimnisvolle Verführerin, die Lord Noah Edenhalls besten Freund in den Tod getrieben hat? Noah heftet sich an ihre Fersen und lernt eine höchst ungewöhnliche und eigenwillige Frau kennen - die ihn mit Leib und Seele gefangennimmt. Und auch Augusta findet in Noah einen Widerpart, nach dessen aufbrausendem Temperament, unerwarteten Küssen und sanften Berührungen sie sich zu verzehren beginnt...
Quelle: Econ Tb

Meine Meinung:
Wenn man sich sonst so oft in den Romanhelden verliebt, verliebt man sich hier in Augusta. Augusta ist ein wunderbarer Charakter und was ganz anderes als die superhübschen Püppis die einen oft geboten werden. Aber nicht Augusta...sie ist sehr klug, trägt ihre Brille sehr gern, ist schlagfertig und geht ihren eigenen Weg.
Die Story fand ich sehr schön und erfrischend, allerdings ist das Buch im hinteres Drittel etwas zu schnell nach meinem Geschmack.
Trotzdem würde ich jedem raten dieses Buch zu lesen da es Freude macht und Lust auf mehr!

:lesen :lesen :lesen :lesen :lesen von 5 :lesen

:stern
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24127
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon SchneeMcKettrick » 27.05.2006, 09:23

doch nicht so euer Geschmack, was?
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24127
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon mallory » 28.05.2006, 09:28

Doch, durchaus. Ich erinnere mich, dass ich das Buch vor Jahren auch mal hatte. Allerdings habe ich es auf dem Flohmarkt wohl wieder verkauft. Sooo gut, dass ich es behalten hätte hat es mir wohl auch wieder nicht gefallen ;)
Zuletzt geändert von mallory am 02.05.2010, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56968
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon sabinett » 28.05.2006, 12:55

doch klingt ganz nett, aber ich habe schon soviele Bücher, die ich erstmal lesen muß... :D

lg
Sabine ;)
Zuletzt geändert von sabinett am 05.07.2007, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
»Drei Dinge können nicht lange verborgen bleiben: Die Sonne, der Mond und die Wahrheit«
*Buddha*
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37122
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon SchneeMcKettrick » 01.06.2006, 16:49

hach ich find es immer noch toll
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24127
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Beitragvon mantacabrio » 09.06.2006, 18:42

Ich habe es auch vor Jahren gelesen, habe es auch länger im Regal behalten, weil es schön war. Aber es gibt so viele schöne Romane, es wurden immer mehr und nun habe ich alle J.Reding Bücher verkauft. Es gibt zu dem Buch auch eine Vorgeschichte "DIE SCHöNE UND DER LORD".
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13250
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon Wildfee » 02.07.2007, 15:11

Ich hab das Buch vor Kurzem gelesen und gebe 9 von 1o Punkten.
Ich mag Regencys, die ein wenig aus der Reihe springen, dieser Roman gehört dazu ;)
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15773
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Beitragvon mantacabrio » 02.07.2007, 19:41

Und die Vorgeschichte "DIE SCHÖNE UND DER LORD" war auch schön. Sie hat noch einen 3. Roman geschrieben: "WEISSE NEBEL DER BEGIERDE" und ich überlege :???:, ob der auch zur Reihe gehört oder nicht, denn ich habe die Bücher irgendwann gut verkauft, weil meine Regale schon so voll waren.

Habe eigentlich auf noch mehr Übersetztungen von dieser Autorin gehofft, aber es kam nix. :sad
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13250
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon corwer » 02.09.2007, 19:53

Musste eben überlegen. Ich habe es auch fast durchgelesen. Ich wollte es unbedingt lesen, nach "Die Schöne und der Lord". Aber der Grund weshalb sich die Helden treffen ist doch durch den Tod eines Freundes, richtig?
Und es hat mich am Ende einfach furchtbar aufgeregt als alles aufgelöst wurde, ich weiß nicht mehr, wo ich es habe oder was ich damit gemacht habe.
Benutzeravatar
corwer
Dienstmagd
 
Beiträge: 4024
Registriert: 29.08.2007, 21:14
Wohnort: Brenztal

Re:

Beitragvon Wildfee » 21.01.2019, 12:25

Wildfee hat geschrieben:Ich hab das Buch vor Kurzem gelesen und gebe 9 von 1o Punkten.
Ich mag Regencys, die ein wenig aus der Reihe springen, dieser Roman gehört dazu ;)


:versteck
Ich habe tatsächlich einen Re-Read gemacht, ohne es zu merken. :helga
Ich hatte das Buch sowas von komplett aus dem Gedächtnis gestrichen, unglaublich :grübel
Mir gefällt es erstaunlicherweise aber immer noch gut, was zum einen an der Heldin liegt und zum Anderen am Schreibstil. Der ist nicht so überzogen blumig und in diesem Roman gibt es erfreulicherweise auch recht wenige Mißverständnisse zwischen den beiden Hauptfiguren. Die Mißverständnisse bzw. das Ungesagte sind auf beiden Seiten gut begründet und nerven nicht.
Von mir gibt es nach wie vor gute 9 von 10 Punkten :-)
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15773
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz


Zurück zu Regency

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron