Robin Lee Hatcher - Sehnsucht und Verrat

historische Liebesromane mit Piraten/innen als Held/innen

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Robin Lee Hatcher - Sehnsucht und Verrat

Beitragvon patwelli » 12.09.2008, 16:57

Bild
Sehnsucht und Verrat (Historical Gold)
Robin Lee Hatcher
Cora Verlag Hamburg; Auflage 9/00 (2000) 2000 Taschenbuch 319 Seiten

Cora Historical Gold Nr. 101
OT: The Magic

Inhalt:

Besessen von de brennenden Verlangen, endlich Rache zu nehmen an seinem Erzfeind Farley Dunworthy, ist Damian Murray, Kapitän auf der "Magic", beinahe jedes Mittel recht - selbst die Entführung von dessen unschuldiger Nichte Cassandra. Und so findet sich die silberblonde Schöne statt bei ihrem von Farley ausgesuchten Verlobten Aldin Abernathy auf einem berüchtigten Piratenschiff wieder - und in den Armen Captain Damians. Denn der heißblütige Freibeuter verliert sein Herz an seine widerspenstige Beute, so wie Cassandra hinter all ihrem Zorn längst auch heimliches Begehren spürt. In der intimen Nähe der Schiffskabine werden Damian und Cassandra Liebende und Feinde zugleich - voller Sehnsucht nach Erfüllung und im Bann einer Vergangenheit voller Intrigen und Hass, Rachsucht und Verrat. Quelle: Cora

Meine Meinung:

Irgendwie fehlte mir ständig etwas bei dem Buch. Cassandra war einfach zu nett, lieb und naiv - interessant war allerdings schon ihre Entwicklung zu einem selbstständig denkenden Menschen. Allerdings ging mir dann ihre ich-liebe-ihn-und-alles-wird-gut Einstellung nach einiger Zeit gehörig auf den Geist, das war einfach zu viel des Guten. Sie muss auch einiges erleben, ihr Schiff wird gekapert, sie wird entführt, entjungfert, von ihrem Verlobten belästigt und schwanger wieder nach England geschickt - wo sie sich ihrem bösen Onkel entgegenstellen muss.

Damian ist sehr verbittert - aber er ist auch ein toller Held, ein richtiger Gutmensch, der es manchmal mit seinen Ansichten auch sehr schwer hat in der damaligen Zeit.

Ich weiss irgendwie gar nicht, wie ich dieses Buch einschätzen soll, es war nicht wirklich langweilig aber auch nicht wirklich spannend. Die Charaktere waren sehr einseitig, der Gute gut und der Böse böse und viele unerwartete Wendungen gab es auch nicht. Man kann es lesen - halt nette Lektüre für zwischendurch, wenn man nicht viel erwartet.


Ich gebe dem Buch 3 von 5 Punkten, vielleicht hat jemand ja eine andere Meinung *

LG

:stern
Zuletzt geändert von patwelli am 28.10.2012, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
Meine verwendeten Bilder habe ich entweder selbst erstellt oder sie kommen von dieser Seite

Bild
____________________________________

Mein Regal bei TT - Mein Regal bei TG
Benutzeravatar
patwelli
Palastwache/Moderatorin
 
Beiträge: 7892
Registriert: 04.06.2007, 20:20
Wohnort: Velbert

Beitragvon Marina G. » 21.04.2009, 14:49

Hallo,

ich mochte dieses Buch nicht sehr gerne. Ich konnte mich mit den Schreibstil einfach nicht anfreunden und auch mit den Personen wurde ich nicht richtig warm.

Bewertung: 2 von 5 Punkten
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5428
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich


Zurück zu Piraten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast