Connie Mason - BEZAUBERNDE DIEBIN

LIROS, die in der Zeit des Rokoko und Biedermeier in England spielen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Connie Mason - BEZAUBERNDE DIEBIN

Beitragvon mantacabrio » 30.08.2007, 13:37

Originaltitel: THE ROGUE AND THE HELLION

Bild
Bezaubernde Diebin.
Connie Mason und Ulrike Moreno
Lübbe 2007-09 Broschiert 398 Seiten


Klappentext:
Als der Maquis Gabriel Bathhurst auf einer Kutschenfahrt von einem Wegelagerer überfallen wird, kann er nicht ahnen, dass es sich bei dem frechen Dieb mit den faszinierenden grünen Augen um Olivia Fairfax handelt - eine junge Dame aus feiner Gesellschaft, die sich nach dem Tode ihres Vaters allein durchschlagen muss. Als Olivia Gabriel auf einem Ball begegnet, weiß sie, dass sie sich vor dem berüchtigten Franenhelden in Acht nehmen muss...

Meine Meinung:
Ein schöner, typischer Regency nach J.Lindsey oder C.Coulter Manier geschrieben.
Knisternde Spannung in der Beziehung der beiden, die ganze Handlung spannend aufgemacht von Anfang bis Ende.

Ist kein überragendes Werk, sondern ein lockerer, spannender LiRo.

von mir
:lesen :lesen :lesen :lesen :lesen von möglichen 5 Punkten

:stern
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13348
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon sabinett » 30.08.2007, 14:48

ach danke für die Rezi, ich warte lieber, bis die ganze Serie übersetzt ist :flöten
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37466
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon mixalina » 30.08.2007, 15:32

Und schwupps, wieder was für meinen Wuschzettel.... :oops:
Ich lese gerade:
Diktatur der Stille von Ellen Dee Davidson
Mein Bücherregal im Aufbau: Librarything.de
Benutzeravatar
mixalina
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 5738
Registriert: 05.06.2007, 08:54
Wohnort: Nahe HH

Beitragvon Haithabu » 22.03.2008, 08:53

Ich habe das Buch angefangen zu lesen und bin jetzt schon begeistert, hat viel Witz. Bin gespannt wie es sich am Ende ergibt. Wieder typisch Mann, der sich nicht im Klaren ist, schon längst verliebt zu sein und sich gegen eine Bindung wehrt. Aber keine Chance hat :lol:
BildBild
Benutzeravatar
Haithabu
wohnt hier
 
Beiträge: 959
Registriert: 16.01.2008, 09:18
Wohnort: Nähe KL

Beitragvon Schnuffi » 22.03.2008, 21:21

Ich hab das Buch vor einiger Zeit auch gelesen und es gefiel mir Recht gut. ;)
Benutzeravatar
Schnuffi
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 26679
Registriert: 20.05.2007, 20:49
Wohnort: Meck-Pomm

Beitragvon patwelli » 22.03.2009, 15:41

Ich kann mich euren Lobeshymnen nicht so recht anschließend - ich fand ihn sehr arrogant und anmaßend. Er denkt doch überhaupt nicht einmal daran, was sein Verhalten für Olivia bedeutet, er setzt sich über ihre Wünsche und Träume konsepuent hinweg, indem er ihr nur anbietet, sein Verhältnis zu sein. Wie hätte sie denn dann weiterleben sollen, wenn er ihr dann irgendwann mal überdrüssig wäre - nicht, dass das in den Liros ja jeh passiert :lol: . Und nur weil er ohne sie nicht weiterleben kann, bestimmt er einfach für sie, dass sie keine Kinder haben darf, weil er ja nicht wegen der fürchterlichen Krankheit. Ich hatte wirklich nicht das Gefühl, dass ihm irgendwann mal ihre Träume wichtig waren, rigoros setzt er sich über alles hinweg.

Olivia hab ich nur bewundert, wie sie versucht, sich mit ihren bescheidenen Mitteln zu wehren - obwohl sie dass auch wesentlich besser hätte hinbekommen können. Kaum sieht er sie an, schmilzt sie hinweg und ist mal wieder völlig willenlos - wollen wir wirklich sowas ständig lesen?

Einzig die letzten paar Seiten waren herrlich, genauso geschrieben mit Witz und Humor, wie ich es mag. Warum konnte das nicht schon vorher so sein? Leider reißen die letzten paar Seiten nicht das ganze Buch raus, so würde ich leider nur 3 von 5 Punkten vergeben. War ganz spannend, wenn es einen nicht stört, dass er so anmaßend ist.

LG
Patty
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7880
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Re: Connie Mason - BEZAUBERNDE DIEBIN

Beitragvon Marina G. » 13.02.2012, 23:04

Ich habe das Buch gestern bei Amazon gekauft, sind eigentlich die anderen Teile der Serie auch übersetzt worden?
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5420
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Connie Mason - BEZAUBERNDE DIEBIN

Beitragvon mantacabrio » 14.02.2012, 07:35

Nein, leider nicht. Ich habe sie mir im Original gekauft und gelesen, ich glaube Rezis habe ich auch geschrieben.
Haben mir auch gefallen.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13348
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Connie Mason - BEZAUBERNDE DIEBIN

Beitragvon Marina G. » 14.02.2012, 20:41

Schade. Ich lese mal Teil 1 und wenn mir der Roman gefällt hole ich mir die anderen im Original!
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5420
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Connie Mason - BEZAUBERNDE DIEBIN

Beitragvon Marina G. » 15.02.2019, 14:48

Marina G. hat geschrieben:Schade. Ich lese mal Teil 1 und wenn mir der Roman gefällt hole ich mir die anderen im Original!


Erst jetzt hab ich das Buch aus dem SUB geholt und werde es bald versuchen.
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5420
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu Regency

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast