Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

LIROS, die in der Zeit des Rokoko und Biedermeier in England spielen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mallory » 06.06.2016, 18:15



Inhalt: Nach dem tragischen Tod seiner Frau hat sich Jasper, Duke of Bainbridge, ganz in die Abgeschiedenheit seines Anwesens Castle Blackwood zurückgezogen. Als ein Freund ihn überredet, das selbst auferlegte Exil zu verlassen und mit ihm den Frostjahrmarkt auf der Themse zu besuchen, trifft er Katherine Adamson, die sogleich sein wohlgeordnetes Leben auf den Kopf stellt.

Lady Katherine Adamson hat bereits eine erfolglose Saison hinter sich. Nach dem Tod ihres Vaters musste sie die bittere Lektion lernen, dass Männer unzuverlässig sind, sodass sie beschlossen hat, sich nur noch auf sich selbst zu verlassen. In dem verzweifelten Versuch, einer von ihrer Familie arrangierten Ehe zu entgehen, macht Katherine dem Duke of Bainbridge ein schockierendes Angebot – das er annimmt.

Aber als Katherine beginnt, sich in Jasper zu verlieben, merkt sie, dass sie sich mehr wünscht als das leidenschaftslose Arrangement, auf das sie sich geeinigt haben. Und Jasper muss sich entscheiden, ob es ihm wichtiger ist, sein Herz zu schützen – oder um Katherines Liebe zu kämpfen.

Meine Meinung: Wow! Das hatte ich nun wirklich nicht erwartet! Was doch recht banal klingt, ist eine wirklich dramatische Geschichte, die mir zwischendurch auch mal die Tränen aus den Augen trieb.
Jasper ist der festen Überzeugung seine erste Frau umgebracht zu haben und um nie wieder so einen Schmerz erleiden zu müssen wurde er zum Menschenfeind. Er ist unhöflich und verletzend, stößt jeden von sich, gibt sich arrogant und unsympathisch. Selbst als er Katherine das Leben rettet, als sie im Eis der Themse einbricht, benimmt er sich als würde sie ihn nur langweilen und nerven. Die ersten Kapitel fand ich ihn nur schwer zu ertragen, doch gemeinsam mit der bodenständigen Katherine lernt man ihn näher kennen und so ist es durchaus nachvollziehbar dass sich Kat an Jasper wendet als sie mit ihrem widerlichen, grausamen Vetter verheiratet werden soll.
Kat wird zur Duchess of Bainbridge und Jasper zwingt sie, mit ihm in sein düsteres abgelegenes Schloss zu ziehen. Obwohl er sie wirklich kalt und arrogant behandelt merkt man immer wieder, dass hinter dem eiskalten Herzog ein zutiefst verletzter Mann steckt und unmerklich schleicht sich Katherine in sein Herz, dass doch nicht so tot und gefühllos ist wie er sich einreden wollte. Doch trotzdem stößt er sie immer wieder scheinbar kaltherzig von sich bis sie schließlich aufgibt. Nun ist es an Jasper wieder ins Leben zurückzufinden wenn er seine Ehe retten und seine Frau zurückgewinnen will.
Nachdem ich Jasper etwas besser kennengelernt hatte und aufhören konnte ihn im Geiste zu beschimpfen war ich von der Geschichte absolut gefesselt,kämpfte über längere Zeit mit den Tränen die dann zum Höhepunkt des Ehedramas auch ungehindert flossen. Genauso freute ich mich aber auch über das wunderschöne Happy End.

Meine Wertung:

5 von 5 :lesen

:stern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56158
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mallory » 06.06.2016, 18:23

Wirklich schade, dass keine weiteren Romane der Autorin übersetzt sind. Es gibt da einige Personen die noch gute Protas für eine eigene unterhaltsame Story abgeben würden. Vom zweiten Paar gibt es zwar bereits den englischen Roman



aber die Kritiken sind ziemlich schlecht und dann wird das Buch wohl nicht besser werden wenn ich es auch noch auf englisch verstehen soll. :???:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56158
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon Jenny » 06.06.2016, 19:02

Das hört sich gut an, danke :zwinkern . Ist schon auf meinem WZ.
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen
(Peter Ustinov)
Bild
Benutzeravatar
Jenny
Hexe
 
Beiträge: 9176
Registriert: 18.12.2006, 15:09
Wohnort: bei Landshut

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mantacabrio » 07.06.2016, 06:52

:lol: :lol:
Ich habe jetzt das erste mal eine Rezi gelesen, bevor ich das Buch selbst gelesen habe.
Hört sich gut an, vor allem weil ich im Moment auch sehr gerne Regencys lese.

Wow! Das hatte ich nun wirklich nicht erwartet! Was doch recht banal klingt, ist eine wirklich dramatische Geschichte, die mir zwischendurch auch mal die Tränen aus den Augen trieb.

Du bist im Moment tatsächlich gut drauf, denn wenn ich diese Rezi so lese, bin ich sehr erstaunt und freue mich unheimlich, wie das Buch dir gefallen hat.
Denn noch vor wenigen Wochen oder Monaten, hättest du diesen herzlosen Helden in der Luft zerrissen und alle möglichen Argumente gefunden um auch
sie nicht zu mögen. :augen :augen :schmatz :zunge
Finde ich sowas von Klasse!

Und es gibt 9 Bücher aus der Reihe, also wieder jede Menge für mich zu lesen.
Überhaupt hat die Autorin schon Einiges geschrieben.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13216
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mallory » 07.06.2016, 17:52

Ich habe auch jetzt die ersten Kapitel den Helden im Geiste immer wieder wüst beschimpft. :lol: Aber die Autorin lässt so bald einfließen warum er eigentlich so ein herzloser Kerl geworden ist, dass sich der Ärger recht schnell gelegt hat und ich mit beiden in ihrem Kampf eher Mitleid hatte. Und an ihr gab es nun wirklich nichts was ich hätte aussetzen können. :lol:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56158
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mantacabrio » 07.06.2016, 19:55

Und ich kämpfe im Moment mit mir .
Auch im Original ist das Buch noch ziemlich teuer, im Vergleich zum e-book.
Ich habe ja aber keinen Kindle (noch nicht :mrgreen: ).
Und dieses Buch-Format von Amazon crossing finde ich eh schrecklich, total unpracktisch, das Papier
ist dick und schwer, das Cover so komisch rau.
Im Vergleich zu den normalen, grauen, kleinen Original-Taschenbüchern, die schön handlich sind.
Na mal sehen.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13216
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon Anke » 08.06.2016, 14:37

Meine Einschätzung

4 von 5 Punkten

Ich bin ein wenig hin und her gerissen was die Bewertung von Christi Caldwells "Das Herz des Herzogs" betrifft. Einerseits ist dies eine Geschichte genauso wie ich sie mag: Ein brummiger Einsiedler wird von einer kompetenten Lady überrollte und kann nicht anders als sich ihr letztlich zu ergeben.

Andererseits konnte ich Katherine nicht immer so ganz folgen, die mal wunderbar energisch, dann aber auch wieder viel zu vorsichtig war und Rückzieher machte, wo ich doch gerne mehr Aktion von ihr gesehen hätte.

Zudem hatte mir die Geschichte zu wenig Temperament und Schwung; wobei beides vorhanden war und Ansatzweise auch sichtbar wurde, aber nicht in dem Maße, in dem beides meiner Meinung nach zur Verfügung stand. So kippt dann die Ansatzweise humorig-amüsante Stimmung der Geschichte ins Drama gezogen wurde, die Düsternis von Jasper nicht mehr ausglich, die dann ins Alberne gilt.

Katherine und Jasper haben mir als Heldenpaar eigentlich recht gut gefallen. Aber auch hier muss ich sagen, dass ich ihren Ansatz zwar toll fand, die aber dann doch einfach zu wenig Temperament gezeigt habe.

Kurz gefasst: Eigentlich ein Liebesroman wie ich ihn mag, mit durchaus sympathischen Figuren und einer romantischen Liebesgeschichte. Aber für meinen Geschmack las sich die Geschichte einfach zu unausgewogen, schwankte zwischen Drama und Humor und konnte sich für keines davon entschieden, aber leider auch kein unterhaltsames Gleichgewicht finden.
๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ►Liebe Grüße, eure Anke◄ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑ ๑

Happy End Buecher - Bibliographien und Rezensionen

Happy End Kurven - mein Blog-Tagebuch über Bewegung, Ernährung und Diät
Benutzeravatar
Anke
Dienstmagd
 
Beiträge: 4163
Registriert: 30.03.2006, 11:51

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mallory » 08.06.2016, 18:22

Also Humor habe ich in der Geschichte eigentlich gar nicht vermisst, dass es keine Liebeskomödie sein soll wurde ja recht bald klar. Für mich hatte es schon von Anfang an eher die Tendenz zum Drama.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56158
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon gini » 09.06.2016, 09:31

bin gespannt, hab mir das eBook jetzt gekauft und hoffentlich komm ich bald zum lesen :spring
"Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit."
Heinz Erhardtl
Meine Lowcarb - Instagram- Seite
Benutzeravatar
gini
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7705
Registriert: 01.04.2007, 10:07
Wohnort: Österreich

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon steffie2006 » 10.06.2016, 10:45

Vielen Dank für die Rezension!! Hab mir daraufhin das Buch geholt und mir hat es gut gefallen.

Ich mag es ja eh, wenn viel Herzschmerz drin vor kommt.
Liebe Grüße
Steffi
Benutzeravatar
steffie2006
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1375
Registriert: 07.02.2013, 22:15
Wohnort: Schwarzwald

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon gini » 12.06.2016, 19:37

ich liebe dieses buch :augen und ich liebe jasper :lol: kann mallorys rezi nur zustimmen.

danke für deine empfehlung, mallory :zwinkern endlich mal wider ein buch, das ich in einem rutsch durchgelesen habe :freuspring e
"Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit."
Heinz Erhardtl
Meine Lowcarb - Instagram- Seite
Benutzeravatar
gini
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7705
Registriert: 01.04.2007, 10:07
Wohnort: Österreich

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mallory » 12.06.2016, 20:15

Das freut mich, Gini! :zwinkern
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56158
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mantacabrio » 15.12.2016, 15:48

Ich lese es jetzt im Original, und bin begeistert, habe endlich wieder ein Buch dass mich fesselt.

Habe festgestellt, dass es wohl auch ein Buch mit der älteren Schwester gibt (muss eins der Reihe davor sein).

Und Mallory, es gibt eine weiter Übersetzung, oder hast du das schon entdeckt:

Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13216
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mallory » 15.12.2016, 18:53

:shock: Nein! Da muss ich doch gleich nachschauen!! Danke! :augen
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 56158
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Christi Caldwell - Das Herz des Herzogs

Beitragvon mantacabrio » 20.12.2016, 19:56

Mir hat das Buch sehr gefallen. Ich habe mit beiden gelitten und habe an mancher Stelle auch etwas Pipi in den Augen gehabt,
habe sehr oft geschmunzelt und einfach es genossen, dass ich wieder ein Buch hatte, das mich fesselte und das ich mit Genuß
gelesen habe. Die Schreibweise und Sprache der Autorin ist toll, ich habe mich sehr oft köstlich amüsiert.

Lese jetzt ein Buch aus einer anderen Reihe der Autorin, einfach nur schön.
Bin richtig froh, dass ich wieder lesen kann.
Avatar ein zugelassenes Gif.
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13216
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg


Zurück zu Regency

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast