Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft/Mit neun verruc

LIROS, die in der Zeit des Rokoko und Biedermeier in England spielen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft/Mit neun verruc

Beitragvon Merla » 03.05.2013, 23:59

Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft-


Inhalt:
Was darf ein Gentleman nicht alles, was einer Dame verwehrt ist: leidenschaftlich küssen, fechten, im Herrensattel reiten, einem Duell beiwohnen.
Lady Calpurnia Hartwell beschließt, ihr langweiliges Leben zu ändern und all diese Männerfreuden zu genießen, natürlich heimlich! Am liebsten mit Hilfe des unwiderstehlichen Gabriel St. John, Marquess of Ralston, für den ihr Herz seit Jahren heimlich schlägt. Und welch Wunder: Gabriel erklärt sich als Lehrmeister bereit, wenn sie dafür seine Schwester eine Saison lang begleitet. Mit seinem leidenschaftlichen Kuss beginnt für Callie ein skandalöses Abenteuer.
Quelle: Amazon


Meine Meinung:
Dies ist eine Geschichte über das rundliche Mauerblümchen Callie und den Lebemann Gabriel.
Callie hat es satt, immer nur die ehrbare, schickliche alte Jungfer zu sein. Sie will endlich Abenteuer erleben!

Die Autorin nimmt den Leser mit auf die Reise zu Callies Abenteuern. Man darf hier allerdings keine kriminalistischen bzw. übermäßig gefährlichen Handlungen erwarten.
Trotzdem sind die Abenteuer spannend und vorallem witzig!
Der Roman hat mich außerdem durchaus auch emotional angesprochen.

Callie gilt als alte Jungfer und bekommt bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf's Brot geschmiert, dass sie zu alt ist, um noch einen Mann ab zu bekommen.
Die Autorin gewährt einen guten Einblick in das Seelenleben von Callie.
Sie hat eine so liebenswerte Hauptprotagonistin geschaffen.
Auch Gabriel ist ein toller Held!
Die einzigen Kleinigkeiten, die mich stören: Der Name Calpurnia (Callies eigentlicher Vorname, benannt nach Cäsars Gattin) und die Tatsache, dass er sie ständig "Kaiserin" nennt.

Insgesamt ist es eine unterhaltsame, emotional durchaus ansprechende und doch auch kurzweilige, tolle Geschichte, die man an einem einzigen Abend gemütlich lesen kann.

Meine Bewertung:

5 von 5 Punkten!

:stern
"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann." (Weisheit der Cree)
Benutzeravatar
Merla
Dienstmagd
 
Beiträge: 4474
Registriert: 12.04.2013, 23:01
Wohnort: Bergisches Land :-)

Re: Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft-

Beitragvon mallory » 12.10.2015, 18:18

Ich habe heute Nacht den Cora Historical hierzu gelesen



und ich kann nur sagen: Wow! Zwei Stunden! Gerade mal zwei mickrige Stunden blieben mir heute Nacht um zu schlafen! Den Rest der Zeit konnte ich mich nicht von diesem Roman trennen. Obwohl die Augen schon tränten und ich nur noch sehr verschwommen sah verschlang ich doch Zeile für Zeile und konnte einfach nicht aufhören. Er vereint gerade die richtige Mischung aus Dramatik, amüsanten Dialogen, Lokalkolorit, Erotik und tiefen Gefühlen. Die Protas sind glaubwürdig und lebensnah, Calpurnia mit ihren tief verwurzelten Selbstzweifeln und ihrem mangelnden Selbstbewusstsein, ihrer liebenswerten Art und ihrer Leidenschaft. Und Gabriel mit seiner Arroganz, seiner Abgeklärtheit und seiner Sinnlichkeit. Der Autorin gelang es überzeugend mir zu schildern wie Callie langsam vom hässlichen Entchen zum stolzen Schwan wird und trotzdem immer wieder verunsichert und verletzt wird bis sie endlich ihr Happy End findet.
Und wie Gabriel über die Verletzungen die ihm in der Kindheit von seiner Mutter zugefügt wurden hinweg kommt und lernt wieder zu lieben und an die Liebe zu glauben.
Zwei grundverschiedene Personen und sich in ihrer inneren Verletzlichkeit doch so ähnlich. Der Roman ist nun aber nicht nur Drama und Selbstfindung,
er besticht auch durch herrliche Dialoge, Situationskomik und wunderbare Nebenfiguren. So werde ich mich nun gleich auf die Suche machen und
versuchen herauszufinden, ob die anderen beide Romane der Autorin bereits übersetzt wurden. Aber bei meinem Glück bestimmt nicht.


Ich vergebe begeisterte 5 von 5 :lesen

P.S. Der Name Calpurnia ist schrecklich, aber er ist ja auch wichtig für die Beziehung von Gabriel und Callie. Gabriel ist es, der Callie zum ersten Mal rät ihrer Namensvetterin Ehre zu machen und sich zu geben wie eine Kaiserin. Insofern fand ich auch seinen Kosenamen "Kaiserin" für Callie sehr passend und irgendwie anrührend.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59376
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft/Mit neun ve

Beitragvon SchneeMcKettrick » 16.10.2015, 08:18

Dieses Buch fand ich auch großartig :augen
Bild
Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Rosenkohl
Benutzeravatar
SchneeMcKettrick
Spießige Prinzessin mit Krönchen/Admin
 
Beiträge: 24194
Registriert: 28.03.2006, 18:56
Wohnort: ..hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Re: Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft/Mit neun ve

Beitragvon Betty » 16.10.2015, 09:29

Damit wandert es direkt mal auf meinen Wunschzettel. Gibt es denn wohl einen Unterschied zwischen der Cora und der Mira Ausgabe?
LG Betty
Benutzeravatar
Betty
Dienstmädchen der Prinzessin
 
Beiträge: 12472
Registriert: 27.10.2008, 15:49
Wohnort: Raum Bonn

Re: Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft/Mit neun ve

Beitragvon mantacabrio » 16.10.2015, 09:49

Betty hat geschrieben:Damit wandert es direkt mal auf meinen Wunschzettel. Gibt es denn wohl einen Unterschied zwischen der Cora und der Mira Ausgabe?


Ich werde jetzt mal behaupten, nein gibt es nicht.

Nach meinen Erfahrungen sind beide Ausgaben identisch.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13571
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft/Mit neun ve

Beitragvon Betty » 16.10.2015, 09:59

Ich schätze ja auch. Wahrscheinlich liegt der Unterscheid nur in der Blatt- und Bindequalität...
LG Betty
Benutzeravatar
Betty
Dienstmädchen der Prinzessin
 
Beiträge: 12472
Registriert: 27.10.2008, 15:49
Wohnort: Raum Bonn

Re: Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft/Mit neun ve

Beitragvon mantacabrio » 16.10.2015, 10:01

Betty hat geschrieben:Ich schätze ja auch. Wahrscheinlich liegt der Unterscheid nur in der Blatt- und Bindequalität...


Ja und an der Schrift.
Und die Seiten in den Cora-Ausgaben sind voller bedruckt, im Vergleich zu MIRA, da hat man ja
fast eine halbe Seite leeres Papier, oben und unten.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13571
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Sarah MacLean - Lehrmeister der Leidenschaft/Mit neun ve

Beitragvon mallory » 16.10.2015, 17:50

Und am Titel. :lol:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 59376
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu Regency

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron