Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

LIROS, die in der Zeit des Rokoko und Biedermeier in England spielen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon Marina G. » 31.08.2012, 14:29

Originaltitel: Duchess in Love
Verlag: Lyx (Juni 2012)

Bild
Ein unerhörter Ehemann
Eloisa James
Lyx 2012-06-08 Broschiert 453 Seiten

Klappentext:
Bereits mit elf Jahren wurde Gina, die Herzogin von Girton mit Camden Serrard verheiratet. Doch noch am Tag der Hochzeit flüchtete Cam außer Landes. Zwölf Jahre später hat sich Gina in den vornehmen Marquis Bonnington verliebt und bittet Cam um die Scheidung. Als dieser jedoch nach England zurück kehrt, muss Gina feststellen, dass ihr Ehemann ihr Herz weit höher schlagen lässt, als der steife und stets korrekte Marquis…
Quelle: Lyx

Meine Einschätzung:
Ambrogina, Herzogin von Girton, von ihren Freunden Gina genannt ist seit ihren elften Lebensjahr mit Camden Serrard verheiratet. Dieser verlies seine Braut gleich nach der Hochzeit und lebt nun in Griechenland, wo der Mann seiner Leidenschaft: der Kunst widmen kann und wunderbare Marmorskulpturen erschafft. Er bleibt durch Briefe mit Gina verbunden, die bereits als Kinder Freunde waren und so verbindet das Paar eine Freundschaft. Gina verbringt ihre Zeit mit ihren Freundinne Esmee Rawlings und Carola Perwinkle, die ebenfalls verheiratet sind, aber auch nicht mit ihren Männern zusammen leben. Als Gina den Marquis von Bonnington kennen lernt und sich in ihm verliebt, bittet sie Cam um eine Annullierung ihrer Ehe.

Als Cam nach England zurückkehrt um die Annullierung ihrer Ehe durchzuführen, stellt er fest, dass Gina erwachsen geworden ist und findet Gefallen an seiner schönen Frau. Obwohl Gina ihre Ehe auflösen will um für Sebastian frei zu sein, ertappt sie sich dabei, dass sie sich in Cams Nähe sehr wohlfüllt. Hat sie etwa Gefühle für ihren Ehemann?

Für ihren Auftaktband der Duchess Quartett Serie hat Eloisa James einen unterhaltsamen und nicht alltäglichen Plot gewählt. Das Heldenpaar wurde gegen ihren Willen in der frühen Kindheit verheiratet und ihre Wege trennten sich sogleich. Als Cam zurück kehrt sieht er in seiner Ehefrau eine liebenswerte und schöne junge Dame, die eigentlich so gar nicht zu Sebastian passt und die er für sich haben will. Die Autorin vermittelt in iher Geschichte den passenden historischen Flair, gemischt mit etwas Humor. Neben dem Heldenpaar kommen auch die beiden Freundinnen von Gina zu Zug, sie bleiben aber im Hintergrund. Diese leichte Lektüre, mit der sicher viele Fans von Julia Quinn Romanen ihre Freude haben werden, unterhält den Leser mit einer schönen Liebesgeschichte. In der Mitte des Buches scheint die Geschichte etwas einzuschlafen, aber das gibt sich bald wieder.

Duchess Quartett Serie
Teil 1: Ein unerhörter Ehemann
Teil 2: Ein delikater Liebesbrief

Bewertung:
4 von 5 Punkten


:stern
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5240
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon aimée » 31.08.2012, 17:31

Ach ich liebe ja Eloisa James, aber irgendwie spricht mich der Plot hier so garnicht an. Geht es nur um Gina und Cam? Denn ich hatte den Eindruck es geht um Ginas LIebesgeschichte und die ihrer Freundinnen und ich mag das nicht sooo gerne, wenn in einem Roman 4 Liebesgeschichten abgehandelt werden...
Liebe Grüße von aimée mit Josie Bild

Instagram: https://instagram.com/kiluminari_and_theschmo/

Bild
Benutzeravatar
aimée
wohnt in einer Schlossruine
 
Beiträge: 2912
Registriert: 12.02.2012, 18:39
Wohnort: Bayern

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon mallory » 31.08.2012, 17:33

Ich vermute, dass die Freundinnen dann ihre eigenen Geschichten in den nächsten Büchern bekommen, oder?
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 55949
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon Ellynyn » 31.08.2012, 18:10

mallory hat geschrieben:Ich vermute, dass die Freundinnen dann ihre eigenen Geschichten in den nächsten Büchern bekommen, oder?


Ohja. Die Serie hat vier Teile. :augen
Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
----
Kopfnüsse
Eww
Amazon-WZ
Benutzeravatar
Ellynyn
wohnt in einem Kurfürstenschloss
 
Beiträge: 8783
Registriert: 16.08.2009, 17:14
Wohnort: Österreich

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon patwelli » 31.08.2012, 18:58

Ich fand es fürchterlich, alleine schon, wie die alle mit ihrer Ehe umgingen. Mag ja sein, dass es damals so war, aber das will ich trotzdem nicht lesen. Mir hat die Vorstellung schon nicht behagt, wie Gina und Cam über ihre Ehe sprachen, die unbedingt annulieren wollten und Gina schon mit dem nächsten verlobt war. Dann auch noch mit so einem Stockfisch, der überhaupt nciht zu der eigentlich selbstständigen Frau passte.

Später dann noch ausführlichter *g*.

LG
Patty
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7729
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon Marina G. » 01.09.2012, 21:37

mallory hat geschrieben:Ich vermute, dass die Freundinnen dann ihre eigenen Geschichten in den nächsten Büchern bekommen, oder?


Nein die Geschichten der drei Freundinnen werden alle in diesem Band erzählt. Eine weitere Freundin bekommt im nächsten Band ihre Geschichte.
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5240
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon Ellynyn » 01.09.2012, 21:46

Stimmt, Marina hat Recht. Aber die weiteren Protagonisten werden in dem Buch schon erwähnt. Zumindest teilweise.
Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
----
Kopfnüsse
Eww
Amazon-WZ
Benutzeravatar
Ellynyn
wohnt in einem Kurfürstenschloss
 
Beiträge: 8783
Registriert: 16.08.2009, 17:14
Wohnort: Österreich

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon DG7NCA / CAROLA » 12.10.2012, 17:48

ich hänge fest...irgendwie ist es langweilig, und ja die doppelte und dreifache Geschichte, die eher so nebenher laufen stören sich gegenseitig.
Mal sehen wann ich es endlich zuende lesen schaffe.
Bu toil leam a dhol gu Alba... Bild
Benutzeravatar
DG7NCA / CAROLA
Jungfräuliches Burgfräulein
 
Beiträge: 25478
Registriert: 17.06.2008, 13:02
Wohnort: near NBG

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon Liluv » 12.10.2012, 19:16

aimée hat geschrieben:Ach ich liebe ja Eloisa James, aber irgendwie spricht mich der Plot hier so garnicht an. Geht es nur um Gina und Cam? Denn ich hatte den Eindruck es geht um Ginas LIebesgeschichte und die ihrer Freundinnen und ich mag das nicht sooo gerne, wenn in einem Roman 4 Liebesgeschichten abgehandelt werden...


Das geht mir auch so. Ich bin auch großer Eloisa James fan, aber sie tendiert ja oft dazu mehreren Geschichten in einem Buch aufzugreifen. Manchmal ist das nicht mein Ding.
Liluv
wohnt hier
 
Beiträge: 983
Registriert: 03.04.2008, 14:35

Re: Eliosa James - Ein unerhörter Ehemann

Beitragvon mallory » 19.03.2017, 09:46

:???: Das ist eines von diesen Büchern, die sich zwar locker lesen lassen, aber bei genauerem darüber Nachdenken gar nicht gefallen. :???: Ich habe das Buch gestern nahezu am Stück gelesen, war aber mehr als ein Mal versucht es abzubrechen. Die ersten 100 Seiten konnte es mich einfach nicht fesseln. Dann haben mich die Protas nicht angesprochen. Der "Held" bleibt bis kurz vor Schluss egoistisch und verantwortungslos, in seiner Art alles zu verdrängen, zu ignorieren was nicht in sein Weltbild passt benimmt er sich nahezu kindisch. Der Verlobte seiner Frau ist extrem anstrengend, weil er bei jeder kleinsten Berührung der "Heldin" zurück zuckt und auf die Schicklichkeit pocht. Wie kann man so einen Spießer zu lieben glauben? Die Nebenfiguren finde ich größtenteils total überzogen, genauso wie überhaupt die ganze Geschichte, die zum Ende hin immer übertriebener wird mit ihrem Bäumchen-wechsel-dich und ihren zum Teil nahezu hysterischen Protas. Dazu kommt dass ich bei den Dialogen immer wieder gestutzt habe weil ich sie oft irgendwie verwirrend, unbeholfen fand. Schlecht übersetzt? Ich weiß es nicht. Nein, diese Geschichte hat mir nicht gefallen obwohl ich sie am Stück weggelesen habe. Aber das war wohl eher der Trotz, weil ich nun dieses Buchspielbuch zu Ende bringen wollte. :roll:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 55949
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu Regency

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron