Ashley Jennifer - DIE SEHNSUCHT DES PIRATEN

historische Liebesromane mit Piraten/innen als Held/innen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Ashley Jennifer - DIE SEHNSUCHT DES PIRATEN

Beitragvon mantacabrio » 11.07.2008, 13:37

Bild
Die Sehnsucht des Piraten: Er ist der Schrecken der Meere - doch gegen sie ist er machtlos
Jennifer Ashley
Droemer/Knaur 2008-08-01 Broschiert 400 Seiten

OT: The Care and Feeding of Pirates

Klappentext:
"Selbst in den schrecklichsten Nächten hatte er sich mit der Erinnerung an ihre grünen Augen gewärmt, die sich so schnell leidenschaftlich verdunkelten, an ihre Lippen, die sich so bereitwillig unter seinen öffneten. Er hatte gekämpft und gelebt, mit diesem einen Ziel im Kopf: sie wiederzusehen..."
England 1813: Seit vielen Jahren hält Lady Honoria Ardmore ihren heimlichen Ehemann Christopher Raine für tot. Doch dann steht der berüchtigte Pirat plötzlich vor ihr, verführerisch und selbstbewusst wie eh und je, und will seine Frau zurück...
Quelle: Droemer Knaur

Meine Meinung:
Das Buch kam gestern an und ich habe es heute schon fertiggelesen, das sagt doch schon alles, oder?
Ok, das Buch hat, auch wie die Vorgänger, seine Schwachstellen, aber ich habe die einfach nicht beachtet, ich wollte einfach nur wissen wie es weitergeht. Die beiden Paare aus den vorherigen Romanen kommen hier auch vor, die Geschichte wird spannend fortgesetzt.
Der Anfang der Beziehung beider Protas hört sich ein wenig lasch und unglaubwürdig an, aber alles andere ist ein toller Piraten-Roman.
Alle drei Piraten haben langes Haar, die Cover der Bücher passen sogar farblich zu den jeweiligen Helden.

Von mir
5 von 5 Punkten.

:stern
Benutzeravatar
mantacabrio
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 13023
Registriert: 07.06.2006, 11:56
Wohnort: Seevetal / Hamburg

Beitragvon Wildfee » 11.07.2008, 13:50

Keine Ahnung, ich weis nur, was ich mir demnächst aus dem Regal ziehe :lol:
Copyright Avatar 1996 by Mark Ivan Cole - All Rights Reserved - Used by Permission
Kaffee hilft gegen alles. Auch gegen dumme Menschen. Man muss die Tasse nur mit genug Schwung werfen.
Benutzeravatar
Wildfee
Palastwache/Moderatorin/Mitbegründer
 
Beiträge: 15389
Registriert: 29.03.2006, 09:26
Wohnort: Bei Mainz

Beitragvon Ashani » 16.10.2009, 17:26

Nachdem mir der zweite Band dieser Trilogie so gar nicht gefallen hatte, habe ich unheimlich lange um dieses Buch herumscharwenzelt. :helga

Jetzt habe ich es durch und ich finde es besser als Band 2, aber um Längen langweiliger als Band 1. Ich mag diese Abenteuer-Liros unheimlich gerne, aber mit den Helden,die Jennifer Ashley in dieser Reihe auf uns losgelassen hat, kann ich, bis auf den Prota aus dem Auftaktband, kaum etwas anfangen. Viel zu arrogant und selbstgefällig. :roll: Die Damen müssen kuschen und können ihr Potenzial kaum entfalten.
So auch hier. Christopher Raine ist mir unsympathisch hoch drei. Honoria geht so, ich kann jedoch nicht verstehen, dass sie diesem Mann so hörig ist. Jede Menge Sex, der auch noch ziemlich heiss ist.

Meine Wertung: 4 von 5 Punkten
Benutzeravatar
Ashani
wohnt hier
 
Beiträge: 686
Registriert: 18.01.2007, 20:29
Wohnort: Ostfriesland

Re: Ashley Jennifer - DIE SEHNSUCHT DES PIRATEN

Beitragvon Locke » 05.07.2010, 21:44

mantacabrio hat geschrieben:Ok, das Buch hat, auch wie die Vorgänger, seine Schwachstellen, aber ich habe die einfach nicht beachtet,


aber Hallo. Mal sind sie im Bett, dann stehen sie wieder vor der Tür uns plötzlich rollt er sich doch herrum (auf dem Bett wieder denke ich???)
Aber trotz dessen will ich die anderen lesen.

3 von 5 Punkten.
Benutzeravatar
Locke
Magd der Palastwache
 
Beiträge: 7539
Registriert: 01.03.2009, 20:56
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Piraten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron