Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

LIROS, die in der Zeit des Rokoko und Biedermeier in England spielen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Beitragvon Liluv » 20.09.2010, 17:50

Die Hathaways, gehören zu meinen absoluten Lieblingsserien, wenn es nicht sogar DIE Lieblingsserie historischer Romane ist.

Ich habe vor einigen Tagen den letzten gelesen und finde die gesamte Serie absolut gelungen, nicht nur wegen der individuellen Liebesgeschichten, sondern auch weil ich die Familie einfach so klasse fand. Von denen würde ich mich gerne adoptieren lassen.

Mit den Hathaways hat sich Lisa Kleypas zu meiner Lieblingsautorin historischer Liebesromane geschrieben. (Ich habe sogar ihre zeitgenössische Serie angefangen und das ist eigentlich so gar nicht mein Genre).

Ich kann die Begeisterung für den Roman voll verstehen! :augen
Liluv
wohnt hier
 
Beiträge: 983
Registriert: 03.04.2008, 14:35

Beitragvon alekto » 21.09.2010, 08:34

WesternPrincess hat geschrieben:Haben die Hatheways etwas mit den Mauerblümchen-Serie zu tun oder ist dies einfach nur eine neue Serie von LK?

es ist eine neue serie, es gibt aber sowohl querverbindungen zu den mauerblümchen als auch zu "roulette des herzens" (ot: dreaming of you).
Benutzeravatar
alekto
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1462
Registriert: 09.06.2007, 20:03

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon mantacabrio » 22.08.2014, 07:14

Ok, ich habe endlich die Reihe angefangen (bin ja manchmal ein Spätzünder vor allem wenn so ein Hype, um Bücher entsteht).

Ich würde mal sagen, das Buch hat mir sehr gut gefallen, ich habe schon den 2. Teil auch hier liegen.
Aber klein wenig "nervtötend" war mir die Heldin schon. Und diese ganz plötzlichen Sinneswandlungen: in einem Moment bin ich Taff und brauche keinen und dann plötzlich ist man froh eine breite Männerbrust zum anlehnen zu haben.

Und ich muss sagen, es hat lange gedauert, bis ich darauf kam, dass es mit den Mauerblümchen zusammenhängt. Da habe ich mich an
"Roulette des Herzens" eher erinnert.

Aber im Großen und Ganzen, ist der Roman schön, und hat mir gut gefallen. Jetzt werde ich weiter lesen um das Geheimnis herauszufinden.

von mir
4,5 von 5 Punkten.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13371
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon patwelli » 30.10.2015, 20:56

Hach, was war das wieder schön - Regencys kann Lisa Kleypas einfach nur gut. Die Geschwister waren herrlich, wenn auch mir Amelia manchmal etwas auf den Keks ging mit ihrem Wunsch auf Verzicht. Cams Erkenntnissen am Ende konnte ich nur zustimmen - die richtige Freiheit hat er dann erst gefunden. Ich bin schon ganz gespannt, wie es weitergeht - zum Glück habe ich ja schon einiges hier liegen *g*.

LG
Patty
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7898
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Re:

Beitragvon mallory » 30.10.2015, 23:01

mallory hat geschrieben:Oh Gott, da gibt es ein Rätsel, das mich bis Ende des Jahres beschäftigen wird?? Dann lese ich das Buch wohl erst in ein paar Monaten. Obwohl ich mich sooo drauf gefreut hatte :???:


Ich habe übrigens inzwischen schon lange die ersten drei Hathaways und sie tatsächlich immer noch nicht gelesen, auch wenn Band 1 ja schon seit fünf Jahren bei mir subt! :???:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 57748
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon Kendra » 01.11.2015, 12:41

Ich habe die Serie Anfang 2014 gelesen, also zu einer Zeit, wo ich euch noch gar nicht kannte ;) und keine Ahnung hatte, was ein "Hype" bei Büchern ist. :rotwerd
Damals habe ich auch noch immer nur ein Buch gekauft und erst wieder ein neues, wenn ich es ausgelesen habe.
Die Hathaway-Reihe habe ich im Tagesabstand gekauft, somit ist klar, dass ich von der Reihe begeistert war. Ich fand sogar, dass die Serie von Buch zu Buch besser wurde. :ja

Ich weiß noch, wie ich mir danach mühsam die Wallflower Reihe zusammengesucht habe. :helga
CR-Nachweis zu meinem Ava
Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden. Ludwig Feuerbach
Benutzeravatar
Kendra
wohnt hier
 
Beiträge: 645
Registriert: 13.05.2014, 12:16

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon mallory » 30.04.2016, 12:01

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich quäle mich durch das Buch! Cam hatte bisher - ich bin knapp auf der Hälfte - noch nicht sooo viele Auftritte und konnte mich in seiner eigenen Geschichte nicht so fesseln wie in der Nebenrolle in "Es begann in einer Winternacht"! Und die Hathaways finde ich einfach nur anstrengend. Amelia mit ihrem Zwang, alles zu regeln und zu betütteln, ist eine Prota wie ich sie eigentlich gar nicht mag. Sie ist nicht herrschsüchtig, das nicht, aber wie ihre Schwester ganz richtig festgestellt hat, gibt sie aufopferungsvoll die Martyrerin und ihr eigenes Leben für ihre Familie nahezu auf. Leo gehört mal richtig eine aufs Hirn gehauen, der ist fast nicht auszuhalten. Egoistisch, rücksichtslos, gleichgültig. Und die Schwestern ertragen sein Gejammer und seinen Weltschmerz, anstatt ihm mal zu sagen was für ein Egoist und Feigling er ist! Es ist ihm ja sogar egal wenn seine Schwestern auf der Straße landen und ins Armenhaus kommen, wenn er sich endlich zu Tode gesoffen hat.
Ich werde das Buch auf jeden Fall zu Ende lesen, darauf hoffen dass es mich doch noch packt und auch den nächsten Band lesen, wenn es da ein Geheimnis aufzuklären gibt. Aber bisher muss ich sagen: Nein, ich mag die Hathaways nicht, zumindest nicht die älteren. :roll:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 57748
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon mantacabrio » 30.04.2016, 16:05

:lol:
Ich fühle mit dir, mich haben die Bücher auch nicht wirklich überzeugt, habe mich zu Anfang auch überwinden müssen.
Also ein MUSS war die Reihe wirklich nicht und ich habe schon fast vergessen um was es in den Bücher geht. :cool:

Edit: habe gerade oben gelesen, dass es mir gut gefallen hat, aber es hat auch bei mir lange gedauert bis es soweit war,
das weiß ich noch.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13371
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon mallory » 30.04.2016, 20:47

Geschafft! Traurigerweise hat mich das Buch nicht so fesseln können wie die davor gelesenen von Kleypas. Meine Abneigung gegen Amelia wurde immer stärker, ich hasse diese Heldinnen, die glauben, ohne sie geht nichts, dass sie die einzigen sind die alles regeln können, die wie echte Märtyrerinnen alles für ihre Familie opfern und ein Leben ohne Liebe in Kauf nehmen, während sie auch noch darauf warten dass die Familienmitglieder, die sich bis ins Erwachsenenalter beglucken, dafür auch noch dankbar sind. Sie wollen keine Hilfe annehmen, selbst wenn sie dringend von Nöten ist, sie wollen unabhängig und für alles selbst verantwortlich bleiben...kurzum, zwischendurch empfand ich Amelia als echte Nervensäge. Dazu noch ihr egoistischer Bruder, der mürrische, unberechenbare Ziehbruder, der jetzt schon zeigte wie er sich wohl leider in seiner eigenen Geschichte benehmen wird, eine 15- und eine 19-jährige Schwester, die ständig als "Kinder" dargestellt werden, als wäre in dieser Zeit eine Frau von 19 Jahren nicht schon reif für den Heiratsmarkt gewesen. Und eine 15jährige hätte garantiert auch nicht mehr mit Murmeln gespielt oder mit Puppen, wie es ihr an einer Stelle im Roman unterstellt wird.

Nein, dieses Buch war eine große Enttäuschung für mich. Wären die älteren Hathaways etwas liebenswerter und die jüngeren etwas lebensechter dargestellt worden, dann hätte das mit der Story und mir durchaus was werden können. So konnte mich nicht mal Cams Charisma für sich gewinnen, er hatte gegen die Übermacht der Hathaways keine Chance. :sad Ich werde nun als nächstes die Geschichte von Win und Merripen/Kev lesen, doch wenn auch in der die Protas so sperrig sind, dann breche ich die Reihe vermutlich ab.

Meine Wertung:

2,5 von 5 :lesen
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 57748
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon sabinett » 25.10.2019, 08:39

Ich komme endlich dazu sie zu lesen und so schön
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37578
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon barbara » 25.10.2019, 09:17

Ich habe diese Reihe vor Jahren gelesen und war begeistert. :augen

Bei den Wallflowers muss ich noch 3 lesen. Es gab da eine Stelle, die mich nicht so begeistert hat und ich das Buch zur Seite legte und es seither nicht mehr anfasst habe. Vielleicht sollte ich die Reihe mal fertig lesen. :versteck
LG Barbara
Benutzeravatar
barbara
sitzt wieder im Kerker
 
Beiträge: 18460
Registriert: 08.04.2007, 19:41
Wohnort: bei Kassel

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon mantacabrio » 25.10.2019, 09:55

Ich kann mich an das Buch gar nicht mehr erinnern.
Jedenfalls nicht an die Handlung. Dass ich es gelesen habe, ja. Aber ansonsten ist nichts hängengeblieben. :grübel :abklatsch
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13371
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon mallory » 26.10.2019, 17:58

Ich habe vor ein paar Monaten einen re-read gemacht ohne mich daran zu erinnern wie mich das Buch damals aufgeregt hat. Beim zweiten Lesen hat es mir deutlich besser gefallen.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 57748
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon sabinett » 29.10.2019, 15:28

Ich fand das Buch süß, einzig hat mich gestört sein salziger betörender Geruch?, :grübel bei sowas springe ich immer auf und gehe an meinem Salz riechen und :nein, das passt nicht :versteck
»Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke,
sondern zu meinem Buchhändler«
*Philippe Dijan*
:buch
Benutzeravatar
sabinett
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 37578
Registriert: 30.03.2006, 14:13
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lisa Kleypas- Pfand der Leidenschaft

Beitragvon mallory » 29.10.2019, 18:35

:lach
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 57748
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Vorherige

Zurück zu Regency

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast