Darlene Marshall - SAMT UND SÄBEL

historische Liebesromane mit Piraten/innen als Held/innen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Darlene Marshall - SAMT UND SÄBEL

Beitragvon gini » 13.07.2009, 19:58

Bild
Samt und Säbel.
Darlene Marshall
Heyne 2007-09-01 Broschiert 448 Seiten

Klappentext:
Nach dem frühen Tod ihers Mannes beschließt Amanda Stephenson, in Charleston ein neues Leben zu beginnen. Doch auf der Überfahrt kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall. Als das Schiff vor der Küste Floridas auf Grund läuft, werden sie ausgerechnet von dem ungezähmten Freibeuter Captain Roberts und seiner Crew gerettet. Und damit nicht genug: Roberts verliebt sich sofort in die junge, selbstbewusste Frau. Um sie zu erobern, entführt er sie aud eine einsame Insel.
Quelle: Heyne

Meine Meinung:
Ich wusste nicht, ob ich die Rezi schreiben sollte oder nicht, da ich das Buch abgebrochen habe. Aber ihr habt ja nun die Möglichkeit mir zuzustimmen oder das Gegenteil anzuführen ;)

In Erwarteung einen spannenden und packenden Piratenroman zu lesen, habe ich dieses Buch zur Hand genommen. Doch ich wurde enttäuscht. Das Hauptaugenmerk dieses Buches liegt auf der Liebesgeschichte - zugegebenermaßen hat mir diese aber gefallen.
Zwischen Amanda und Kapitän Roberts (mir unbegreiflicherweise auch "Kapitän Sinister" genannt - warum auch immer. Kapitän Sinister ist dermaßen nett, dass ich echt nicht weiß, wie er zu seinem Spitznamen gekommen sien soll) prickelt es von Anfang an. Roberts , er selbst nennt sich einen Freibeuter, möchte sein bisheriges Leben auf See aufgeben und mit einer Frau und vielen Kindern auf seiner Farm leben. Ihm ist schon von Anfang an klar, dass diese Ehefrau Amanda sein soll.
Die Liebesgeschichte ist trotz fehlender Spannung schön zu lesen. Es fehlen die ständig in anderen Romanen vorkommenden Missverständnisse. Beide Protas sehen Fehler ein und sind nicht nachtragend. Doch genauso harmonisch wie es klingt, bleibt es im ganzen Buch - zumindest bis dorthin wo ich abgebrochen habe. Und all diese Harmonie und fehlende Spannung sind auf Dauer langweilig.
Die letzten 80 Seiten habe ich mir daraufhin gespart.

So kann ich nur Punkte für den gelesenen Teil vergeben.

2 von 5

:stern
Zuletzt geändert von gini am 29.10.2012, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit."
Heinz Erhardtl
Meine Lowcarb - Instagram- Seite
Benutzeravatar
gini
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7633
Registriert: 01.04.2007, 10:07
Wohnort: Österreich

Beitragvon leia » 12.01.2010, 12:30

Echt, Dir hat der Roman nicht gefallen???
Ich liebe diesen Piraten-Liro, gerade weil er mal anders war. Die Protas sind mir wahnsinnig sympathisch, keine jungfräuliche, nervige Schönheit und ein gesetzter Piratenkapitän. Super. Und mir haben auch die Seeschlachten nicht sonderlich gefehlt.
"Samt und Säbel" gehört zu meinen absoluten Lieblingen, den ich sicher noch häufiger in die Hand nehmen werde.
Leider sind die Folgebände nicht ganz so gelungen.
Von mir gibt es
10 von 10 Punkten
... und erst das schöne Cover!!! ;)
„Ich bin kein Kritiker. Ich lese mit dem Herzen. Und wenn das schlägt, gefällt mir das Buch. Sonst werfe ich es in die Ecke.“
Victoria Wolff – Das weiße Abendkleid

http://www.leseratteffm.de
Benutzeravatar
leia
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 307
Registriert: 10.04.2008, 17:32
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Chrisly » 12.01.2010, 20:18

Menno :brüll ...hier wird man immer so neugierig, und will sich unbedingt selbst eine Meinung bilden....wenn mein SUB in dem Temp weiter wächst, müssen wir bald anbauen, damit es ein RuB werden kann. :lol:
Liebe Grüße, Christiane
Benutzeravatar
Chrisly
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 282
Registriert: 13.02.2009, 08:23

Beitragvon leia » 12.01.2010, 21:04

Hihi, das kenne ich. Seit ich dieses Forum entdeckt habe, mußte ich schon 3 große Bücherregale kaufen und dabei tausche ich konsequent alles weg, was ich NICHT mag.
Mach Dir nichts draus, lesen macht glücklich!!!
:buchberg
„Ich bin kein Kritiker. Ich lese mit dem Herzen. Und wenn das schlägt, gefällt mir das Buch. Sonst werfe ich es in die Ecke.“
Victoria Wolff – Das weiße Abendkleid

http://www.leseratteffm.de
Benutzeravatar
leia
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 307
Registriert: 10.04.2008, 17:32
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Eliza » 13.01.2010, 16:21

Mir hat der Roman als ihn gelesen habe sehr gut gefallen.
Den 2. Teil fand ich nicht mehr so gut. Gab es noch einen dritten ?

LG Eliza
Benutzeravatar
Eliza
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 73
Registriert: 09.07.2009, 22:08

Beitragvon leia » 13.01.2010, 16:34

Jipp.
"Im Aufruhr der Gefühle" ist der dritte und letzte Teil und hat mir persönlich wieder etwas besser gefallen, als "Rache und Rosen".
„Ich bin kein Kritiker. Ich lese mit dem Herzen. Und wenn das schlägt, gefällt mir das Buch. Sonst werfe ich es in die Ecke.“
Victoria Wolff – Das weiße Abendkleid

http://www.leseratteffm.de
Benutzeravatar
leia
fühlt sich schon wohl
 
Beiträge: 307
Registriert: 10.04.2008, 17:32
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon WesternPrincess » 13.01.2010, 18:06

So unterschiedlich sind die Meinungen und die Vorlieben.

Gini hat das Buch nicht gefallen und sogar abgebrochen.

Leia hat es geliebt.


Da bleibt uns nichts anderes übrig, als das Buch selbst zu lesen und uns eine eigene Meinung zu bilden... ;)
Benutzeravatar
WesternPrincess
wohnt hier
 
Beiträge: 807
Registriert: 27.09.2009, 14:41
Wohnort: RLP


Zurück zu Piraten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast