Kasey Michaels - Der Sünder und die Lady

LIROS, die in der Zeit des Rokoko und Biedermeier in England spielen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Kasey Michaels - Der Sünder und die Lady

Beitragvon mallory » 21.10.2015, 19:44

Werbung


Inhalt: Oh Gott - was habe ich getan! Erschrocken erkennt die Debütantin Regina Hackett, dass sie auf dem Maskenball mit Robin "Puck" Blackthorn getanzt hat! Man munkelt, der illegitime Sohn eines Marquess kenne alle Geheimnisse der Lebens- und Liebeskunst … Wenn jemand wüsste, dass er ihr nach dem Maskenball auch noch einen Kuss geraubt hat, wäre ihr Ruf für immer ruiniert! Und ausgerechnet an diesen verruchten Verführer muss die verzweifelte Schöne sich wenden, als ihre Cousine verschwindet. Damit nicht genug: Im Antlitz der Gefahr, in Londons dunkelsten Gassen, landet Regina erneut in Robins Armen …

Meine Meinung: Meine Meinung: Dies ist nun der zweite Teil der Trilogie um die Blackthorn-Brüder, die von der Gesellschaft geächtet wurden weil ihr Vater zwar ein Marquess, ihre Mutter aber nur eine Schauspielerin und die beiden nicht verheiratet waren. Der erste Teil „Der Bastard und die Lady“ handelte vom ältesten der Brüder, Oliver Le Beau Blackthorn, der so gerne respektabel wäre und sich nur schwer damit abgefunden hat, dass die Gesellschaft ihn nie als gleichwertig akzeptieren wird. Seine Geschichte ist eine waschechte Komödie, bei der ich mehr als einmal gekichert oder laut gelacht habe. In diesem 1. Teil lernt man auch seinen jüngsten Bruder Robin Goodfellow kennen, genannt Puck, wie der gleichnamige Naturgeist aus Shakespeares Komödie „Der Sommernachtstraum“. Puck nimmt das Leben leicht, hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen, ist der Liebling der französischen Gesellschaft und hat sich scheinbar damit abgefunden dass ihn der englische ton nie akzeptieren wird. Am Ende von Band 1 hat er jedoch ein Druckmittel gefunden um einige adlige Herren dazu zu erpressen ihn in die Gesellschaft einzuführen.
Da Puck so ein Luftikus ist, habe ich erwartet, dass seine Story umso mehr Komödie sein würde. Wie erstaunt war ich, als ich feststellte dass es sich hierbei eher um ein Drama handelt! Besagte Regina Hackett ist keine übliche Debütantin, sie ist die Tochter eines schwerreichen Kaufmanns aus der Unterschicht und seiner – gekauften – adeligen Gattin, die für ihn nur ein Aktivposten ist, mit dem er sich einen adeligen Schwiegersohn kaufen will. Ihre Cousine ist die bettelarme Tochter eines Adligen und seiner bürgerlichen Frau. So haben es beide Frauen nicht einfach in der Gesellschaft und wissen genau, dass von ihnen nur erwartet wird sich möglichst vorteilhaft zu verheiraten.
Als nach einem Maskenball, den die beiden heimlich besucht haben, Reginas Cousine entführt wird, bleibt Regina nichts anderes übrig als die Hilfe von Puck anzunehmen, der ihr als Einziger glaubt, dass ihre Cousine nicht einfach durchgebrannt ist. Da ihr brutaler Vater aber nicht davor zurückscheuen würde, Puck umzubringen bevor er seiner Tochter erlauben würde, mit einem Bastard Kontakt zu haben, müssen die beiden sich etwas ausdenken um den Vater und die Gesellschaft auszutricksen. Ihre Nachforschungen führen schließlich zu einem Mädchenhändler-Ring, dem nicht mehr nur Mädchen aus der Unterschicht zum Opfer fallen sondern inzwischen auch höhere Töchter aus dem Adel.
An diesem Punkt entwickelt die Story eine ungemeine Spannung und Dramatik, Puck, sein geheimnisvoller Bruder Jack, dessen Kumpane und Regina ersinnen die abenteuerlichsten Möglichkeiten den Mädchenhändlern auf die Schliche zu kommen und die Mädchen zu befreien.
Die Liebesgeschichte zwischen Puck und Regina fügt sich dazwischen glaubwürdig und schlüssig ein und auch „Black“ Jack, der dritte Bruder, wird näher vorgestellt, so dass ich schon sehr gespannt auf den letzten Teil der Trilogie bin.

Meine Wertung: begeisterte 5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 55804
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Zurück zu Regency

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast