Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Eine Reise durch Zeit und Raum im Liebesroman

Moderatoren: mallory, Mondfrau, gini

Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon Letanna » 27.12.2014, 16:49

Werbung


Klapptext:
Nie hätte Eilidh gedacht, dass ihr Ausflug in die Culag Woods sie vierhundert Jahre in die Vergangenheit führen wird, wo sich nicht nur ihr Schicksal erfüllt, sondern sie auch noch die große Liebe kennenlernt. Doch gibt es finstere Machenschaften auf Ardvreck Castle, dem Stammsitz der MacLeods von Assynt, und mordlüsterne Hexenjäger stellen eine Bedrohung dar. Auch scheint die Legende über die zwei Geister, die hier ihr Unwesen treiben, einen wahren Kern zu besitzen.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Bei einem Besuch ihrer Verwandten in Schottland passiert Eilidh etwas Unglaubliches, sie reist durch die Zeit und landet im 17. Jahrhundert. Dort wird sie von der Heilerin Muireall aufgelesen und mitgenommen zur Burg Ardvreck. Der Clan der McLeods nimmt sie auf und sie findet sich recht schnell zurecht und gewöhnt sich langsam an das Leben auf der Burg. Sie lernt sogar die Liebe ihres Lebens kennen, nur steht die Beziehung unter keinem guten Stern, denn was passiert, wenn Eilidh wieder in ihre Zeit zurück muss?

Bei dem Roman handelt es sich um einen wirklich gelungenen Zeitreiseroman mit Highlandern, so etwas lese ich wirklich immer sehr gerne. Man hat beim Lesen das Gefühl, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat und das Leben des Clans sehr gut dargestellt wird, das Ganze wirkt sehr authentisch. Sogar die Zeitreise wird einigermaßen logisch erklärt, soweit das bei Zeitreisen überhaupt geht, nämlich mit Magie ;)
Eilidh ist sehr sympathisch, sie ist ein völlig normaler Typ mit normalen Problemen und Sorgen, was sie sehr natürlich wirken lässt. Ihre Erlebnisse werden sehr spannend erzählt, sie muss sich mit den abergläubischen Ansichten der damaligen Zeit auseinander setzen, und die Intrigen und Ränkespiele der Clanmitglieder über sich ergehen lassen. Und dann ist da noch Cailean, in den sie sich verliebt. Die Liebesgeschichte hat mir unheimlich gut gefallen und die Autorin überrascht am Ende mit einen wirklich gelungenen Plot.

Insgesamt bekommt das Buch die volle Punktzahl von mir und eine Leseempfehlung für jeden, der solche Bücher mag.

:stern
Zuletzt geändert von Letanna am 27.12.2014, 16:51, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4305
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon mallory » 27.12.2014, 16:50

Ich habe gerade deine Rezi via facebook auf deinem Blog gelesen und mir das Buch gleich geladen! :lol: Du bist nochmal mein Ruin!
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58027
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon Letanna » 27.12.2014, 16:52

mallory hat geschrieben:Ich habe gerade deine Rezi via facebook auf deinem Blog gelesen und mir das Buch gleich geladen! :lol: Du bist nochmal mein Ruin!


:zwinkern
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4305
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon steffie2006 » 27.12.2014, 17:20

Der klingt toll! Könntest du mich bitte noch spoilern, ob Sie in der Vergangenheit bleiben oder in die Gegenwart zurück kehren :zwinkern
Liebe Grüße
Steffi
Benutzeravatar
steffie2006
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1452
Registriert: 07.02.2013, 22:15
Wohnort: Schwarzwald

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon Marina G. » 27.12.2014, 18:56

Ich habe gleich eine Leseprobe auf meinen Kindle geladen :zwinkern
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5454
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon steffie2006 » 30.12.2014, 10:36

Hab Ihn mir auch geladen, allerdings bin ich nicht restlos überzeugt.

Vorweg ich liebe Zeitreise Romane. Die Zeitreise war hier auch gut erklärt. Allerdings hat das Buch m. M. n. einige Längen, wo man ewtas hätte kürzen können und an anderen Stellen etwas ausführlicher hätte sein können. Die Liebesgeschichte kam mir fast zu kurz.

Die Hintergrundinfos zu Schottland fand ich gelungen, das war sehr interessant.

Von mir gibts 4 von 5 Punkten
Liebe Grüße
Steffi
Benutzeravatar
steffie2006
gehört zum Inventar
 
Beiträge: 1452
Registriert: 07.02.2013, 22:15
Wohnort: Schwarzwald

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon mallory » 09.01.2015, 20:59

Ich habe erst einige Seiten gelesen, habe aber so meine Probleme mit dem Schreibstil. Er ist sehr deutsch, nahezu umgangssprachlich, während die Reden in der Vergangenheit wirken wie vom Mittelaltermarkt. Bsp:

"Ihr habt einen seltsamen Akzent. Seid Ihr wohl eine Engländerin?"
Das mussten gerade die sagen. Deren Gälisch klang auch ganz komisch. Offenbar handelte es sich um Early Modern Irish, aus dem das schottische Gälisch um 1700 hervorgegangen war.


Mich stören schon an diesen vier Sätzen mehrere Dinge. Zum einen dieses "wohl" in der Frage, das für mich etwas gestelzt klingt und durch die Antwort "Ich bin keine Engländerin. Das vermag ich euch zu versichern." auch nicht gerade aufgelockert wird. Ich hoffe, dass ich mich entweder in diese altertümliche Sprache noch einlese oder dass sie einfach etwas flüssiger wird. Dann sind die Sätze Das mussten gerade die sagen. Deren Gälisch klang auch ganz komisch. in der Ich-Form durchaus okay, aber wenn der Roman in der 3. Person geschrieben ist sind sie mir zu umgangssprachlich. Und was mich auch stört ist die Überlegung, um welche Sprache es sich wohl handelt weil ja geschichtlich betrachtet erst da und da das und das passierte. Die Frau hat gerade festgestellt dass sie 400 Jahre in die Vergangenheit geraten ist und hat noch die Muße sich über die Sprache Gedanken zu machen??

Ich muss ehrlich sagen, wenn ich das Buch nicht gekauft hätte würde ich wohl jetzt schon wieder aufgeben. So lese ich eben weiter und hoffe der Funke springt noch über zu mir. Ich hoffe es wirklich!!
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58027
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon Marina G. » 10.01.2015, 20:21

Ich habe hier auch die Leseprobe gelesen und bin mit dem Stil nicht warm geworden, also ist das Buch nicht auf meinen WZ gelandet.
Benutzeravatar
Marina G.
Herrin der Schlossküche/Köchin
 
Beiträge: 5454
Registriert: 01.04.2009, 19:21
Wohnort: Österreich

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon mallory » 10.01.2015, 20:35

Ich habe noch ein Stück weitergelesen aber mich so über die Prota aufgeregt dass ich das Buch abgebrochen habe. Da es ja ein unverkäufliches ebook ist :roll: werde ich ihm irgendwann nochmal eine Chance geben aber im Moment nicht mehr.
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58027
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon Letanna » 10.01.2015, 21:24

Du kannst ein eBook aber innerhalb von 7 Tagen wieder zurück geben.
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4305
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon mallory » 11.01.2015, 11:48

Die sind leider schon vorbei. Abgesehen davon habe ich da bei gekauften ebooks tatsächlich ein schlechtes Gewissen. :roll:
Etwas Muße braucht der Mensch, eine Blume und ein Buch.
Else Pannek (1932-2010)
Deutsche Lyrikerin
Benutzeravatar
mallory
Palastwache/Teilzeit-Todesquasslerin/Moderatorin
 
Beiträge: 58027
Registriert: 30.03.2006, 21:41
Wohnort: Reutlingen

Re: Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Beitragvon Letanna » 11.01.2015, 13:51

mallory hat geschrieben:Die sind leider schon vorbei. Abgesehen davon habe ich da bei gekauften ebooks tatsächlich ein schlechtes Gewissen. :roll:


Na ja, wenn du es nicht gelesen hast, fände ich das nicht schlimm. Habe es bisher auch nur einmal gemacht, weil versehentlich was bestellt habe, was ich wirklich nicht wollte :D
Benutzeravatar
Letanna
Dienstmagd
 
Beiträge: 4305
Registriert: 26.04.2009, 08:09
Wohnort: Moers


Zurück zu Zeitreise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast